Wald von Hyrule

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wald von Hyrule
Spiele Breath of the Wild

Der Wald von Hyrule ist ein Gebiet im Norden von Hyrule in Breath of the Wild. Im Osten erhebt sich der Todesberg und im Westen grenzt die Region Hebra an den Wald von Hyrule an. Südlich befindet sich das Schloss von Hyrule. Zu diesem Gebiet zählt der Turm der Wälder.

Das Gebiet wird beherrscht von einem großen Wald, der die Verlorenen Wälder und den Wald der Krogs umfasst. Im Wald der Krogs leben die gleichnamigen Waldgeister sowie der Deku-Baum. Auch befindet sich das Master-Schwert in diesem Wald. Umgeben wird das große Waldgebiet vom Makoro-Fluss. Im restlichen Teil des Gebiets gibt es zahlreiche Hügel und Berge. Bewohnte Dörfer gibt es nicht und der einzige Ort, an welchem man am ehestens auf Menschen trifft, ist der Stall von Maritta.

Orte[Bearbeiten]

Alno-Kette[Bearbeiten]

Die Alno-Kette verbindet den Juglano-Berg mit der Ulmo-Anhöhe.

Deubran-Ruinen[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Deubran-Ruinen

Nördlich der Verlorenen Wälder befinden sich die mysteriösen Deubran-Ruinen. Diese liegen in völliger Dunkelheit und werden von einem bodenlosen Moor umgeben. Innerhalb der alles verschlingenden Finsternis verbirgt sich außerdem ein Schrein.

Hyrule-Manöverplatz[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Hyrule-Manöverplatz

Dieser einstige Trainingsplatz der Soldaten Hyrules hat sich in ein bodenloses Moor verwandelt, das jeden unachtsamen Besucher unweigerlich in die Tiefe zieht. Es gibt jedoch diverse Türme und Stege, mit denen der dunkle Morast überquert werden kann. Allerdings tummeln sich am Manöverplatz etliche Monster wie Bokblins und Echsalfos.

Juglano-Berg[Bearbeiten]

Der Juglano-Berg bildet die Grenze zwischen dem Wald von Hyrule und den Hebra-Bergen. Dementsprechend sind die Temperaturen dort bereits schon recht kalt.

Makoro-Fluss[Bearbeiten]

Dieser Fluss umgibt das große Waldgebiet, zu dem die Verlorenen Wälder sowie der Wald der Krogs zählen. Wer versucht, ihn schwimmend oder mit dem Parasegel gleitend zu überqueren, um den Wald im Zentrum zu erreichen, scheitert zwangsläufig und findet sich am Ufer wieder, von dem aus derjenige gestartet ist.

Makoro-Insel[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Makoro-Insel

Inmitten des Makoro-Flusses liegt diese kleine karge Insel, auf der es neben einem kahlen Baum kaum Pflanzenwuchs gibt. Lediglich in der Nacht wimmelt es hier von Stal-Monstern.

Mihdo-Sumpf[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Mihdo-Sumpf

Der Sumpf liegt inmitten des Waldes. Wer ihn erreichen will, darf nicht vom Weg abkommen, da man sich leicht verirren kann. Im Rahmen der Schrein-AufgabeDer Pilgerweg“ kann Link dem Krog Fraxinus folgen, der ihn zum Mihdo-Sumpf und zu einer Heldenprüfung führt. Allerdings darf Link dabei nicht von dem Krog entdeckt werden.

Rauru-Dorfruine[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Rauru-Dorfruine

Am Fuße der Rauru-Hügelkette liegen die Überreste eines zerstörten Dorfes. Die Schatzsucher Mina und Mils durchsuchen die Ruinen nach wertvollen Sachen.

Rauru-Hügelkette[Bearbeiten]

Die Hügelkette liegt zwischen den Verlorenen Wäldern und den Rauru-Dorfruinen.

Salija-See[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Salija-See

Vom Wald der Krogs aus führt ein Weg zu diesem See mitten im Wald, an dessen Ufer ein verborgener Schrein der Prüfung auf den auserwählten Helden wartet. Der Weg dorthin ist tückisch, da man sich leicht verirren kann. „Die Macht der Anziehung“ ist eine der Prüfungen der Krogs, die der Krog Azukius Link stellt.

Sorbo-Ebene[Bearbeiten]

Eine von Gras und einzelnen Bäumen bewachsene Ebene. An verschiedenen Stellen sind die Ruinen von Häusern zu entdecken.

Stall von Maritta[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Stall von Maritta

Obwohl er sehr weit im Westen liegt, gehört der Stall von Maritta ebenfalls zum Gebiet des Walds von Hyrule. Wie in allen Ställen können hier Pferde untergebracht oder abgeholt werden. Außerdem werden gegen Gebühr Betten zum Übernachten angeboten.

Turm der Wälder[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Turm der Wälder

Dieser Shiekah-Turm liegt inmitten des bodenlosen Moors am Hyrule-Manöverplatz. Vom dortigen Leitstein erhält Link die Karte dieses Gebiets.

Tylori-Wald[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Tylori-Wald

Dieses kleinere Waldgebiet ist den verlorenen Wäldern vorgelagert und bildet die Verbindung zwischen dem größeren Wald und dem Stall des Waldes.

Ulmo-Anhöhe[Bearbeiten]

Es handelt sich um eine mit Gras und Bäumen bewachsene Erhebung am südwestlichen Ufer des Makoro-Flusses.

Verlorene Wälder[Bearbeiten]

In diesen geisterhaften Wald wagen sich nur wenige. Es ist sehr neblig dort und wer nicht den richtigen Weg kennt, verirrt sich zwangsläufig und steht plötzlich wieder am Ausgangspunkt. Um zum Wald der Krogs zu gelangen, müssen jedoch die Verlorenen Wälder durchquert werden.

Wald der Krogs[Bearbeiten]

Im Zentrum der Verlorenen Wälder liegt die Heimat der Krogs sowie des Deku-Baums. Zu Füßen dieses gewaltigen Baums ruht das legendäre Master-Schwert und wartet auf den Auserwählten, der sich als würdig erweist, die Waffe zu führen.

Schreine[Bearbeiten]

Da-Chokahi-Schrein
Kito-Wawai-Schrein
Kiyo-Uh-Schrein
Kun-Shidaji-Schrein
Mahmu-Rano-Schrein


Wald von Hyrule“ in anderen Sprachen
Sprache Name
Englisch Great Hyrule Forest