Benutzer:Yässinzeldafan

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hier sind Rechtschreib- und Grammatikfehler enthalten. Wann ich die korrigiere? Ach, wir haben alle Zeit der Welt...
Yässinzeldafan
SkywardSword Phai.png
I love the The Legend of Zelda series ♥♫♪
Name Yässin
Andere Namen YZF,
Monetzeldafan
Freunde Twilight-Hime
Hobbies Zelda-Serie,
Coden,
Zeldapendium,
Japan,
Musik,
Bücher lesen
Lieblingscharakter(e) Taya,
Zanto,
General Onox
Fan von One Piece,
The Legend of Zelda-Serie
Signatur Yässinzeldafan[*]
Tach auch! Ich bin Yässinzeldafan und bin hier ein Autor des Wikis. Ich bin in Wirklichkeit gemeinsam mit Haku und Twilight Hime Administrator der Zeldapedia. Ja, ich weiß... Behandelt mich nicht bitte als Feind oder sowas. Um ehrlich zu sein, bin ich nicht wirklich stolz darüber dort ein Admin zu sein. Ich habe dort über 10.000 Bearbeitungen getätigt und bin auch ein Wiki-Drache - ich bin ein großartiger Autor! In Wirklichkeit bin ich echt froh hierhin rüberzuwechseln. Es ist leider so, dass ich zuviele Konflikte mit den Hohlköpfen von Wikia-Mitarbeitern hatte. Wegen ihrem Verhalten habe ich die ständig kritisiert und sie sehen noch heute ihre Fehler nicht ein. Seitdem befällt mir ein Schmerz weiterhin zu editieren, nach allem was Wikia mit mir und Haku angerichtet haben. Ich muss ehrlich sagen, dass ich glücklich bin, dass mich Squall und Evelyn Jade mit offenen Armen aufgenommen haben. Und Haku hat mich für meine langjährige Arbeit in seinem Wiki gelobt. Ich bin, seid ich ein Kind bin, ein großer Zeldafan und habe fast alle Spiele im Besitz.

Da mich schon seit einem Jahr eine Krankheit belastet, möchte ich meine Aktivität einstellen. Ich werde mir dennoch die Zeit nehmen und die letzten Änderungen kontrollieren.

Werkzeuge[Bearbeiten]

Wenn du möchtest, kannst du meine Werkzeuge auf deine Benutzerseite übertragen :-)

Andere Farben = Zugriff nur mit bestimmten Benutzerrechten
Blau = Für alle Benutzer

Hyrule Warriors Artwork Phai.png
--------------------------------------------------------------------------------
DATEIEN
--------------------------------------------------------------------------------
==Beschreibung==
{{Bildinfo
|Beschreibung=
|Quelle=
|Typ=
|Spiel=
|Nutzungsrecht Gegenstand=
|Ersteller=
}}
== Lizenz ==
{{Bild-Copyright-Nintendo}}

--------------------------------------------------------------------------------
INFOBOXEN
--------------------------------------------------------------------------------
{{Infobox Charakter
|Name =
|Bild =
|Bildtext =
|Titel =
|Volk =
|Geschlecht =
|Spiele =
|Andere Auftritte =
|Orte =
|Ähnliche Charaktere =
|Synchronsprecher =
|Musikthema =
}}

{{Infobox Boss
|Name =
|Bild =
|Bildtext =
|Titel =
|Geschlecht =
|Art =
|Spiele =
|Andere Auftritte =
|Labyrinth =
|Schwächen =
|Effektive Waffen =
|Ähnliche Gegner =
|Belohnung =
|Erfahrungspunkte =
|Synchronsprecher =
|Musikthema =
}}

{{Infobox Gegner
|Name =
|Bild =
|Bildtext =
|Spiele =
|Andere Auftritte =
|Lebensräume =
|Schwächen =
|Effektive Waffen =
|Ähnliche Gegner =
|Beute =
|Erfahrungspunkte =
|Musikthema =
}}

{{Infobox Gegenstand
|Name =
|Bild =
|Bildtext =
|Spiele =
|Andere Auftritte =
|Nutzen =
|Ähnliche Gegenstände =
}}

