Donnertitan Vah Naboris

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Donnertitan Vah Naboris
VahNaboris.png
Der korrumpierte Titan Vah Naboris
Art der Aufgabe Hauptziel
Spiele Breath of the Wild
Auftraggeber Riju
Belohnung
Chronologie
Die vier Titanen Donnertitan Vah Naboris

Donnertitan Vah Naboris“ ist ein Hauptziel in Breath of the Wild. In dieser Aufgabe beschäftigt Link sich mit der Besänftigung des Titanen Vah Naboris, der von der Verheerung Ganon korrumpiert wurde.

Ablauf[Bearbeiten]

Prelude[Bearbeiten]

Hundert Jahre vor Beginn des Spiels wurde Vah Naboris im Kampf gegen die Verheerung Ganon von ihr korrumpiert. Dabei wurde die Pilotin Urbosa von Ganons Donnerfluch getötet. Kurz vor Links Erwachen im Schrein des Lebens taucht plötzlich Naboris in der Gerudo-Wüste auf und entfacht einen dauerhaften Sandsturm, der den Titanen umgibt und der die Orientierung bei der Durchquerung der Wüste erschwert. Außerdem kann sich niemand gefahrlos dem Titanen nähern, da dieser Blitze verschießt. Das Volk der Gerudo befürchtet, dass sich der Titan ihrer Stadt nähern und diese zerstören könnte.

Link kann bereits einen ersten Blick auf Vah Naboris erhaschen, sobald er sich in der Wüste aufhält und sich dem Wüstenbasar nähert.

Zunächst kann sich Link im Wüstenbasar ein paar Informationen über den Titanen verschaffen. Um jedoch genaueres zu erfahren, muss er es schaffen, Gerudo-Stadt zu betreten und mit der dortigen Königin Riju sprechen. Da dort Männern jedoch der Zutritt verwehrt wird, muss sich Link zunächst etwas einfallen lassen.

Vor den Toren von Gerudo-Stadt trifft Link auf den Händler Benjamin, der von einem Mann zu berichten weiß, dem es gelungen sein soll, die Stadt zu betreten. Dieser Mann soll zwischen dem Wüstenbasar und der Stadt hin- und herreisen. Benjamin hat ihn jedoch noch nicht entdecken können. Nun sollte Link also am Wüstenbasar nach besagtem Mann Ausschau halten und Nachforschungen anstellen.

Schließlich trifft Link auf dem Dach des Gasthauses auf Vilia, die ihm nach einigen schmeichelnden Worten für 600 Rubine Frauenkleidung anbietet. Wenn Link sie trägt, wird er von den Wächterinnen vor den Toren von Gerudo-Stadt für eine Frau gehalten und in die Stadt gelassen.

Ablauf[Bearbeiten]

In Gerudo-Stadt angekommen, kann Link Königin Riju in ihrem Palast aufsuchen und ihr erklären, dass er den Titanen betreten will. Im Verlauf des Gesprächs kommen Riju und ihre Leibwächterin Bylla dahinter, dass sich ein Mann bei ihnen eingeschlichen hat, bei dem es sich außerdem um den Recken Link handelt. Doch bevor Link sich dem Titanen nähern darf, soll er sich das Vertrauen der Gerudo verdienen, indem er diesen einen gestohlenen Schatz wiederbeschafft. Eine Diebesbande hat das heilige Erbe der Gerudo gestohlen und Link soll es zurückholen. Um weitere Informationen zu erhalten, soll Link sich mit den Soldatinnen und vor allem mit deren Kommandantin Tekla unterhalten.

Von Tekla erfährt Link, dass die Yiga-Bande hinter dem Diebstahl steckt. Da die Gerudo-Soldatinnen ziemlich erschöpft sind, nehmen sie dankbar Links Hilfe an und versorgen ihn mit Informationen. Es ist bekannt, dass das Versteck der Bande im Kalzer-Tal liegt. Also macht sich Link auf den Weg dorthin. Je näher er dem Versteck der Yiga kommt, umso häufiger wird er von Yiga-Novizen angegriffen. In einer Höhle findet Link schließlich hinter einem Wandteppich verborgen den Eingang zum eigentlichen Versteck.

Im Inneren trifft Link auf die vermisste Gerudo Baretta, die von den Yiga eingesperrt wurde. Sie warnt Link vor den Patrouillen und empfiehlt, für eine Ablenkung zu sorgen. Die Yiga sind ganz verrückt nach Schwertbananen. Link sollte sich nun also vorsichtig durch das Versteck der Yiga schleichen, ohne von diesen entdeckt zu werden. Gelingt ihm dies, trifft er am Ende auf Meister Koga, den Anführer der Yiga. Dieser verwickelt Link in einen Kampf. Geht Link siegreich daraus hervor, erhält er den Donnerhelm.

Mit diesem Helm im Gepäck sollte sich Link auf den Weg zurück zu Königin Riju machen, die ihn vor ihrem Schlafgemach erwartet. Sobald sie den Donnerhelm aufgesetzt hat, kehrt eine von Links verlorenen Erinnerungen zurück, die von einer Begegnung mit Urbosa handelt.

