Synthese

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
TOTK-Logo.png
Dieser Artikel behandelt The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom, welches vor 437 Tagen für die Switch erschienen ist. Die folgenden Inhalte können also Spoiler enthalten und noch unvollständig sein.
Synthese
Synthese TotK Icon.png
Icon der Synthese im Menü
Spiele Tears of the Kingdom
Nutzen Gegenstände und Objekte an Waffen, Schilden und Pfeilen befestigen

Synthese ist eine der Kräfte von Links rechtem Arm in Tears of the Kingdom. Mit ihr kann Link Waffen, Schilden und Pfeilen[1] mit Gegenständen und Objekten verbinden und dadurch ihre Eigenschaften verändern.
Link erhält diese Kraft zu Beginn der Geschichte auf der Vergessenen Himmelsinsel, im In-iza-Schrein. Nachdem er den Schrein betreten hat, erscheint Rauru, verleiht ihm die Fähigkeit und erklärt kurz, wozu sie genutzt wird. Nachdem Link das Segenslicht des Schreins erhalten hat, kann er die Fähigkeit behalten.

Effekt[Bearbeiten]

Bei Waffen und Pfeilen wird durch das Verbinden mit etwas anderem die Angriffskraft erhöht. Im Menü sieht man in der Beschreibung von Materialien, wie viele Punkte sie zur Angriffskraft hinzufügen. Viele Dinge haben zudem noch einen weiteren Effekt. Sie können einem Angriff zum Beispiel Feuer- oder Eisschaden hinzufügen, einen Pfeil ins Ziel lenken oder eine stumpfe Waffe zu einer schneidenden machen.
Materialien, die mit einem Pfeil verbunden werden, werden mit ihm zerstört, wenn er ein Ziel trifft. Bei an Waffen oder Schilden befestigten Gegenständen gibt es zwei Gruppen: Manche werden zerstört, sobald man mit der Waffe den ersten Treffer landet, andere erst dann, wenn auch die Waffe durch Aufbrauchen der Haltbarkeit zerstört wird. Zur ersten Gruppe zählen unter anderem Feuer-, Wasser-, Eis- und Elektrofrüchte, alle Sorten Schleim-Gelee oder Gibdo-Knochen. Zu den beständigeren zählen zum Beispiel Hörner, Zähne und Klauen von Gegnern, Pilze, Edelsteine, Waffen, Bogen und Schilde.

Verwendung[Bearbeiten]

Waffen und Schilde[Bearbeiten]

Wenn die Synthese bereits ausgewählt ist, lässt sie sich durch Drücken der L-Taste aktivieren. Ist sie nicht ausgewählt, muss man die L-Taste gedrückt halten und die Kraft mit dem rechten Analogstick auswählen. Die Waffe, beziehungsweise der Schild, den man modifizieren will, muss ausgerüstet sein. Man kann beides wechseln, während die Synthese aktiviert ist. Die Sache, die man an der Waffe oder dem Schild befestigen will, muss sich hingegen in Links Umgebung befinden. Will man etwas aus seinem Inventar verbinden, muss man es also zuvor auf den Boden legen. Waffen und Schilde können mit nicht-tierischen Materialien, Sonau-Bauteilen, Waffen, Bogen, Schilden und Objekten verbunden werden.

Link bei aktivierter Synthese.

Solange die Synthese aktiviert ist, gehen dunkelblaue Lichtkreise von Link aus, die über den Boden und die Wände gleiten. In einem Umkreis von ungefähr 18 Metern leuchten alle Gegenstände und Objekte, die für die Synthese verwendet werden können, türkis. Von Links rechtem Arm gehen ein blau-grün leuchtende Wellenlinien aus. Befindet sich Link sieben oder weniger Meter von einem der türkis leuchtenden Gegenstände oder Objekte entfernt, wird dieser grün und es verlaufen blau-grüne Wellenlinien von ihm zu Links Arm. Diese Linien verbinden Link immer nur mit einem der verwendbaren Dinge, auch wenn mehrere in der Nähe sind. Um das gewünschte auszuwählen, muss Link in dessen Richtung gedreht werden. Während Links Arm durch diese blau-grünen Strahlen mit etwas verbunden ist, kann man diese Sache durch Drücken der ZL-Taste mit dem zur Zeit ausgerüsteten Schild verbinden, oder durch Drücken des Y-Knopfs mit der ausgerüsteten Waffe. Dazu ist es nicht nötig, die Waffe auch zu ziehen. Durch das Verbinden wird der Synthese-Modus wieder deaktiviert.
Wenn man sich nach Aktivierung der Synthese entscheidet, doch nichts zu verbinden, kann man sie durch Drücken des B-Knopfes wieder deaktivieren.