{{Infobox Konsole
|Name =
|Abkürzung =
|Logo =
|Bild =
|Bildtext =
|Hersteller =
|Art =
|Generation =
|Verkaufsstart =
|Eingestellt =
|Verkaufte Einheiten =
|Speichermedien =
|Eingabegeräte =
|Zubehör =
|Erschienene Zelda-Titel =
|Modelle =
|Vorgänger =
|Nachfolger =
}}

{{Infobox Labyrinth
|Name =
|Bild =
|Bildtext =
|Spiel =
|Ort =
|Level =
|Benötigter Gegenstand =
|Erhaltener Gegenstand =
|Zwischengegner =
|Endgegner =
|Element =
|Musikthema =
}}

{{Infobox Musikstück
|Name =
|Noten =
|Bild =
|Bildtext =
|Spiel =
|Instrument =
|Erlernt =
|Funktion =
|Ähnliche Lieder =
|Musikdatei =
}}

{{Infobox Spiel
|Name =
|Abkürzung =
|Logo =
|Bild =
|Bildtext =
|Originaltitel =
|Transkription =
|Entwickler =
|Herausgeber =
|Plattform =
|Erstveröffentlichung =
|Spielmodus =
|Alterseinstufungen =
|Neuauflagen =
|Vorgänger =
|Nachfolger =
}}

{{Übersetzungen
|Titel=(Deutscher Name, falls er vom Artikelnamen abweicht)
|Japanisch=
|BedeutungJapanisch=
|Englisch=
|BedeutungEnglisch=
|ArtikelEnglisch=
|Französisch=
|BedeutungFranzösisch=
|Spanisch=
|BedeutungSpanisch=
|Italienisch=
|BedeutungItalienisch=
|Koreanisch=
|BedeutungKoreanisch=
|Chinesisch=
|BedeutungChinesisch=
}}

--------------------------------------------------------------------------------
THE LEGEND OF ZELDA-TITELN NACH REIHENFOLGE UND DIE ERSCHEINUNGSJAHRE
--------------------------------------------------------------------------------
''[[The Legend of Zelda]]'' ([[1987]])
''[[Zelda II: The Adventure of Link|The Adventure of Link]]'' ([[1988]])
''[[The Legend of Zelda: A Link to the Past|A Link to the Past]]'' ([[1992]])
''[[The Legend of Zelda: Link's Awakening|Link's Awakening]]'' ([[1993]])/([[1999]]) (<=REMAKE)
''[[The Legend of Zelda: Ocarina of Time|Ocarina of Time]]'' ([[1998]])
''[[The Legend of Zelda: Majora's Mask|Majora's Mask]]'' ([[2000]])
''[[The Legend of Zelda: Oracle of Ages|Oracle of Ages]]'' ([[2001]])
''[[The Legend of Zelda: Oracle of Seasons|Oracle of Seasons]]'' ([[2001]])
''[[The Legend of Zelda: Four Swords|Four Swords]]'' ([[2003]])
''[[The Legend of Zelda: The Wind Waker|The Wind Waker]]'' ([[2003]])
''[[The Legend of Zelda: Four Swords Adventures|Four Swords Adventures]]'' ([[2005]])
''[[The Legend of Zelda: The Minish Cap|The Minish Cap]]'' ([[2005]])
''[[The Legend of Zelda: Twilight Princess|Twilight Princess]]'' ([[2006]])
''[[The Legend of Zelda: Phantom Hourglass|Phantom Hourglass]]'' ([[2007]])
''[[The Legend of Zelda: Spirit Tracks|Spirit Tracks]]'' ([[2009]])
''[[The Legend of Zelda: Skyward Sword|Skyward Sword]]'' ([[2011]])
''[[The Legend of Zelda: A Link Between Worlds|A Link Between Worlds]]'' ([[2013]]


Verrückte Welt
Mann1.png

DODONGO LIKES LOTSA SPAGHETTI!

Welche Zelda-Spiele spielte ich und wie ordne ich diese zu?[Bearbeiten]

Link schützt sich.png
Hier liste ich meine The Legend of Zelda-Spiele auf, die ich bisher spielte. Es folgt eine Annordnung von The Legend of Zelda-Spiele, die ich zuerst spielte. Alles was danach folgt, wird unten aufgelistet. Die ersten Spiele werden oben aufgelistet. Hast du das verstanden?! Ja, dann wollen wir mal...

