Nayru (Göttin)

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nayru mit ihrem Deamont

Nayru, auch Nelle[1] genannt, ist die Göttin der Weisheit und schuf zusammen mit ihren beiden Schwestern Din und Farore Hyrule. Sie erschuf das Triforce der Weisheit, welches nun Zelda trägt, und ist die Hüterin der Zeit.

Nachdem sie das Wasser nach Hyrule brachte, nahm sie die Kraft, die das Meer im Gleichgewicht mit den anderen hält, und machte aus ihr Nayrus Deamont, der für Weisheit steht. Um diese Kraft und das Meer zu schützen, schickte sie Jaboo.

Ähnliche Charaktere[Bearbeiten]

Zwei Personen tragen ebenfalls den Namen Nayru und stehen jeweils mit zwei anderen Frauen namens Din und Farore in Verbindung. Es liegt also nahe, hier eine Verbindung zu der Göttin zu vermuten, allerdings wird diese niemals konkret erklärt.

Die erste Person ist das Orakel der Zeiten in Oracle of Ages. Diese Nayru lebt in Labrynna und ist im Besitz einer Harfe, welche die Zeit beeinflussen kann.
Die zweite ist eine Frau in The Minish Cap, die ein Haus sucht und mit einem Priester aus Labrynna verwandt ist.

Nach Nayru benannte Dinge[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Der Name „Nelle“ wurde anscheinend erst in der deutschen Übersetzung erfunden. Er wird in Breath of the Wild in der Erinnerung Zur Ranelle-Spitze von Zelda erwähnt als sie über den Berg Ranelle-Spitze spricht.[1] Im Original kommt an der betreffenden Stelle kein anderer Name für Nayru vor aber Zelda sagt, dass der Berg nach der Göttin benannt ist. Diese Aussage ist im Japanischen auch ohne weiteres nachvollziehbar, da der japanische Name des Berges Ranēru (ラネール) lautet und somit den japanischen Namen der Göttin, Nēru (ネール), enthält.[2] Im Deutschen ergibt sich aber das Problem, dass für den Namen Ranēru schon in Twilight Princess und Skyward Sword die Übersetzung ‚Ranelle‘ etabliert wurde, dieser Begriff aber keine erkennbare Verbindung zu Nayru aufweist. Der Name „Nelle“ ist also offenbar ein Notbehelf um dieses Problem zu umgehen.
    In der englischen, niederländischen und spanischen Version enthält der Name des Berges den der Göttin, sodass hier kein alternativer Name für Nayru nötig ist und auch keiner genannt wird. In der französischen und der italienischen Übersetzung hat man dasselbe Problem wie in der deutschen doch auch hier wird kein zweiter Name für Nayru eingeführt. In der französischen Version hat man das Problem ignoriert, sodass Zelda nur sagt, dass der Berg Lanelle nach der Göttin Nayru benannt ist, ohne dies weiter zu erklären.[3] In der italienischen Version wird nur gesagt, dass der Berg ein heiliger Ort der Göttin Nayru ist, ohne dass von einer Benennung nach der Göttin gesprochen wird.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b „Dort hinten erhebt sich der Berg Ranelle. „Nelle“ ist ein alter Name für Nayru, die Göttin der Weisheit.“ – Zelda in der Erinnerung Zur Ranelle-Spitze (Breath of the Wild)
  2. あの向こうには知恵の神ネールより名を頂いたラネールという山がそびえています - ‚Dort drüben erhebt sich der Berg Ranēru, der nach Nēru, der Göttin der Weisheit, benannt ist.‘ (inoffizielle Übersetzung) − Zelda in der Erinnerung Zur Ranelle-Spitze (Breath of the Wild)
  3. „C'est la montagne de Lanelle, là-bas. Elle tire son nom de celui de la Déesse de la Sagesse, Nayru.“ - ‚Das ist der Berg Lanelle, dort hinten. Er hat seinen Namen von dem der Göttin der Weisheit, Nayru.‘ (inoffizielle Übersetzung) − Zelda in der Erinnerung Zur Ranelle-Spitze (Breath of the Wild)
  4. „Vedi quella montagna laggiù? Si chiama monte di Ranel ed è un luogo sacro a Nayru, la dea della saggezza.“ - ‚Siehst du den Berg dort drüben? Er heißt Berg Ranel und ist ein heiliger Ort Nayrus, der Göttin der Weisheit.‘ (inoffizielle Übersetzung) − Zelda in der Erinnerung Zur Ranelle-Spitze (Breath of the Wild)