Zelda-Manga

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Manga (Pl. „Manga“ oder „Mangas“) werden außerhalb Japans japanische Bildergeschichten bezeichnet.

Es gibt mehere Manga zu den Spielen der Zelda-Reihe.

Manga von Akira Himekawa[Bearbeiten]

Bisher erschienen 21 Bände zu den Spielen Ocarina of Time (2 Bände), Majora’s Mask, Oracle of Seasons, Oracle of Ages, Four Swords (2 Bände), The Minish Cap, A Link to the Past, Phantom Hourglass und Twilight Princess (8 Bände) und in Hyrule Historia einige Mangaseiten zu Skyward Sword.

Die Manga erscheinen im deutschen Sprachraum im Verlag TOKYOPOP, in Japan bei Shōgakukan[1] und in den USA bei VIZ Media bzw. VIZ Kids. Die Zeichner sind A. Honda und S. Nagano, bekannt unter dem Pseudonym Akira Himekawa,[2] die seit 1999 an der Manga-Serie arbeiten.[3]

Thematisiert wird derselbe Inhalt wie in der Videospiel-Serie, wenn auch teilweise leicht verändert. Die Illustrationen sind klassisch schwarz-weiß gehalten.

Einbände[Bearbeiten]

Dies sind die Einbände der deutschen Manga, wie sie im TOKYOPOP-Verlag erschienen sind.

Trivia[Bearbeiten]

  • Im Manga zu Ocarina of Time gibt es im 2. Band zwei Zusatzgeschichten, welche einmal ein Abenteuer des jungen Link und eines des erwachsenen Link enthalten.
  • Im Manga zu A Link to the Past gibt es am Ende noch ein Interview von S. Nagano, Eiji Aonnuma und Akira Himekawa.
  • Im Manga zu The Minish Cap gibt es am Schluss eine Bonusgeschichte, die Vaatis Ausbildung bei Ezelo zeigt.
  • Der Manga zu Majora’s Mask beginnt schon ganz anders als das Spiel und außerdem wird am Ende eine Art Vorgeschichte oder Entstehungsgeschichte von Majoras Maske gezeigt.

Verweise[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. (jap. 小学館)
  2. (jap. 本田A+長野S Honda A + Nagano S bzw. 姫川明 Himekawa Akira)
  3. Informationen zum Autor auf tokyopop.de