The Legend of Zelda: Collectors Edition[Bearbeiten]

Und ich dachte das Spiel wäre verflucht und habe die Spiele-CD einfach auf mein Schrank geworfen. Keine Ahnung, wie die CD das überstehen konnte
Zu meinem neunten Geburtstag bekam ich eine Nintendo Gamecube, dazu noch Mario Kart Double Dash!! und The Legend of Zelda: Collectors Edition. Ich begann zuerst eine Demoversion von The Legend of Zelda: The Wind Waker zu spielen. Jedoch ärgerte ich mich darüber, dass der Spieler nach einer gewissen Zeit zurück zu dem Hauptmenü zurück gesetzt wird. Bin ich überhaupt weit gekommen? Nein, natürlich nicht. Ich schaffte es aber mein verlorenes Schwert auf der Verwunschenen Bastion wieder zu finden und beobachtete, wie der Maskenkönig Link in das weite Meer wirft. Es kam mir so vor, als wäre das ein Weitwurf-Wettbewerb gewesen. Wie weit der arme Link wohl flog? Ich spielte auch The Legend of Zelda: Ocarina of Time, The Legend of Zelda: Majora's Mask, The Legend of Zelda und Zelda II: The Adventure of Link. Ihr könnt sicher denken, dass ich leider nie weit kam. Und zwar in allen Spielen. Ich hatte nur in allen Spielen drei bis sechs Herzen. Natürlich war ich enttäuscht darüber und so lag das Spiel mit Staub bedeckt auf meinem Schrank und ich weiß nicht mehr, warum das Spiel nicht mehr abgespielt wurde. War das ein Zombie?!

The Legend of Zelda: Oracle of Seasons[Bearbeiten]

DAS...IST...SPARTA!!
Ein echt tolles Spiel mit einer schönen Welt, wäre da aber nicht die Gameboy Color-Grafik und die Vogelperspektive. Es war schön, sich in das Spiel hineinzuversetzen. Angefangen von der Musik bis zum Ende des Spiels bin ich mit dem Spiel voll und ganz zufrieden. Anfangs dachte ich, dass ich das Spiel nicht mal meistern würde. Ich saß vermutlich über mehrere Stunden am Spiel. Auf Bergen klettern, reisen durch unterschiedliche Welten, die Kraft der Jahreszeiten erleben, sich durch Dungeons kämpfen, die wunderschöne Welt, die durch die Kräfte der Jahreszeiten beeinflusst werden, betrachten; das ist The Legend of Zelda: Oracle of Seasons. Ich saß sogar nachts am Spiel und es hat mir einfach Spaß gemacht das Spiel zu spielen und habe es auch genossen. Ich könnte dieses Spiel jederzeit wieder spielen. Ich liebe dieses Spiel! Oh ja, es gab auch witzige Momente im Spiel. Selbstverständlich erlebte ich auch die wahre Story des Spiels. Bin auch im Besitz von Gegenständen, die man nur durch das Linked Game erhalten kann und habe auch alle Ringe im Besitz. Mein Lieblingsort in The Legend of Zelda: Oracle of Seasons sind die Tarm-Ruinen. Ich liebe die Hintergrundmusik der Tarm-Ruinen.

The Legend of Zelda: Oracle of Ages[Bearbeiten]

Nayru.png
In die Vergangenheit reisen ohne eine Zeitmaschine? Willkommen in The Legend of Zelda: Oracle of Ages! Mich riss das Spiel in die Vergangenheit von Labyrnna und in die Gegenwart dieser Welt. Wie viele Jahre stecken wohl da zwischen? Ich erlebte die Kraft von Veran, wie sie Nayrus Körper besetzte und ihre Mächte ausnutze, um die Zeitenkraft durcheinander zu bringen und danach verursachte sie einen Chaos. Das hat sie auch geschafft! Vergessen wir nicht die eine romantische Szene am Strand, wo der Freund sich in einen alten Mann verwandelte und die Freundin kurz davor stand die Lippen des alten Mannes zu berühren. Die Freundin erschreckte sich und rannte davon. Der arme Mann.... Moment mal, war das nicht andersherum? Genau so wie in The Legend of Zelda: Oracle of Seasons, bin auch im Besitz aller Gegenstände und Ringe. Fasziniert bin ich über das Reisen zwischen Vergangenheit und Gegenwart und es ist toll, die Regionen, Orte und Dungeons beider Welten zu erforschen. Ein tolles Gefühl und ein tolles Spielerlebnis kann ich nur sagen.

