Die Abenteuer des Link

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Abenteuer des Link ist ein Buch in Link’s Awakening DX, in dem Fotos von Links Erlebnissen auf Cocolint gesammelt werden. Eine Maus, die sich selbst nur „der Fotograf“ nennt, macht diese Fotos und fügt sie in das Buch ein. Link trifft diese Maus an verschiedenen Orten und wird von ihr öfters auch gebeten, für das Bild zu posieren. Sowohl den Fotografen als auch das Buch findet man in einem Haus im TalTal Gebirge. Um mit dem Sammeln der Fotos beginnen zu können, muss man zu diesem Haus gehen und den Fotografen ansprechen. Dieser macht dann - ob man will oder nicht - ein Foto und das Buch erscheint auf einem kleinen Tisch. Es hat einen schwarzen und grünen Einband. Um den Fotografen ansprechen zu können, muss man allerdings allein sein. Geht man zusammen mit einem anderen Charakter, wie zum Beispiel Struppi, zu ihm, macht er kein Foto.

Das Buch enthält insgesamt zwölf Fotos doch vom ersten gibt es zwei Varianten, von denen man nur eine bekommen kann. Somit gibt es also dreizehn verschiedene Motive. Wie das erste Foto aussieht, hängt davon ab ob man beim ersten Gespräch mit dem Fotografen zustimmt sich fotografieren zu lassen oder nicht. Stimmt man zu, bekommt man ein Foto auf dem Link in die Kamera lächelt. Weigert man sich, drängt der Fotograf einen mehrmals dazu, sich doch fotografieren zu lassen und wenn man sich bis zuletzt weigert, stößt er einen einfach um und man bekommt ein Foto auf dem Link auf dem Boden sitzt und Sterne sieht.
Einige der Fotos können nur an bestimmten Stellen im Spielverlauf gemacht werden. Hat man den Fotografen zu der Zeit noch nicht angesprochen, bekommt man das entsprechende Foto später nicht mehr.
Das Foto Nummer sieben erfordert das Stehlen aus dem Tante Emma Laden. Das hat aber zwei negative Folgen: Erstens wird man, wenn man danach den Laden nochmal betritt, vom Besitzer getötet, wodurch man nicht mehr die zusätzliche Sequenz des Abspanns sehen kann. Zweitens wird man nach dem Diebstahl, auch wenn man nicht wieder in den Laden geht, für den Rest des Spiels von allen - sogar vom Windfisch - nur noch „DIEB“ genannt. Man kann das Foto aber auch noch machen lassen, nachdem man das Spiel schon einmal beendet hat.

Fundorte der Fotos[Bearbeiten]

Nummer Foto Fundort
1
Foto 1-1 (Link’s Awakening).gif
„Ein wahrer Held.“
TalTal Gebirge, Fotoladen.
Mit dem Fotografen reden und Richtung Eingang schauend auf den Teppich stellen.
Foto 1-2 (Link’s Awakening).gif
„Schluß mit lustig.“
TalTal Gebirge, Fotoladen.
Mit dem Fotografen reden und sich weigern, ein Foto machen zu lassen. Dadurch wird man vom Fotografen mit Wucht an den richtigen Ort gestoßen und trotzdem fotografiert.
2
Foto 2 (Link’s Awakening).gif
Torongastrand.
Man geht mit Marin zur südwestlichsten Spitze des Strandes.
Ist, nachdem das Walross aufgeweckt wurde, nicht mehr erhältlich.
3
Foto 3 (Link’s Awakening).gif
Mövendorf.
Einfach mit Marin in den Brunnen des Dorfes fallen und nicht bewegen, sobald man unten angelangt ist.
Ist, nachdem das Walross aufgeweckt wurde, nicht mehr erhältlich.
4
Foto 4 (Link’s Awakening).gif
Mövendorf.
Mit Marin zum Wetterhahn im Dorf gehen.
Ist, nachdem das Walross aufgeweckt wurde, nicht mehr erhältlich.
5
Foto 5 (Link’s Awakening).gif
„Link enthüllt Ulriras Geheimnis!“
Mövendorf.
Durch das rechte Fenster von Ulriras Haus schauen (A-Knopf).
6
Foto 6 (Link’s Awakening).gif
„Link und Struppi!“
Mövendorf.
Nachdem Struppi gerettet wurde und man ihn zurück zu Madame MiouMiou gebracht hat, sich neben Struppi stellen.
7
Foto 7 (Link’s Awakening).gif
Mövendorf, Tante Emma Laden.
Man muss etwas aus dem Laden stehlen.
ACHTUNG! Danach wird man beim erneuten Betreten des Ladens vom Besitzer getötet. Außerdem wird man nach dem Diebstahl, auch wenn man nicht nochmal in den Laden geht, im Spiel nur noch DIEB genannt.
8
Foto 8 (Link’s Awakening).gif
Nachdem man der Meerjungfrau die Perlenkette zurückgegeben hat, kehrt man zum Angler unter der Brücke zurück und redet mit ihm.
9
Foto 9 (Link’s Awakening).gif
„Zora entdeckt!“
Zoodorf.
Nachdem man die Magische Lupe erhalten hat, geht man in das leerstehende Haus rechts von Christine.
10
Foto 10 (Link’s Awakening).gif
Schloss Kanalet.
Vor das Tor von Schloss Kanalet stellen.
Ist, nachdem man die fünf goldenen Blätter gesammelt hat oder die Zugbrücke herunter gelassen wurde, nicht mehr erhältlich.
11
Foto 11 (Link’s Awakening).gif
„Hab Angst gehabt!“
Cocolint Steppe.
Man nähert sich dem Grab, nachdem man den Geist dort hingebracht hat.
12
Foto 12 (Link’s Awakening).gif
„Nah dran.“
TalTal Gebirge.
Man geht vom Hühnerstall rechts über die Brücke.

Trivia[Bearbeiten]

  • Die gesamte Nebenaufgabe um das Buch wurde erst in der DX-Version von Link’s Awakening hinzugefügt, sodass im Original weder das Buch, noch der Fotograf existieren.
  • Bei er Game-Boy-Color-Version des Spiel ist es möglich, den Game Boy Printer zu nutzen um die Fotos auszudrucken.


„Die Abenteuer des Link“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch でんせつの りんく (Densetsu no Rinku) Legendärer Link Eine Anspielung auf den japanischen Namen der Spielereihe: Zeruda no densetsu (ゼルダの伝説) „Die Legende von Zelda“.
Englisch The Travels of Link Die Reisen von Link