Zitra

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
TOTK-Logo.png
Dieser Artikel behandelt The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom, welches vor 427 Tagen für die Switch erschienen ist. Die folgenden Inhalte können also Spoiler enthalten und noch unvollständig sein.
Zitra
Zitra.png
Zitra in Breath of the Wild
Volk Shiekah
Geschlecht weiblich
Spiele
Orte Kakariko

Zitra ist ein Charakter in Breath of the Wild und Tears of the Kingdom. Zitra ist eine ältere Shiekah und eine Bewohnerin von Kakariko. Sie ist die Ehefrau von Gustin und die Besitzerin des Krämerladens „Satt & Glücklich“.

Breath of the Wild[Bearbeiten]

Zitra ist belustigt, da ihr Mann nur Augen für sie hat und darum alles um ihn herum auch gerne mal vergisst. Sie sagt Link, dass er gar nicht auf Gustin achten soll und einfach nach Herzenslust einkaufen soll. Wenn Link nach einer Empfehlung fragt, sagt Zitra, dass eigentlich alle ihre Waren empfehlenswert sind. Wenn sie sich entscheiden müsste, würde sie die Spurtkarotten wählen, welche die Spezialität von Kakariko sind und von Gustin angebaut werden. Sie verrät, dass sie eigentlich auch die andere Spezialität Kakarikos, Rüstungskürbisse, anbieten würde, aber ihr Mann und der Kürbisbauer sich nicht verstehen. Darum muss man direkt bei Narbis, dem Kürbisbauer, nachfragen falls man Kürbisse kaufen möchte. Zitra lädt Link außerdem ein, gerne die Kochstelle vor ihrem Laden zu benutzen.

Tears of the Kingdom[Bearbeiten]

In Zitras Laden sind fast alle Waren ausverkauft. Die Ladenbesitzerin erzählt, dass sich normalerweise ihr Mann und Narbis um den Nachschub kümmern. Diese sind jedoch zur Kranzruine in den Hügeln im Westen gezogen, um die dortigen Monster zu verjagen. Zitra fürchtet, dass sich die beiden Männer wieder einmal streiten. Da der Weg dorthin für sie zu beschwerlich ist, kann sie nicht nach den beiden sehen und sie beginnt sich langsam zu sorgen.

Sobald Link die Bokblins in der Kranzruine besiegt hat, kehren Gustin und Narbis wieder zum Laden zurück und füllen die fehlenden Waren auf. Nun fehlen nur noch frische Eier. Zitra erzählt, dass die Hühner früher ihre Eier immer morgens in den Ställen legten. Nun machen sie dies an einem anderen Ort. Da die Hühner zu schnell für ihre alten Beine sind, kann sie ihnen nicht folgen. Sie bräuchte aufgrund der hohen Nachfrage zehn Eier. Bringt ihr Link diese Eier, bezahlt sie ihn mit 50 Rubinen.

Aufgaben[Bearbeiten]


Zitra“ in anderen Sprachen
Sprache Name
Englisch Trissa