Sumpf von Ranelle

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sumpf von Ranelle
Spiele
Bewohner

Der Sumpf von Ranelle ist ein Gebiet Hyrules in Breath of the Wild. Er erstreckt sich im Südwesten der Region Ranelle und ist bis auf einige Echsalfos und einen Hylianer namens Sasan unbewohnt. Im Wasser befinden sich die Inseln Koponga mit den Koponga-Dorfruinen, Sauz, Wesla, die Schrein-Insel mit dem Data-Kusu-Schrein, Bonun, Dehess, Molude, Meernig mit einem roten Hinox und Melka. Neben diesen größeren Inseln existieren noch viele kleinere, deren Gesamtheit die Tausend Sandbänke bildet. Ein Weg verbindet die Straße zwischen der Aquila-Brücke und dem Stall der Sümpfe im Westen mit der Weggabelung vor der Ingogo-Brücke im Nordosten. Nördlich der Sümpfe befindet sich die Moor-Garnisonsruine. Der Sumpf wird im Norden und Osten durch den Luzida-Fluss begrenzt, im Süden durch das Quorta-Hochland, den Taja-See und den Rikona-Hügel und im Westen durch den Hylia-Fluss.


„Sumpf von Ranelle“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch ラネール湿原 (Ranēru shitsugen) Ranelle-Sumpf/-Moor
Englisch Lanayru Wetlands Ranelle-Feuchtgebiete / Sumpfgebiete / Moorlandschaften
Französisch Marécages de Lanelle Sümpfe / Moore von Ranelle
Italienisch Palude di Ranel Sumpf / Moor von Ranelle
Spanisch Pantano de Lanayru Sumpf / Moor von Ranelle
Niederländisch Lanayru-moeras Ranelle-Sumpf