Shi-Dagozu-Schrein

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Shi-Dagozu-Schrein
Shi-Dagozu-Schrein.png
Spiel Breath of the Wild
Prüfung Querdenker
(Rätsel)
Standort Westliche Hyrule-Ebene
Benötigter Gegenstand
Erhaltener Gegenstand

Der Shi-Dagozu-Schrein ist einer der Schreine der Prüfung in Breath of the Wild. Er wurde auf Anweisung der Göttin Hylia vom Priester Shi-Dagozu erbaut und prüft die Fähigkeiten derjenigen, welche die Verheerung Ganon bekämpfen wollen.[1] Wenn Link die Prüfung des Schreins besteht und sich somit als der wahre Held beweist, erhält er ein Zeichen der Bewährung.

Lage und Schrein-Aufgabe[Bearbeiten]

Der Schrein befindet sich an den Klippen im Süden der Westlichen Hyrule-Ebene, westlich der Jaad-Brücke, doch der Eingang ist zunächst noch im Erdboden verborgen.
Um den Eingang erscheinen zu lassen, muss die Schrein-Aufgabe namens Zwei in eins gelöst werden, die man von Kashiwa erhält. In dem Gebiet, in dem sich der Schrein befindet, stehen mehrere Felsen mit einem Loch darin. Die Aufgabe besteht darin, einen Pfeil durch zwei dieser Felsen zu schießen. Einer dieser beiden steht ganz im Westen des Gebietes auf dem Boden. Der zweite befindet sich südöstlich davon auf einer natürlichen Steinsäule. Nachdem der Schuss durch die Felsenlöcher gelungen ist, erhebt sich der Eingang des Schreins aus dem Boden.

Inneres und Prüfung[Bearbeiten]

Die Plattform mit den Schaltern.

Im Inneren des Schreins steht man auf einer Plattform, die von einem bodelosen Abgrund umgeben ist. Vor einem befinden sich zwei große Schalter am Boden und links gibt es eine Wand mit einem verschlossenen Durchgang, hinter dem der Priester auf seinem Podest sitzt. An der Wand gegenüber der Plattform befinden sich Rampen, die abwärts zu zwei Plattformen mit großen Vertiefungen führen. Zwischen den Rampen gibt es drei waagerechte und eine schräg stehende Plattformen, die durch die Schalter im Boden geneigt werden können. Jeder Schalter neigt je zwei untereinanderliegende Plattformen in eine festgelegte Richtung. Auf der oberen der beiden Plattformen liegt je eine Kugel. Die jeweils untere Plattform dient dazu, den Weg dieser Kugeln von Rampe zu Rampe zu beeinflussen. Die Kugeln müssen in die Vertiefungen geleitet werden. Rollen die Kugeln dabei in den Abgrund, kommen neue aus Öffnungen in der Decke. Landen zwei Kugeln in derselben Vertiefung, dreht sich deren Plattform, sodass die Kugeln wieder herausfallen.

Die Rampen. Unten leuchten die Umrandungen der Plattformen mit den Vertiefungen in Orange.

Stellt man sich auf den linken Schalter, neigen sich die linken Plattformen. Die Kugel auf der oberen gerät dadurch in Bewegung und rollt ohne weiteres Zutun nach unten in die rechte Vertiefung. Stellt man sich auf den rechten Schalter, neigen sich die rechten Platformen und die zweite Kugel rollt die Rampe hinunter. Nun muss man sofort den linken Schalter betätigen, da die Kugel sonst über die untere linke Plattformen in den Abgrund rollt. Durch Betätigen des Schalters ist die Plattform aber entgegen der Rollrichtung der Kugel geneigt, sodass diese die Richtung ändert. Dann muss man gleich zurück zum rechten Schalter, damit die Kugel an der unteren rechten Plattform erneut die Richtung ändert und schließlich in die linke Vertiefung rollt.
Man kann aber auch erst den linken und dann den rechten Schalter betätigen um die linke Kugel in die linke Vertiefung zu leiten. Betätigt man dann erst den rechten und dann den linken Schalter, rollte die rechte Kugel in die rechte Vertiefung.
Wenn in jeder Vertiefung eine Kugel liegt, öffnet sich der Durchgang zum Podest des Priesters. Dieser übergibt einem ein Zeichen der Bewährung.

Im Schrein gibt es zudem eine Schatztruhe, die sich auf einer Plattform hinter den untersten Rampen befindet. Man kann mit dem Parasegel dorthin gleiten. Mittels einer schwebenden Plattform, die durch einen weiteren Bodenschalter aktiviert wird, kommt man zurück zum Eingang. In der Truhe findet man ein Elektro-Großschwert.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Vor ungeahnter Zeit offenbarte sich die Göttin Hylia vor mir. Sie gab mir die Aufgabe, diesen Schrein der Prüfung zu erschaffen. Ich wurde der Priester, welcher die Pilger auf ihre Fähigkeit hin prüft, die Verheerung zu besiegen. Nach Äonen erschien nun endlich der wahre Held vor mir.“ – erster Priester, dessen Prüfung Link besteht (Breath of the Wild)
    Da immer nur der erste Priester diese Aussage macht und jeder der vier Priester auf dem Vergessenen Plateau der erste sein kann - abhängig von der Entscheidung des Spielers -, kann man vermuten, dass die Aussage stellvertretend für alle Priester und Schreine gilt.


„Shi-Dagozu-Schrein“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch シ・ダゴズの祠 (Shi Dagozu no hokora) (kleiner) Schrein des Shi Dagozu
Englisch Sheem Dagoze Shrine Sheem Dagoze-Schrein
Französisch Sanctuaire de Shi'Dagoz Heiligtum des Shi'Dagoz
Italienisch Sacrario di Shi Dagozu Heiligtum des Shi Dagozu
Spanisch Santuario de Shiddaz Heiligtum des Shiddaz
Niederländisch Tempel van Sheem Dagoze Tempel von Sheem Dagoze