Teba

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Teba
Teba.png
Volk Orni
Geschlecht männlich
Spiele Breath of the Wild
Orte

Teba ist ein Charakter in Breath of the Wild.

Im Spiel[Bearbeiten]

Teba ist ein Krieger vom Stamm der Orni. Er ist verheiratet mit Saki und hat mit ihr einen gemeinsamen Sohn namens Tulin.

Teba hatte sich gemeinsam mit seinem Freund Hertis aufgemacht, den Titan Vah Medoh auszukundschaften. Hierbei wurde Hertis von Vah Medohs Geschützen getroffen und verletzt, weshalb sie ihre Mission abbrechen mussten. Teba war jedoch nicht bereit, sein Vorhaben den Titanen zu besiegen, aufzugeben. Daher brach er zum Flugplatz auf, um sich für den nächsten Angriff zu wappnen.

Nachdem Link vom Häuptling Kaneli gebeten wurde Vah Medoh aufzuhalten, wird er zu Teba geschickt. Kaneli hat die Hoffnung, dass Teba und Link gemeinsam in der Lage sind, den Titanen zu stoppen. Von Tebas Frau Saki erfährt Link, dass Teba sich am Flugplatz aufhält. Dort trifft Link auf den Krieger, der gerade an seinem Bogen hantiert und sehr abweisend ist. Als Link seine Hilfe beim Kampf gegen Vah Medoh anbietet, ist Teba überrascht, dass ein Fremder darüber Bescheid weiß. Er meint, dass der Häuptling sofort jedem Fremden sein Vertrauen schenkt. Sobald Link Teba seinen Namen verrät meint dieser, schon einmal diesen Namen gehört zu haben. Der Orni erklärt Link, dass er erst dann in sein Dorf zurückkehrt, sobald die Gefahr durch Vah Medoh gebannt ist. Dass sein Freund verletzt worden wurde, bestärkt ihn nur in seinem Entschluss. Da Link dies zu verstehen scheint berichtet Teba, dass nur ein Recke in der Lage ist, ins Innere des Titanen vorzudringen und diesen aufzuhalten. Diese sind jedoch alle vor 100 Jahren durch Ganon umgekommen. Der Krieger berichtet von Medohs Geschützen, die jeden beschießen, der sich ihm nähert. Daher möchte er Link testen. Dieser soll innerhalb von drei Minuten fünf Ziele mit dem Bogen treffen. Schafft Link dies, ist Teba beeindruckt und will mit Link gemeinsam Vah Medoh besiegen. Hierfür überlässt er dem Helden einen Falkenbogen, den er selbst abgestimmt hat und der sich besonders schnell spannen lässt. Link erfährt außerdem, dass er Medohs Geschütze nur mit Bombenpfeilen zerstören kann und erhält 20 Stück von Teba. Da es oben in der Luft sehr kalt ist, fragt Teba Link, ob dieser Schutzkleidung oder geeignete Nahrungsmittel dabei hat. Nachdem Teba noch nach Links Beweggründen gefragt hat, warum er den Titanen angreifen will, machen sie sich gemeinsam auf den Weg. Hierzu nimmt der Orni Link auf seinen Rücken und steigt mit ihm in die Lüfte.

Sobald sich die beiden dem Titanen nähern, errichtet dieser einen Schutzschild um sich herum, der die Geschütze jedoch nicht mit einschließt. Teba will das Feuer auf sich lenken, damit Link die Kanonen mit Bombenpfeilen beschießen kann. Nachdem Link alle Geschütze ausgeschaltet hat, muss Teba sich zum Flugplatz zurückziehen, da er getroffen worden ist. Er beruhigt Link jedoch und macht diesem für dessen bevorstehende Aufgabe Mut.

Konnte Link den Titanen Vah Medoh besänftigen und hat von Kaneli Revalis Adlerbogen erhalten, kann er Teba bei seiner Familie im Dorf antreffen. Der Orni erklärt, dass der Adlerbogen zu schwer sei, um im Flug eingesetzt zu werden und ihn dies langsamer machen würde. Er meint, nicht so stark und schnell wie Revali zu sein. Er hat jedoch gesehen, wie geschickt Link mit dem Bogen umgeht und daher vorgeschlagen, ihm den Adlerbogen zu überlassen. Teba hofft, dass Link das volle Potenzial dieser Waffe nutzen kann. Da die Wunden des Orni mittlerweile verheilt sind, kann er mit seinem Sohn wieder zum Flugplatz gehen, um zu trainieren. Er wünscht sich, dass Tulin einst ein so tüchtiger Krieger wird wie Revali es damals war. Von diesem Moment an, sind Teba und Tulin am Flugplatz anzutreffen.


„Teba“ in anderen Sprachen
Sprache Name
Englisch Teba