Giga-Zol

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Giga-Zol
Giga-Zol LA.png
Giga-Zol in Link’s Awakening Switch
Spiele Link’s Awakening
Labyrinth Teufelsvilla
Schwächen
»

Ich bin da, aber Du kannst mich nicht seeeheeen! Hihihi! Hihihi!

«

—Giga-Zol

Der Giga-Zol, in früheren Versionen auch Schleimauge genannt, ist der Endgegner in der Teufelsvilla in Link’s Awakening. Er bewacht das dritte der acht Instrumente, das Nixenglöckchen.

Link’s Awakening und Link’s Awakening DX[Bearbeiten]

Zu Beginn des Kampfes hängt er an der Decke. Rennt man mit den Pegasusstiefeln gegen die Wand, so fällt er auf den Boden. Danach kriecht er durch den Raum. Nun muss man mit den Pegasusstiefeln mehrmals gegen ihn laufen, damit er sich in zwei kleinere Teile aufspaltet. Dies muss allerdings schnell vonstatten gehen, da er sich nach kurzer Zeit wieder zusammensetzt. Hat man ihn aber komplett geteilt, springen beide Augen durch den Raum und verursachen durch Berührung Schaden. Nun muss man die beiden Augen mit den Stiefel oder dem Schwert angreifen, bis beide besiegt sind.

Link’s Awakening Switch[Bearbeiten]

Auch hier hängt der Gegner zunächst an der Decke und nur normale grüne Zols springen durch den Raum. Ein Schatten am Boden verrät jedoch, dass sich der eigentliche Gegner an der Decke befindet. Link sollte nun mit den Pegasus-Stiefeln gegen die Wand laufen, damit der Giga-Zol erscheint. Mit dem Schwert muss nun das Auge attackiert werden, damit der Gegner sich langsam auseinanderzieht. Sind beide Teile weit genug voneinander entfernt, muss Link die Mitte schnell mit den Pegasus-Stiefeln komplett durchtrennen, bevor er sich wieder zusammenzieht. Nach Durchtrennung springen beide Teile durch den Raum und können mit dem Schwert angegriffen werden.

Wie jeder Endgegner hinterlässt er einen Herzcontainer und der Zugang zum Nixenglöckchen öffnet sich.

Galerie[Bearbeiten]


„Giga-Zol“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch デグゾル (Degu Zoru) Großer Zol
Englisch Slime Eyee Schleimauge