The Legend of Zelda: Majora's Mask[Bearbeiten]

Diese Geschichten über "Ben drowned" bereiten mir Kopfschmerzen... Ich hasse diese Welt... FÜHLE MEINEN ZORN ZU SPÜREN!!
Einer der dunkelsten Spiele der The Legend of Zelda-Serie. Lassen wir doch "dunkelsten" weg, sonst kann ich nachher nicht bestätigen, wie geil und dunkel dieses Spiel ist (*böses Lachen*). Das war ein schlechter Witz, du kannst jetzt lachen, wenn du möchtest. Link, nein ich, erlebte das psychischgestörte Verhalten der Majoras Maske. Eine schreckliche Maske, die eine Welt nach der anderen zerstört. Der Drei Tage-Zyklus macht das Spiel realistischer. Der Mond machte mir anfangs Angst. Ich schwänzte die Schule und saß vor dem Fernsehen und war am Spielen. Love it. Aber kein Scherz. Ich lüge nicht, wenn ich sage, dass ich als Kleinkind mit der Majoras Mask im Mond verstecken spielte und der Maskenhändler der Außenseiter war! Nein nein, quatsch. Man erlebt auch in diesem Spiel, wie die Menschen im Spiel leben und welche Probleme sie haben. Ich meine auch, dass man die Gefühle von Link im Spiel erleben kann.

Die Ben drowned-Story: Kommen wir zu der schrecklichsten... ..., furchteinflößendsten, ... ... ... Fake-Story über The Legend of Zelda: Majora's Mask! LOLOLOLOLOLOL11!! Nein, jetzt im Ernst. Die Ben drowned-Creeppasta ist doch eine schlecht ausgedachte Story. Ihr könnt mir doch nicht weismachen, dass diese Story wirklich geschah. Da gibt es auch welche, die wirklich glauben, dass dieser Ben, oder zum Geier wie auch immer er lebte oder endete, existierte. Komm schon, da ist sogar die Geschichte mit Sindbart und Roch glaubhafter. Und welche Wahrheit kam ans Licht? Na, was denn wohl? Das Modul ist nicht verseucht, verpestet oder gar "verflucht", oder was auch immer da einer erzählen mag, sondern das Modul wurde durch Cheating mithilfe von Manipulationsgeräte so stark beschädigt, so dass diese scheinbaren Echtheiten im Spiel auftraten.

The Legend of Zelda: Ocarina of Time[Bearbeiten]

Navi, halt den Mund und lass mich in Ruhe spielen...
Nun ja, als Kleinkind liebte ich dieses Spiel. Wie bereits erwähnt, kam ich anfangs nie weit. Als Kleindkind spielte ich mit meinem Bruder und meinem Freund The Legend of Zelda: Orarina of Time in den Sommerferien. Tag ein, Tag aus; fast jeden Tag saß ich vor dem Spiel und war von der Oberwelt begeistert. Noch heute liebe ich es am Fischweiher zu angeln wegen der Musik und der scheinbaren Ruhe. Leider konnte mir keiner helfen im Spiel. Ähm ja, die beste Erinnerung war ja noch, als ich einem perversen Zombie im Königsgrab begegnete und ich, weil der Zombie so pervers war weil ich einen Schock vor dem Schrei bekam, traute ich mich nicht mehr vor lauter Angst das Spiel zu spielen. Doch das Blatt wendete sich im Laufe der Zeit. Durch Walkthroughs in YouTube konnte ich schließlich herausfinden, wie man weiterkommt und es gab viele Wege, die einem weiterbringen und ich letzendlich übersah. Mein Freund gab mir sein The Legend of Zelda: Orarina of Time und ich konnte bis zum Wassertempel weiterkommen. Danach traute ich mich nicht in den Brunnen zu steigen und danach den Schattentempel zu absolvieren. Auch diese Schwierigkeit überwand ich und schaffte es letztendlich die Remakeversion des Spiels auf meinem Nintendo 3DS durchzuspielen. Jetzt kann ich sagen, dass die Zombies und der Hirnsauger meine besten Freunde sind.

