Jin-Yoh-Schrein

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jin-Yoh-Schrein
Jin-Yoh-Schrein.jpg
Spiel Breath of the Wild
Prüfung Ruhe und Bewegung
(Rätsel)
Standort Südlich des Naboru-Bergs
Benötigter Gegenstand
Erhaltener Gegenstand
Gegner Nano-Wächter

Der Jin-Yoh-Schrein ist einer der Schreine der Prüfung der Region des Turms der Wüste in Breath of the Wild. Er wurde im Namen der Göttin Hylia von dem Priester Jin-Yoh erbaut und dient als Prüfung für Link [1]. Sobald Link den Schrein abgeschlossen hat, erhält er als Belohnung von Jin-Yoh ein Zeichen der Bewährung.

Lage und Aufbau[Bearbeiten]

Am Fuße des Brillenfelsens, auf welchem sich der Turm der Wüste erhebt, führt ein Weg durch eine Schlucht. Nahe dieses Wegs ist südlich des Naboru-Bergs der Schrein und muss nur mit dem Shiekah-Stein aktiviert werden.

Der Schrein besteht aus mehreren Räumen, die durch Türen voneinander getrennt sind und die zunächst geöffnet werden müssen. Im ersten Raum befindet sich über einem Abgrund ein Laufband, auf dem eine Kugel transportiert wird. Hinter dem Laufband gibt es eine Vertiefung, in welche die Kugel gebracht werden muss. Dies kann mithilfe eines zum richtigen Zeitpunkt abgeschossenen Pfeils erfolgen. Die nun offene Tür führt zu einem ähnlichen Raum, der auf gleiche Weise gelöst werden kann. Der einzige Unterschied besteht darin, dass sich neben der Kugel noch zwei Nano-Wächter auf dem Laufband befinden. Im nächsten Raum gibt es nunmehr zwei Laufbänder, die beide in unterschiedliche Richtungen fahren. Erschwerend kommt hinzu, dass über beide Laufbänder Laserstrahlen projiziert werden, die bei Berührung Schaden zufügen können. Auf dem hinteren der beiden Läufbänder fahren unterschiedlich große Steinblöcke entlang, die die Laserstrahlen beim Passieren kurzzeitig unterbrechen. Die neben dem Eingang postierte Kugel kann nun entweder über das Laufband in die Mulde auf der anderen Seite des Raumes gebracht werden oder mittels Stasismodul über den Abgrund geschossen werden. Dies öffnet die letzte Tür, die zum Priester führt. Neben den Steinblöcken fährt auch eine Schatztruhe auf dem hinteren Laufband, die mittels Magnetmodul herangezogen werden kann und die einen Opal enthält.

Nachdem Jin-Yoh erreicht wurde, überlässt er dem Helden als Belohnung ein Zeichen der Bewährung.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Vor ungeahnter Zeit offenbarte sich die Göttin Hylia vor mir. Sie gab mir die Aufgabe, diesen Schrein der Prüfung zu erschaffen. Ich wurde der Priester, welcher die Pilger auf ihre Fähigkeit hin prüft, die Verheerung zu besiegen. Nach Äonen erschien nun endlich der wahre Held vor mir.“ – erster Priester, dessen Prüfung Link besteht (Breath of the Wild)
    Da immer nur der erste Priester diese Aussage macht und jeder der vier Priester auf dem Vergessenen Plateau der erste sein kann - abhängig von der Entscheidung des Spielers -, kann man vermuten, dass die Aussage stellvertretend für alle Priester und Schreine gilt.


Jin-Yoh-Schrein“ in anderen Sprachen
Sprache Name
Englisch Jee Noh Shrine