Synthese rückgängig machen[Bearbeiten]

Es gibt zwei Möglichkeiten, einen verbundenen Gegenstand beziehungsweise ein Objekt wieder zu entfernen. Im Tasche-Menü kann man die Waffe oder den Schild anwählen, mit dem A-Knopf ein kleines Menü öffnen, dort „Synthese rückgängig“ auswählen und mit A bestätigen. Dabei verschwindet die verbundene Sache, die Waffe beziehungsweise der Schild bleiben erhalten. Die andere Möglichkeit besteht darin, Pupunda in Taburasa aufzusuchen. Dieser löst durch Synthese verbundene Dinge von Waffen und Schilden. Hierbei bleibt sowohl die gelöste Sache als auch die Waffe oder der Schild erhalten und beides kann von Link wieder eingesammelt werden.

Pfeile[Bearbeiten]

Pfeile können nur mit nicht-tierischen Materialien und Sonau-Bauteilen in Links Inventar verbunden werden. Dazu hält man die ZR-Taste gedrückt um den Bogen zu spannen und zusätzlich den oberen Richtungsknopf um das Menü zum Modifizieren des Pfeils aufzurufen. Währenddessen pausiert die Welt um Link herum. Die Materialien sind in einem quer verlaufenden Balken angeordnet, aus dem man das gewünschte mittels des rechten Analogsticks auswählen kann. Durch Drücken des Y-Knopfes kann die Reihenfolge der Materialien geändert werden. Sie können nach denselben Kriterien sortiert werden wie im Tasche-Menü:

  • Nach Typ (z.B. Früchte, Früchte aus dem Himmel, Pflanzen aus dem Untergrund, Pilze und so weiter)
  • Synthese: Nach Angriffsstärke (beginnt mit dem, was am meisten Angriffsstärke zum Pfeil hinzufügt)
  • Am häufigsten verwendet
  • Sonau-Bauteile zuerst (Nach den Sonau-Bauteilen folgen die Materialien, nach Häufigkeit geordnet, wie bei der vorherigen Option.)

Lässt man den Pfeil-Knopf wieder los, wird der ausgewählte Gegenstand mit dem Pfeil verbunden. Um den Vorgang vorher abzubrechen, drückt man den B-Knopf, während man den Pfeil-Knopf noch gedrückt hält. Nachdem der Pfeil modifiziert wurde, kann man B drücken um dem Bogen zu senken ohne zu schießen. Die Modifizierung bleibt erhalten. Drückt man nun erneut B, steckt Link den Bogen weg und die Modifizierung wird aufgehoben. Dadurch wird der zur Modifizierung verwendete Gegenstand nicht verbraucht.


Synthese“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch スクラビルド (Sukurabirudo) vermutlich zusammengesetzt aus sukurappu (スクラップ, „Schrott“) und birudo (ビルド), der Umschrift des englischen build, „bauen“
Englisch Fuse Verschmelzen
Italienisch Compositor Lateinisch für „Zusammensteller“
Spanisch (EU) Combinación Kombination


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Im Spiel wird anscheinend nicht konkret gesagt, dass das Modifizieren von Pfeilen durch Synthese ermöglicht wird. Allerdings spricht Folgendes dafür:
    • Die Option Pfeil modifizieren taucht beim Spannen eines Bogens erst auf, nachdem man im In-iza-Schrein Schrein die Synthese von Rauru erhalten hat.
    • Im In-iza-Schrein gibt es einen Ort, an dem das Verbinden von Pfeilen mit Materialien erklärt wird.
    • Wenn ein Material mit einem Pfeil verbunden wird, erscheint kurz ein grüner Wirbel, genauso wie beim Verbinden von Gegenständen und Objekten mit Waffen und Schilden mittels Synthese.