The Legend of Zelda: Twilight Princess[Bearbeiten]

KOM HER!
Yay, noch ein Videospiel in den Sommerferien erhalten :D! Ich ergänze das mal, was Twilight-Hime im Forum sagte "Ich schaue ja eigentlich nicht auf Grafik, aber stellt euch nur mal die Grafik von Twilight Princess in HD vor!". Ja, das kann ich mir vorstellen :), The Legend of Zelda: Twilight Princess in HD. Das wäre doch hammer. Ich saß vor dem Spiel über mehrere Stunden, sogar in der Nacht fand ich keine Pause. Keine Schule in Sicht. Fasziniert war ich von der Oberwelt, weil die Natur lebendig nahezu dargestellt wird. Nicht nur die Natur, auch der Nacht- und Tageshimmel sehen echt aus und ich liebe es, die Sterne nachts am Himmel zu beobachten. Meine Lieblingsorte sind die Wälder in Phirone und der Hylia-See. Was ich am geilsten fand, war, dass ich fast den ganzen Tag lang vor dem Fernsehr hockte und das Spiel über mehrere Stunden spielte. Jede einzelne Szene habe ich genossen. Allerdings kann ich nicht verstehen, wie König Bulblin zweimal überleben konnte, nachdem er zweimal von sehr hohe Brücken runter gestoßen wurde. Bis wann ich The Legend of Zelda: Twilight Princess spielte? Uff..., warscheinlich bis zwei Uhr morgens oder so. Die Wüstenburg war schaurig und ich hatte anfangs Angst. Jetzt kann ich sagen, dass ich die Wüstenburg am liebsten erforsche und absolviere. Wegen den Untoten... muhahahaha....

The Legend of Zelda[Bearbeiten]

Das originale The Legend of Zelda-Videospiel aus dem Jahr 1987. Tja, was kann ich über das originale The Legend of Zelda sagen, obwohl ich das Spiel nicht zuerst erwähnt habe? Das Spiel kann man fast gar nicht mal durchspielen, ähem das Spiel ohne Game Over zu meistern. Man wird so oft verletzt und man stirbt so oft, dass man hinterher nur den Kopf schütteln kann. Die Dungeons sind viel zu schwer. Noch heute denke darüber und dann denke nur noch AAAAAARGHHHHHHHHHHH. Warscheinlich werde ich das Spiel nicht mal durchspielen können, womöglich auch niemals. Aufjedenfall hatte das Spiel zu seiner Zeit ein gutes Design gehabt. Das Spiel ist viel zu schwer, lassen wir es gut sein.

The Legend of Zelda: A Link to the Past[Bearbeiten]

Einer meiner Lieblings-Links, äh oder so...
Das Spiel erhielt ich in den Herbstferien. Ich liebe den Herbst. Wie man sicher von mir denkt, hing ich auch hier nachts vor dem Spiel. Awesome. Love it. Wie dem auch sei, ich hing den ganzen Tag lang vor dem Spiel bis tief in die Nacht und das hat meine Mutter nicht besonders gefallen. Damn. Über den Kampf gegen Moldorm im Turm von Hera ärgerte ich mich total. Man wird jedes Mal, wenn man nicht aufpasst, von Moldorm herunter gestoßen und man muss den ganzen Weg bis zur Spitze zurück latschen. Frage mich nicht, wie oft ich herunter fiel und wieder zurück laufen musste. Das Spiel hat etwas besonderes. Mir fällt leider kein Adjektiv dazu ein. Meine Lieblingswaffen sind die Silberpfeile und das Goldene Schwert. Noch heute bin ich vom Gameplay beeindruckt, mehr sogar. Von der Oberwelt bin ich auf jedenfalls (wie immer) fasziniert und mir gefällt es zwischen zwei Welten zu reisen.

