Zitterforelle

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zitterforelle
Zitterforelle BOTW.png
Spiele Breath of the Wild
Lebensraum

Die Zitterforelle ist ein Fisch und ein Material in Breath of the Wild.

Der grün-gelb geschuppte Fisch ist in Südwasser-Seen beheimatet und verfügt über isolierende Schuppen. Er kann ohne Angel gefangen werden, indem man sich ihm langsam und vorsichtig vom Ufer oder vom Wasser aus nähert. Hierbei kann der Fisch auch mit bestimmten Lebensmitteln angelockt werden. Auch der Einsatz von Waffen ist möglich, um Zitterforellen zu fangen. Er kann ausschließlich in freier Wildbahn gefangen werden, da er weder in Läden noch von reisenden Händlern verkauft wird.

Wird die Zitterforelle einzeln oder mit anderen Zutaten gekocht, füllt das daraus entstehende Gericht nicht nur Herzen auf, sondern hat auch eine isolierende Wirkung. Dies bedeutet, dass man eine höhere Widerstandskraft gegenüber Elektrizität hat. Dies kann in Ergänzung zu entsprechender Schutzkleidung erfolgen. Wird der Fisch an ein Lagerfeuer oder auf den heißen Boden am Todesberg abgelegt, erhält man eine Röstforelle. Auf kalten Böden in Schneeregionen liegend, wird das Tier zur gefrorenen Forelle. Ein gerösteter oder gefrorener Fisch kann weder gekocht nocht geworfen werden und verliert darüber hinaus seinen Zusatzeffekt.

Verkaufspreis Heilung (?) Effekt Wirkungs-
grad (?)
Wirkungs-
dauer (?)
6 Rubine Herz Icon BotW.png Elektro A 150

Handbuch-Eintrag[Bearbeiten]

Dieser Fisch ist in Südwasser-Seen zu Hause. Dank seiner isolierenden Schuppen gewährt er als Kochzutat Widerstand gegen Elektrizität.

Verbreitungsraum:
Tabanta-Grenzland
Hyrule-Gebirge
Aufgefüllte Herzen:
Herz Icon BotW.png
Effekt beim Kochen:
Elektroschutz

Trivia[Bearbeiten]

  • Um die Nebenaufgabe „Rätselhaftes Hyrule“ zu absolvieren, muss Link dem Krog Valnus unter anderem eine Zitterforelle bringen.


Zitterforelle“ in anderen Sprachen
Sprache Name
Englisch Voltfin Trout