Kukudja-Schlucht

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fotobox.png Bebilderung
Diesem Artikel fehlen leider passende Bilder wie Screenshots oder Illustrationen. Bitte füge diese hinzu, beachte dabei jedoch unsere Richtlinien. Anschließend darf dieser Hinweis entfernt werden.
Kukudja-Schlucht
Spiele Breath of the Wild
Orte

Die Kukudja-Schlucht ist eine Schlucht im Nordwesten Hyrules in Breath of the Wild. Sie verläuft entlang der südöstlichen Grenze der Region Hebra und grenzt diese somit deutlich vom Rest des Landes ab.

Lage und Aufbau[Bearbeiten]

Auf der einen Seite trennt die tiefe Schlucht im Westen das Hema-Hochland in der Region Gerudo von der Lutz-Ebene im Tabanta-Grenzland. Von dort verläuft sie zunächst in Richtung Osten, macht eine leichte Biegung nach Norden, um sodann nach Nordosten weiterzuführen. Am anderen Ende der Schlucht wird das Tabanta-Schneefeld nahe des Juglano-Bergs von der Sorbo-Ebene getrennt. Vielerorts sind hölzerne Windräder in der Schlucht montiert.

Zu beiden Seiten der Schlucht ragen steile Felswände nach oben, an denen teilweise Spurtlinge wachsen. Auf Höhe des Stall der Tabanta-Brücke verbindet die Tabanta-Brücke die Region Hebra mit dem Gebiet Inneres Hyrule. Unterhalb dieser Brücke befindet sich der Kukudja-Schlucht-Platz, wo der Gorone Grift anzutreffen ist, der das Spiel Rumpelgolf anbietet. Er hat sich dort einen kleinen Unterstand mit Kochstelle eingerichtet und zwei Eisenhämmer für mögliche Mitspieler vorbereitet.

Aufgrund des kargen Untergrunds gibt es wenig Pflanzenwuchs, lediglich vereinzelte Gräser oder Büsche wachsen hier. Hin und wieder können Frostkraut oder diverse Pilze wie Schwertling oder Schleichling gefunden werden.

In der Kukudja-Schlucht leben diverse Tierarten wie Frostflügler und Frostlibellen, Steppenfüchse oder Räuberwölfe.

Auch diverse Gegner lauern in der Schlucht. Hierzu zählen Schleime, Echsalfos, Ishirok, Flederbeißer sowie berittene Bokblins. Nachts treten Stal-Moblins und Stal-Echsalfos auf.

Etwa auf halber Strecke von einem Ende der Schlucht zum anderen verbirgt sich der Dounba-Ta-Schrein. Am nordöstlichen Ende schmiegt sich der Vergessene Tempel an die Felswände, der den Rona-Kahta-Schrein beherbergt.

In der Schlucht kann man den Drachen Eldra antreffen, der regelmäßig durch sie hindurch fliegt.


Kukudja-Schlucht“ in anderen Sprachen
Sprache Name
Englisch Tanagar-Canyon