The Legend of Zelda: Link's Awakening DX[Bearbeiten]

Artwork Marin.png
Was für eine Freundschaft...
The Legend of Zelda: Link's Awakening DX spielte ich in den Winterferien, yay! Ich verstehe aber die Welt irgendwie nicht so richtig. Die Welt, Cocolint Island, ist nur ein Traum von dem Windfisch. Was ist dann Link? Lol, Link ist im Paradies. Aber schade, dass Link Schiffbruch erlitt und leblos an die Küste der Insel spülte. Doch wurde er von einer Dame (oder besser gesagt, Hottie) zu sich nach Hause gebracht. Ich konnte bemerken, wie gut Link und Marin befreundet waren/sind. Es hat mich sehr gefreut, dass zu bemerken. Was ich noch sagen muss, dass das Spiele sogar witzige Dialoge enthält und es gibt auch witzige Szenen, wie Tarin einen Stock nimmt und an einem Wespennest rüttelt und dabei von Wespen verfolgt wird (wie kann man sowas machen?) oder wie der Fotograf von der Brücke fällt. Was mir aber weh tat, als ich später erfuhr, dass Cocolint Island nur eine Traumwelt war/ist. Das heißt, dass aber auch alles auf der Insel und die Insel selbst gar nicht echt sind, auch Links beste Freundin Marin. Ich finde es sehr schade, wie Link sich von einer sehr guten Freundin, Marin, (die waren so gut befreundet, wie man es aus den Szenen entnehmen kann) trennte. Schade eigentlich. Aber was für eine Story! Sie wirkt so realistisch und traurig vor allem.


The Legend of Zelda: Skyward Sword[Bearbeiten]

GROOOOOOOOOOSE!
Yuhu, da macht man einen Ausflug nach London und da findet man The Legend of Zelda: Skyward Sword in einem Geschäft auf der Oxfort Street. Das Spiel kostete mich läppische £32.99 (hehe, das Spiel war günstiger als in Deutschland). Das Problem war, dass ich die Wii Motion Plus völlig vergessen habe. Naja, mein Freund war so großzügig und leihte mir seine Fernbedingung aus. Für das Spiel verbrauchte ich, sagen wir, acht Batterien. The Legend of Zelda: Skyward Sword ist völlig anders als andere Zelda-Spiele. Ich ärgere mich noch heute über die Steuerung. Und wehe du machst falsche Bewegungen! Die Szenen waren völlig anders als je andere Spiele, finde ich. Das komplette Gameplay war anders. Rubine sammeln und Gegenstände kaufen. Die Story fand ich einfach hammer und das Gameplay finde ich toll.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass in diesem Spiel die besten Charakteren überhaupt auftreten. Ihr Aussehen, ihre Erscheinungen, Verhaltensweisen und ihre Rollen passen einfach im Spiel perfekt. Einer meiner Lieblingscharakteren ist Phai. Man könnte mich auch als Phai bezeichnen, hihi.

Oh, und das Spiel enthält Bado. Der schlechteste Badonator aus der Welt von Tselinoyarsk. Was am Anfang des Spiels geschieht: Ein stereotypischer Ruckschotten-Kerl mit Bananen-Haaren mobbt Link. Die Story zeigt aber, dass unser Bado in Wirklichkeit ein netter Mensch sein kann, auch sich völlig verrückt und affig verhält (yay!). Da muss Ghirahim mit seinem Verhalten zugeben, dass Bado einfach cooler ist als er. Wer hat denn so ein "cooleres" und witzigeres Aussehen als GROOSE? Bado ist einfach der bester "Gegner" aller Zelda-Spiele überhaupt. Keiner schlägt ihn. Und vergessen wir nicht unseren BADONATOOOOR!!.

