Ranelle-Spitze

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fotobox.png Bebilderung

Zu diesem Artikel fehlen leider noch einige gute Bilder (Screenshots, Artworks). Beachte beim Ergänzen jedoch die Richtlinien. Erweitere den Artikel und entferne danach diesen Baustein wieder.

Ranelle-Spitze
Spiele Breath of the Wild
Bewohner Naydra (zeitweise)
Orte

Die Ranelle-Spitze ist der höchste Gipfel des Ranelle-Gebirges in Breath of the Wild und liegt im Osten Hyrules in der Region Hateno-Turm.

Das Gebirge mit der Ranelle-Spitze liegt in einem Gebiet, in welchem es ganzjährig so kalt ist, dass alles stets schneebedeckt ist. Um in der Kälte keinen Schaden zu nehmen, sollte man sich mit warmer Kleidung, Kälteschutzmedizin und/oder wärmenden Essen versorgen, bevor man sich auf den Weg zur Ranelle-Spitze macht. Von Kakariko aus führt ein zum großen Teil mit Steinen gepflasterter Weg durch das West- und Osttor der Ranelle-Straße und über das Naydra-Schneefeld bis hinauf zum Gipfel, an welchem die Quelle der Weisheit zu finden ist. Dort ragen auch einige mächtige Säulen aus Eis in den Himmel.

Aufgrund der Kälte wachsen nur einige wenige Bäume und Sträucher auf dem Berg. Vereinzelt sind auch Maxi-Trüffel, Frostlinge und Frostkraut zu finden. Frostlibellen, Schneetauben sowie Frostflügler fühlen sich in diesem Gebiet äußerst wohl. Auch einige Gegner wie blaue Echsalfos, Eisschleime, Glacirok, Eis-Flederbeißer sowie Schneewölfe sind auf der Ranelle-Spitze zu finden.

Im Rahmen der Schrein-AufgabeSchatz der Ranelle-Spitze“ erfährt Link von Meddo in Hateno, dass sich auf der Ranelle-Spitze die Quelle der Weisheit befindet, in welcher früher die Prinzessinnen von Hyrule Reinigungszeremonien durchgeführt haben. Außerdem soll sich dort ein Schatz befinden. Link trifft dort auf den vom Schlamm des Hasses überzogenen Naydra. Gelingt es dem Helden, den Drachen davon zu befreien und bringt der Quelle der Weisheit eine Schuppe von Naydra dar, öffnet sich die Tür zu einer Höhle, in welcher der Jitah-Sami-Schrein verborgen ist.

Ranelle ist ein heiliger Berg, den nur jene betreten dürfen, die mindestens 17 Jahre alt sind, da jüngere Menschen noch nicht weise genug sind. Es handelt sich dabei um einen Brauch, mit dem die Göttin Nayru geehrt wird. [1] „Nelle“ ist ein alter Name für Nayru, die Göttin der Weisheit. [2] Prinzessin Zelda bestieg die Ranelle-Spitze, um an der dortigen Quelle der Weisheit ihre Siegelkraft zu erwecken, nachdem es ihr bis dahin nicht gelungen war und dies, obwohl sie auch bereits die Quelle der Kraft und die Quelle des Mutes aufgesucht hatte. Doch auch dort blieb es ihr verwehrt, ihre Kräfte zu erwecken. Nachdem Link und Zelda von der Ranelle-Spitze zurückkehrten, wo die Recken auf sie warteten, wurden sie alle Zeugen davon, wie die Verheerung Ganon erwachte.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „All jene unter 17 Jahren sind noch nicht weise genug, den heiligen Berg zu betreten. Mit diesem Brauch wird die Göttin Nayru geehrt.“ -Prinzessin Zelda
  2. „Nelle ist ein alter Name für Nayru, die Göttin der Weisheit.“ -Prinzessin Zelda


„Ranelle-Spitze“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Englisch Mount Lanayru Nayru-Berg