Koga

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Koga
Shiekahmeister.png
Titel Anführer der Yiga
Geschlecht männlich
Spiele Breath of the Wild
Belohnung Donnerhelm

Meister Koga ist der Anführer der Yiga-Bande und ein Bossgegner in Breath of the Wild. Er versteckt sich am Ende des Yiga-Hauptquartiers.

Geschichte[Bearbeiten]

Trotz seiner Rolle als Anführer der Yiga ist Koga recht albern und faul. Nichtsdestotrotz sind die Yiga absolut loyal gegenüber ihrem Meister. Unter Koga sind die Yiga seit Links Erwachen im Schrein des Lebens sehr aktiv geworden. So sind Agenten der Yiga in Verkleidung in ganz Hyrule unterwegs, wo sie versuchen den Helden abzufangen und zu töten. Außerdem ist es den Yiga gelungen, in Gerudo-Stadt einzudringen und dort das Heiligtum der Gerudos, den Donnerhelm, zu stehlen.

Bei dem Versuch den Donnerhelm zurückzuerhalten, infiltriert Link das Quartier der Yiga, wo er letztlich in einer großen Arena ankommt. Dort taucht plötzlich Meister Koga auf, der zuerst nur davon genervt ist, dass Link ihn in seinem Lieblingsschlafplatz stört. Er erblickt dann jedoch den Shiekah-Stein an Links Hüfte und erkennt verzückt, dass – obwohl Koga Agenten nach ganz Hyrule geschickt hat – Link von ganz alleine in sein Quartier gestolpert ist. Koga stellt sich selbstverliebt vor und gibt sich als Anführer der Yiga zu erkennen. Daraufhin attackiert er Link und es kommt zum Kampf zwischen dem legendären Helden und dem Anführer der Yiga. Im Verlauf dieses Kampfs wird Koga durch seine eigene Attacke in den Abgrund inmitten der Arena gestoßen. Während er in den Tod stürzt, schreit Koga, dass er nie vergessen werden wird und dass die Yiga Link bis zum Ende jagen werden.

Tatsächlich machen die Yiga weiterhin Jagd auf Link, wobei die Novizen vor dem Angriff sagen, dass sie Rache für ihren Meister nehmen werden.

Eintrag im Hyrule-Handbuch[Bearbeiten]

Anführer der Yiga, die Link nach dem Leben trachten. Seine Schergen durchkämmen das ganze Reich, während er auf der faulen Haut liegt. Nichtsdestotrotz besitzt er mysteriöse Kräfte und genießt die blinde Loyalität seiner Untergebenen. Auch ohne ihn werden sie versuchen, sein Werk zu vollenden.

Verbreitungsraum:
Unbekannt
Verfügbare Materialien:
Nichts

Bosskampf[Bearbeiten]

Der Kampf findet auf einer offenen Fläche mit einem großen, runden Abgrund in der Mitte statt.

1. Phase[Bearbeiten]

In der ersten Phase teleportiert sich Meister Koga um den Abgrund und erschafft dabei immer eine stachelige Kugel über dem Kopf. Diese schießt er auf Link. Der Spieler muss ihn abschießen, damit er die Kugel loslässt und sie auf ihn fällt. Meister Koga fällt um und kann sich eine Weile nicht bewegen, sodass Link ihn angreifen kann.

2. Phase[Bearbeiten]

Diesmal teleportiert er sich über den Abgrund. Er erschafft zwei stachelige Kugeln, die sich um ihn drehen. Link muss ihn mit einem Pfeil treffen während eine der Kugeln über Koga ist, sodass sie auf ihn fällt. Er fällt auch diesmal auf den Boden und kann sich eine Weile nicht bewegen. Link kann ihn wieder angreifen.

3. Phase[Bearbeiten]

Meister Koga teleportiert sich wieder über den Abgrund und erschafft eine riesige metallene Kugel mit Stacheln. Er nutzt einen blauen Schutzschild, damit Link ihn nicht treffen kann. Mit dem Magnetmodul kann Link die Kugel zurück zu Koga schieben und ihn so treffen. Das muss er zweimal tun. Danach steht Koga vor dem Abgrund und erschafft eine weitere Metallkugel vor sich auf dem Boden. Doch bevor er Link damit attackieren kann, rollt sie auf den Meister selbst zu und er stürzt mit ihr in den Abgrund. Danach erscheint eine Schatztruhe mit dem Donnerhelm darin.


„Koga“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch コーガ様 (Kōga-sama) Meister Kōga
Englisch Master Kohga Meister Kohga
Französisch Le grand Kohga Der große Kohga
Italienisch Maestro Koga Meister Koga