The Legend of Zelda: The Wind Waker[Bearbeiten]

Diese Kleidung sieht schicker aus
Lange her, als ich das Spiel noch in den Händen hielt. Anfangs kam ich bis zum Terra-Tempel und danach war Schluss. Ein Remort hat mir aber sowas von Angst gemacht, dass ich das Spiel nicht mehr spielte... und auch ein Jahr lang mein Zimmer nicht mehr betreten habe. Soviel Angst hatte ich. Du kannst lachen, wenn du möchtest. Lustig finde ich das eher nicht. Mich plagten Alpträume. Nach langer Zeit bekam ich das Spiel von meinem Freund ausgeliehen. Ich traute mich Remorts zu nähern und schaffte es sie zu besiegen. Durch einen Freund habe ich nun keine Angst mehr vor Remorts. Auch sie sind meine besten Freunde im Spiel. Das Gameplay und die Story über das versunke Land finde ich noch heute toll. Sogar den Helden-Modus finde ich gar besser, als den normalen Modus. Das liegt daran, dass Link nämlich mit seiner Kleidung (Oberteil ist blau) aus seiner Heimat ein Abenteuer startet. Dabei trägt er auch noch später den Spiegelschild (blau) und das Master-Schwert (auch blau). Das passt total zu seiner Kleidung. Den Endkampf gegen Ganondorf ist einfach hammer. Wer erlebt denn schon einen Kampf unter dem Meer, ausgerechnet genau da, wo noch Luft ist? Das ist in unserem Leben unvollstellbar.

The Legend of Zelda: A Link Between Worlds[Bearbeiten]

"Dies sind die Worte von Hilda von Lorule..." Sie ist aufjedenfall besser als Prinzessin Zelda
Na und? Als ich das Spiel erhielt, schwänzte ich die Schule und lag schön warm eingedeckt unter meiner Decke und zockte das Spiel. Awesome. Jetzt habe ich das zugegeben, was möchtest du schon tun? Kommen wir zum Wesentlichen. Das Intro gleicht das von The Legend of Zelda: A Link to the Past stark. Es hat mir gefallen, dass das Spiel fast so gleich ist, wie The Legend of Zelda: A Link to the Past. Weil ich das andere Spiel schon spielte, habe ich genau gewusst, wo Basisitems zu finden waren, hehehehe. Ich war von dem Spiel völlig fasziniert und es hat mich gefreut, nochmal auf eine "alte" Oberwelt das Abenteuer zu erleben. Das fand ich einfach hammer. Zudem wusste ich genau, dass man das Masterschwert verstärken kann. Und was kam dabei heraus? Genau! Mein Lieblingsschwert, das Goldene Schwert. Äh, naja fast. Es ist/war in Wirklichkeit das Master-Schwert Lv.3. Die Klinge ist natürlich gold. Die Parrierstange des Goldenen Schwertes ist grün. Jedoch ist die Parrierstange des Master-Schwertes auf Level 3 blau. Aber wen kümmert es? Ich habe mich trotzdem sehr gefreut. Außerdem spielte ich das Spiel durch, ohne dabei meine Rüstung durch andere zu ersetzen weder noch das Master-Schwert zu verstärken.

Kommen wir zu Hilda: Noch besser als Prinzessin Zelda (meine Meinung). Wer hat jemals solch eine Herscherin mit solch einer Macht kämpfen erlebt? Ich war beeindruckt, als Hilda sich vor Yuga stellte und sie ja konnte mit ihren magischen Fähigkeiten den Angriff von Yuga blocken und ihn letztendlich aufhalten und gefangen halten. Ich möchte nicht sagen, dass Prinzessin Zelda schlecht ist, aber sie sollte mal genauso auftreten, wie es Hilda im Spiel tut. Es ist wirklich bemitleidenswert für Hilda, dass sie mitansehen muss, wie ihr Land Lorule untergeht. Anfangs dachte ich, dass sie Prinzessin Zelda sehr nahe steht und nett ist, weil sie (während Link die Weisen sucht) vor Zeldas Portrait steht. Aber es hat mich vom Hocker gehauen, als sie versuchte, Hyrule untergehen zu lassen, um das Triforce zu erhalten. Letzendlich sah sie ein, dass es eine falsche Idee war.

Yässinzeldafan
Benutzeranhängende Seiten
Vorlagenseite SteckbriefBenutzeranhängende Common.css-SeiteBenutzeranhängende Vector.css-SeiteAufgabenSandboxSiehe mehr