Ja-Bashif-Schrein

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ja-Bashif-Schrein
JaBashif.png
Link betritt den Ja-Bashif-Schrein
Spiel Breath of the Wild
Prüfung Zerstörungskraft
Standort Östliche Tempelruinen
Benötigter Gegenstand Shiekah-Stein
Erhaltener Gegenstand

Der Ja-Bashif-Schrein ist einer von vier Schreinen der Prüfung auf dem Vergessenen Plateau in Breath of the Wild. Er wurde im Namen der Göttin Hylia von dem Priester Ja-Bashif erbaut und dient als Prüfung für Link.[1] Sobald Link den Schrein gemeistert hat, erhält er als Belohnung von Ja-Bashif ein Zeichen der Bewährung.

Aufbau[Bearbeiten]

Der Ja-Bashif-Schrein befindet sich innerhalb der zerfallenen Östlichen Tempelruinen. Der Eingang ist durch Felsen versperrt, Link muss daher über eine Mauer klettern um ihn zu erreichen. Dabei muss Link die noch immer aktivierbaren Wächter-Wracks umgehen, die sich in den Ruinen befinden. Um den Schrein zu betreten muss Link dann lediglich den Shiekah-Stein auf das Podest am Eingang des Tempels legen. Wie alle Schreine dient auch dieser als Ort, an den Link sich teleportieren kann.

Im Inneren des Schreins muss Link zuallererst das Bombenmodul an einem nahegelegenen Podest auf seinen Shiekah-Stein laden. Mit diesem Modul kann er dann eine brüchige Wand zerstören, welche den Weg versperrt. Hinter der Wand befindet sich ein Tunnel, dem Link folgen muss. Nachdem Link dem Gang gefolgt ist, kommt er zu einer weiteren brüchigen Wand. Diesmal kann Link die Wand jedoch nicht erreichen, da sie sich hinter einer Vertiefung befindet. Link muss daher seine Bombe auf eine Schwebeplattform legen die Richtung Wand schwebt, und die Bombe dann im richtigen Moment zünden. Daraufhin explodiert die Wand und Link kann mit der Schwebeplattform weiterreisen.

Im letzten Raum befindet sich eine Vertiefung zwischen der Ebene auf der sich Link befindet, und der Ebene auf der sich der Prister Ja-Bashif befindet. Die einzige Leiter die zu Ja-Bashif führt wird von einer brüchigen Wand blockiert. Link muss nun eine der Katapultplattformen nutzen und eine Bombe auf ihr ablegen. Dadurch wird die Bombe auf die andere Ebene hinübergeschossen und zerstört sobald sie gezündet wird die Wand. Link kann dann den Priester erreichen von dem er ein Zeichen der Bewährung erhält.

Schatztruhen[Bearbeiten]

  • Nachdem Link die erste brüchige Wand zerstört hat findet er zu seiner Rechten eine weitere. Hinter dieser befindet sich eine Schatztruhe, welche einen Reise-Zweihänder enthält.
  • Eine weitere Truhe befindet sich in dem großen Raum in dem sich auch der Priester befindet. Link muss sich von einer der Katapultplattformen zu ihr hinüberschießen lassen. Die Truhe enthält einen Bernstein.

Trivia[Bearbeiten]

  • Der Name des Schreins - beziehungsweise des Priesters - ist im Original ein Anagramm des Familiennamens Fujibayashi und spielt damit vermutlich auf Hidemaro Fujibayashi an, den Regisseur von Breath of the Wild. Schreibt man den Familiennamen in Katakana und nimmt dann jedes zweite Zeichen, so erhält man den ersten Teil des Schreinnamens und die restlichen Zeichen ergeben den zweiten Teil, wobei das erste Zeichen des Familiennamens zum letzten des Schreinnamens wird: フシ (Fu-ji-ba-ya-shi) - ジャ・バシフ (Ji-ya・Ba-shi-fu).

Galerie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Vor ungeahnter Zeit offenbarte sich die Göttin Hylia vor mir. Sie gab mir die Aufgabe, diesen Schrein der Prüfung zu erschaffen. Ich wurde der Priester, welcher die Pilger auf ihre Fähigkeit hin prüft, die Verheerung zu besiegen. Nach Äonen erschien nun endlich der wahre Held vor mir.“ – erster Priester, dessen Prüfung Link besteht (Breath of the Wild)
    Da immer nur der erste Priester diese Aussage macht und jeder der vier Priester auf dem Vergessenen Plateau der erste sein kann - abhängig von der Entscheidung des Spielers -, kann man vermuten, dass die Aussage stellvertretend für alle Priester und Schreine gilt.


Ja-Bashif-Schrein“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch ジャ・バシフの祠, Ja Bashifu no hokora (kleiner) Schrein des Ja Bashifu (siehe auch: Trivia)
Englisch Ja Baij Shrine Ja Baij-Schrein
Französisch Sanctuaire de Ja'Bashif Heiligtum von Ja'Bashif
Italienisch Sacrario di Ja Bashif Heiligtum von Ja Bashif
Spanisch Santuario de Asiph Heiligtum von Asiph
Niederländisch Tempel van Ja Baij Tempel von Ja Baij
Russisch Святилище Джа-Баиж, Swjatilischtsche Dscha-Baisch Dscha-Baisch-Heiligtum