Toumi-Soke-Schrein

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Toumi-Soke-Schrein
ToumiSoke.png
Link betritt den Toumi-Soke-Schrein
Spiel Breath of the Wild
Prüfung Säulen aus Eis
(Rätsel)
Standort Hylia-Berg
Benötigter Gegenstand Winterwams oder wärmende Nahrung
Erhaltener Gegenstand
Gegner Nano-Wächter

Der Toumi-Soke-Schrein ist einer der Schreine der Prüfung in Breath of the Wild. Er wurde auf Anweisung der Göttin Hylia vom Priester Toumi-Soke erbaut und prüft die Fähigkeiten desjenigen, der die Verheerung Ganon bekämpfen will.[1] Sobald Link den Schrein gemeistert hat, erhält er als Belohnung von Toumi-Soke ein Zeichen der Bewährung.

Standort und Aufgabe[Bearbeiten]

Der Eingang zum Toumi-Soke-Schrein befindet sich auf dem verschneiten Hylia-Berg im Westen des Vergessenen Plateaus . Aufgrund der Kälte braucht Link entweder das Winterwams des Alten Mannes oder wärmende Nahrung die ihm Immunität gegen die Kälte gewährt. Um den Schrein zu betreten muss Link den Shiekah-Stein auf das Podest am Eingang des Tempels legen. Wie alle Schreine dient auch dieser als Ort, an den Link sich teleportieren kann.

Im Inneren des Schreins muss Link zuallererst das Cryomodul an einem nahegelegenen Podest auf seinen Shiekah-Stein laden. Mithilfe dieses Moduls kann Link auf nassen Oberflächen Säulen aus Eis kreieren. Diese Fähigkeit benötigt er auch sogleich um ein erhöhtes Gebiet zu erreichen. In diesem Gebiet muss Link dann eine Eissäule unter einem Tor kreieren um dieses hochzustemmen und somit zu öffnen.

Hinter dem Tor befindet sich ein Nano-Wächter, den Link besiegen muss. Nachdem dieser geschlagen ist muss Link erneut ein höheres Gebiet erreichen. Dies schafft er, indem er bei einer nahegelegenen Wippe eine Eissäule unter einer Seite erstellt und somit eine diagonale Brücke baut. Somit kann er den höchsten Bereich des Schreins erreichen. Link steht nun dem Priester Toumi-Soke gegenüber, der ihm ein Zeichen der Prüfung verleiht.

Zusätzliche Schatztruhen[Bearbeiten]

  • In dem Bereich, in dem Link den Wächter besiegen muss, befindet sich eine Plattform die Link mithilfe einer Eissäule erreichen kann. Auf dieser Plattform befindet sich eine Truhe die eine Reiselanze enthält.

Galerie[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Der Name des Priesters Toumi-Soke ist vermutlich von Kentarō Tominaga abgeleitet, einem der Game Designer von Breath of the Wild.
    Die Vermutung, dass der Name auf einen der Entwickler anspielt, kommt daher, dass es andere Priester gibt, bei denen die Namensähnlichkeit so groß ist, dass ein Zufall unwahrscheinlich ist; zum Beispiel Ja-Bashif (Hidemaro Fujibayashi) oder Kiwa-Zatas (Satoru Takizawa). Im japanischen Original werden die Namen der Priester in der Silbenschrift Katakana geschrieben. Darum sollte man auch die Namen der Entwickler in dieser Schrift betrachten, wenn man beide vergleichen will. Von den Entwicklern, die im Abspann von Breath of the Wild genannt werden, ist Kentarō Tominaga (ケンタロウ トミナガ) der einzige, dessen Name alle Zeichen enthält, die im Namen des Priesters Toumi-Soke (トゥミ・ンケ) vorkommen.
  • In der englischen Version von Breath of the Wild, die auf der E3 2016 präsentiert wurde, lautete der Name des Schreins „Shrine Ke Numut“.[2] In der finalen englischen Version, die neun Monate später veröffentlicht wurde, heißt er hingegen „Keh Namut Shrine“.


Toumi-Soke-Schrein“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch トゥミ・ンケの祠 (Tumi Nke no hokora) (kleiner) Schrein des Tumi Nke (siehe auch: Abschnitt „Trivia“)
Englisch Keh Namut Shrine Keh-Namut-Schrein
Französisch (EU) Sanctuaire de Toumi'Soke Heiligtum des Toumi'Soke
Italienisch Sacrario di Toumi Soke Heiligtum des Toumi Soke
Spanisch (EU) Santuario de Soukeh Heiligtum des Soukeh
Niederländisch Tempel van Keh Namut Tempel von Keh Namut
Russisch Святилище Ке-Намут (Swjatilischtsche Ke-Namut) Ke-Namut-Heiligtum


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Vor ungeahnter Zeit offenbarte sich die Göttin Hylia vor mir. Sie gab mir die Aufgabe, diesen Schrein der Prüfung zu erschaffen. Ich wurde der Priester, welcher die Pilger auf ihre Fähigkeit hin prüft, die Verheerung zu besiegen. Nach Äonen erschien nun endlich der wahre Held vor mir.“ — erster Priester, dessen Prüfung Link besteht (Breath of the Wild)
    Da immer nur der erste Priester diese Aussage macht und jeder der vier Priester auf dem Vergessenen Plateau der erste sein kann – abhängig von der Entscheidung des Spielers –, kann man vermuten, dass die Aussage stellvertretend für alle Priester und Schreine gilt.
  2. The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Introduction - Nintendo E3 2016, Video auf dem offiziellen YouTube-Kanal von Nintendo of America, veröffentlicht am 15.06.2016, Zeitmarke bei 12:53