Riju erklärt Link, dass sich Naboris an eine andere Stelle bewegt hat, während er auf der Suche nach dem Donnerhelm war. Sie muss versuchen, den Titanen aufzuhalten, bevor er der Stadt zu nahe kommt. Sie will sich daher am Ausguck südöstlich der Stadt mit Link treffen, um von dort gemeinsam mit ihm den Kampf gegen Vah Naboris aufzunehmen. Da sie sich dem Titanen nur auf Sandrobben nähern können, soll Link sich direkt mit einem solchen Tier zum Ausguck begeben.

Vom Treffpunkt aus starten Link und Riju mit ihren Sandrobben, um sich Vah Naboris zu nähern. Um nicht von den tödlichen Blitzen des Titanen getroffen zu werden, nutzt Riju die Kraft des Donnerhelms, der ein begrenzetes Kraftfeld bildet. Link sollte sich immer in Rijus Nähe aufhalten, um vom Donnerhelm geschützt zu werden. Sind sie nahe genug herangekommen, muss Link mit Bombenpfeilen auf die Beine von Vah Naboris schießen. Dies soll die Verbindung zur Erde kappen, mit deren Hilfe sich Vah Naboris fortbewegt. Wurden die Beine oft genug mit Bombenpfeilen getroffen, geht der Titan in die Knie und Link kann in dessen Inneres vordringen.

Im Inneren wird Link von Urbosas Stimme begrüßt. Link muss sich zunächst die Karte des Titanen besorgen, bevor er sich daran machen kann, die fünf Kontrollsiegel zu lösen. Erst dann kann Link die Steuerungseinheit aktivieren. Daraufhin taucht Ganons Donnerfluch auf, den Link besiegen muss. Schafft er dies, befreit er damit Urbosas Seele und erhält deren Reckenfähigkeit Urbosas Zorn.

Nachspiel[Bearbeiten]

Nachdem Naboris befreit ist, kann Urbosas Geist den Titanen wieder in Betrieb nehmen und ihn nahe des Turms der Wüste auf dem Brillenfelsen positionieren. Dort nimmt dieser die Verheerung in Schloss Hyrule ins Visier und feuert im finalen Kampf gegen Ganon einen massiven Energiestrahl auf die Verheerung, welche 1/8 der Lebenskraft Ganons abzieht.

Zurück in Gerudo-Stadt bedankt sich Riju für Links Hilfe und erhält von ihr den Schatzsäbel sowie den Schatzschild, welches einst die Waffen der großen Urbosa waren.

Verlauf im Tagebuch[Bearbeiten]

Die Anführerin des Gerudo-Stammes, Riju, hat dich um deine Hilfe beim Kampf gegen Vah Naboris gebeten.
Zuerst sollst du dabei helfen, das heilige Erbe des Gerudo-Stammes von den Banditen zurückzuerobern, die es gestohlen haben Kommandantin Tekla auf dem Übungsplatz verfügt über weitere Informationen zu den Banditen.

Du hast Kommandantin Tekla zu den Banditen befragt. Die Soldatinnen wissen, dass das Versteck der Banditen im Kalzer-Tal ist, konnten es jedoch bisher nicht erreichen.
Sammele auf dem Übungsplatz weitere Informationen und mach dich dann zum Versteck auf.

Du hast das Versteck der Banditen erreicht!
Sie sind zahlenmäßig überlegen, deshalb wäre ein offener Kampf fatal.
Schleiche dich in das Versteck und stiehl das heilige Erbe der Gerudo zurück!

Du hast das heilige Erbe des Gerudo-Stammes vom Anführer der Banditen zurückerobert!
Kehre nach Gerudo-Stadt zurück und übergib es Riju!

Nun bist du endlich bereit für den Kampf gegen Vah Naboris. Begib dich zum Ausguck, auf dem Riju wartet.
Laut Riju wird der Kampf gegen den Titanen einfacher sein, wenn du mit einer Sandrobbe umgehen kannst.

Der Kampf gegen Vah Naboris hat begonnen. Schieße mit Bombenpfeilen auf seine Füße, um seine Bewegungen zu stoppen.
Wenn du nahe genug bei Riju bleibst, kannst du den verheerenden Blitzen entgehen.

Es ist dir gelungen, die vier Beine von Vah Naboris kurzzeitig zu lähmen und so seine Verteidigung zu überwinden!
Begib dich nun ins Innere des Titanen und bringe den Kampf zu Ende.

Du hast Ganons Donnerfluch tief im Inneren von Vah Naboris besiegt!
Urbosas Titan hat seinen Platz östlich der Gerudo-Wüste eingenommen.
Kehre nach Gerudo-Stadt zurück und berichte der Königin Riju von den Ereignissen.

Du hast Riju berichtet, dass Vah Naboris keine Gefahr mehr darstellt.
Du kannst nun die Reckenkunst „Urbosas Zorn“ einsetzen.


Donnertitan Vah Naboris“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Englisch Divine Beast Vah Naboris Göttliche Kreatur Vah Naboris