Hebra-Berge

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icon Herz.png Herzenssache

Dieser Artikel benötigt dringendst eine gut recherchierte Überarbeitung. Wer fasst sich ein Herz und übernimmt diese Aufgabe?
Nach dem Überarbeiten entferne bitte diesen Baustein wieder.


Hebra-Berge
Hebra-Berge.jpg
Spiele Breath of the Wild
Andere Auftritte Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung
Bewohner
Gegenstände
Orte

Die Hebra-Berge sind eines der größeren Gebiete Hyrules in Breath of the Wild. Sie sind komplett verschneit und so kalt, dass Link im Freien ohne Schutz Schaden nimmt. Personen oder Bauwerke findet man hier nur wenige. Besondere Orte sind der Stall des Schneelands, das Nördliche Irrschloss und der Hebra-Gipfel im Zentrum, der zu den höchsten Orten des ganzen Landes zählt.

Lage und Besonderheiten[Bearbeiten]

Die Hebra-Berge liegen in der Region Hebra, die einen großen Bereich an der nordwestlichen Grenze Hyrules einnimmt. Das Gebiet bildet die nördliche Hälfte Hebras, während im Süden das Tabanta-Grenzland liegt. Im Norden und Westen erstrecken sich die Berge bis zu einer großen, namenlosen Schlucht, welche die Außengrenze Hyrules darstellt und jedes Weiterkommen für Link unmöglich macht. Sollte er in die Schlucht springen oder versuchen über sie hinweg zu fliegen, fällt er und wacht an der Stelle auf, von der er gesprungen ist und verliert ein Herz. Dieselbe Schlucht bildet auch im Nordosten die Grenze des Gebietes aber der größere Teil der Ostgrenze verläuft entlang der zum Tabanta-Grenzland gehörenden Kukudja-Schlucht, welche nicht unüberwindbar ist. Zwischen den Schluchten gibt es einen Übergang zum Rest Hyrules, an dem die Hebra-Berge an das Gebiet der Berge von Eldin grenzen.

Trotz des Namens ist das Gebiet nicht komplett bergig, sondern umfasst auch eine weite Ebene namens Tabanta-Schneefeld im Osten. Die Berge im Zentrum und Westen machen aber der größten Teil des Gebietes aus. Wegen der extremen Kälte ist es unerlässlich, dass Reisende sich in kältebeständiger Rüstung kleiden oder Gerichte oder Medizin mit Schärfe-Effekt mitnehmen. Der Rote Pfau verkauft das Orni-Set, das von Reisenden in der Region Hebra wegen seiner Kältebeständigkeit geschätzt wird. Trägt man das Set, ist man auch immun gegen Gefrieren, was ein nützlicher Schutz vor den Eismonstern ist, die in diesen Bergen hausen.

Trotz des rauen Klimas und der Gefahren sind die Berge jedoch sehr beliebt zum Schildschlittern. Aus diesem Grund lebt der ehemalige Schildschlitter-Profi Selmie in einer Hütte in den Bergen. Sie hat die Hütte eingerichtet und die Bergpfade mit Fahnen markiert, um Reisenden zu helfen, besonders denen, die unerfahren sind. Sie bemerkt aber auch, dass die schneebedeckten Gipfel wirklich schön und der ideale Ort fürs Schildschlittern sind und möchte, dass so viele Menschen wie möglich den Sport so sicher wie möglich genießen. Die Hütte verfügt über einen Kochtopf und ein Bett, das auch von Reisenden genutzt werden kann, und ist oft mit Lebensmitteln ausgestattet.

Die Tiere, die in den Bergen leben, verlieren mehr hochwertiges Fleisch als Tiere in wärmeren Klimazonen. Die Tabanta-Elche, Säbelnashörner und Kaiserbären sind die größeren Tiere, die in der Region heimisch sind. Die Schneewölfe, Schneefüchse und Schneetauben sind kleinere Tiere, liefern aber auch Fleisch von höherer Qualität. Aber auch Rotspatzen können hier angetroffen werden. Diese lassen allerdings nur Vogelnüsse fallen. Das kalte Klima führt jedoch dazu, dass rohes Fleisch, Fisch, Schnecken und Krabben gefrieren, wenn sie nicht schnell gesammelt werden.

Drei geheime heiße Quellen befinden sich versteckt in den Hebra-Bergen, darunter Eifogals Geheimquelle, Schutars Geheimquelle und Minflas Geheimquelle. Wenn man sie findet, fügt man ihre Standortnamen der Karte hinzu. Eifogals Geheimquelle und Minflas Geheimquelle befinden sich im Nordwesten der Hebra-Berge. Schutars Geheimquelle liegt im Westen.

Schreine[Bearbeiten]

Krog-Fundorte[Bearbeiten]

  • Auf dem Hebra-Gipfel unter einem Stein
  • In Minfas Geheimquelle liegt nördlich eine kleine Höhle. Der Krog ist unter einem Stein unter einem Laubhaufen.
  • Auf der Hebra-Nordspitze
  • Nordwestlich der Hebra-Nordwand ist ein Steinkreis.
  • Nördlich des To-Kumo-Schreins am Felshang in einem Eisblock

Gegner[Bearbeiten]


Hebra-Berge“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch へブラ山脈 (Hebura sanmyaku) Hebra-Gebirgskette
Englisch Hebra Mountains Hebra-Berge
Französisch chaîne d'Hébra (Gebirgs)kette von Hebra
Italienisch montagne di Hebra Berge von Hebra
Spanisch cordillera de Hebra Bergkette von Hebra
Niederländisch Hebra-gebergte Hebra-Gebirge