Hylianer

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Hylianisch)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die wohl bekanntesten Hylianer der Zelda-Reihe: Prinzessin Zelda und Link.

Hylianer sind die ersten Bewohner Hyrules. Sie sind elfenartige Wesen mit langen, spitzen Ohren und besitzen besondere physische und magische Fähigkeiten. „Hylianer“ bezeichnet hylianische Lebenswesen und ist nicht zu verwechseln mit den Bewohnern Hyrules, welche „Hyruler“ genannt werden. Das heißt die „Hyruler“ sind die Gesamtheit aller höheren Lebewesen in Hyrule, demnach zählen die „Hylianer“ zu den „Hyrulern“.

Kleidung[Bearbeiten]

Die Hylianer sind meist sehr einfach gekleidet. Die Männer tragen hauptsächlich einen Lederwams um die Hüfte und die Frauen sind meist knöchellang bekleidet. Auch, wenn sie dadurch sehr einfach anmuten, werden die hyrulischen Gewänder sehr festlich gestaltet, indem sie mit bunten Bordüren und Mustern verziert werden. Da es unter den Hylianern eine Menge sehr fleißige Arbeiter gibt, sind viele von ihnen mit einem breiten Hut anzutreffen, welcher sie vor Regen und Sonne zu schützen vermag. Des Weiteren tragen sie während der Arbeit auch Lederstiefel, die bis zu den Knien reichen.

Ursprung[Bearbeiten]

Nicht lange nach der Entstehung der Welt durch die 3 Gottheiten Farore, Din und Nayru, wurden die Hylianer geschaffen. Anfangs lebten sie im Erdland, dem späteren Hyrule glücklich und zufrieden. Dies änderte sich allerdings abrupt als der Todbringer mit seinen Dämonen auftauchte und Chaos und Tod verbreitete. Schlussendlich, als es fast zu spät war, sendete die Gottheit Hylia die letzten Überlebenden der Hylianer mit einem Stück des Erdlandes zum Himmel um sie zu schützen. Mit an Bord befand sich auch das Triforce und das Schwert der Göttin. Wissend, dass die Hylianer und das Triforce in Sicherheit waren, zog Hylia mit dem Rest ihres Gefolges in die letzte schlacht gegen den Todbinger und versiegelte ihn. Im Himmel in Sicherheit wagten es die verbliebenen Hylianer nicht, zurück zum Erdland zu gehen.

Generationen später wurde der Held der Göttin (Link), und die als Hylianer wiedergeborene Gottheit Hylia geboren und wuchsen im Wolkenhort auf. Diese besiegen wärend den Ereignissen von The Legend of Zelda: Skyward Sword den Todbringer und seinen Diener Ghirahim endgültig. Vor seinem Tod verfluchte der Dämonenkönig Link, auf das sein Fleisch gewordener Hass und seine Dämonen ihn bis in alle Zeit heimsuchen würde. Dieser Fluch ist wohl entscheident für die zukünftige Entwicklung Hyrules und damit auch für die der Hylianer. Link und Zelda blieben danach im Erdland. Zelda äusserte den Wunsch, das die Hylianer eines Tages wieder dort leben würden. In den nächsten Jahren taten viele von ihnen dies auch und legten so den Grundstein für das Land Hyrule.

Auch zu erkennen ist in Skyward Sword , dass die Hylianer und die Goronen die ältesten noch lebenden Arten in Hyrule sind (abgesehen von den Göttern sind alle andern Arten die in Skyward Sword lebten, in späteren Titel nicht mehr auffindbar, d.h. sind sind ausgestorben oder sie leben nun in anderen Regionen).

Sprache[Bearbeiten]

Siehe auch: Hylianische Schrift

Die Sprache, welche von den Hylianern gesprochen wird, ist Hylianisch. Hierbei handelt es sich um eine von Nintendo für diese Serie erschaffene, künstliche Sprache. Die Schrift besteht hauptsächlich aus eckigen Formen mit Punkten und einer geringen Anzahl an geschwungenen Linien und wird in jedem Spiel anders dargestellt. Basierte die Schrift erst auf den japanischen Schriften Hiragana und Katakana, wird in Twilight Princess das lateinische Alphabet als Basis verwendet.

Hylianisch war zum ersten Mal in A Link to the Past zu sehen, wo sie aber nur als „alte Sprache der Hylianer“ bezeichnet wurde und in nichtssagenden Symbolen aufgeschrieben war. Link muss hier mit Hilfe des Buches Mudora einen Text übersetzen, um im Spiel vorwärts zu kommen.

In den Spielen Ocarina of Time und Majora’s Mask ist die Schrift auf vielen Gegenständen wie Wegweiser oder Grabsteinen zu entdecken. Obwohl zu dieser Zeit noch keine offizielle Übersetzung oder Schriftart von Nintendo veröffentlicht wurde, haben Fans der Serie bereits durch Beobachtungen eigene Versionen der Schrift entwickelt.

In The Wind Waker besteht die Intro-Sequenz aus Zeichnungen mit Text in der hylianischen Schrift darunter/daneben. Auch an anderen Orten ist die Schrift zu finden, einige Charaktere sprechen sie sogar. In der japanischen Version des Spieles wurde eine Erklärung des hylianischen Alphabets auf die Rückseite der Spielanleitung gedruckt, wodurch bewiesen wurde, dass Hylianisch wie Japanisch (ohne Kanji und mit nur einem Schriftsystem) geschrieben wird, jedoch andere Symbole benutzt.

In Twilight Princess zeigt sich die Sprache in einem Alphabet, welches direkt auf dem Lateinischen basiert. Beschriftungen in Twilight Princess in dieser Schrift orientieren sich an dem Englischen. Eine Schrift, wie sie in The Wind Waker vorkommt, ist auch noch auf dem Friedhof von Kakariko zu sehen.

Beispiele[Bearbeiten]

Die Schrift in Ocarina of Time:
Hylianisch (Ocarina of Time).png
Die Schrift in The Wind Waker:
Hylianisch (Wind Waker).png

Trivia[Bearbeiten]

  • Laut der originalen Spielanleitung von A Link to the Past ist es das besondere Blut, mit dem die Hylianer geboren wurden, welches ihnen ihre besondere physische/psychische Stärke und ihre Fähigkeiten in der Zauberei gibt. Schenkt man aber der japanischen Anleitung Glauben, so ist eine Gabe der Götter für all dies verantwortlich.

Bekannte Hylianer[Bearbeiten]