Schlamm des Hasses

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schlamm des Hasses.png

Schlamm des Hasses ist eine bösartige Substanz, die während der Großen Verheerung von Ganon erschaffen wurde und die er unter anderem dazu nutzte, die vier Titanen zu korrumpieren. Neben seinem eigenen Körper bestehen auch Ganons vier Flüche aus Schlamm des Hasses.

Einhundert Jahre später ist Schlamm des Hasses immer noch in Hyrule zu finden. Großflächig ist die Substanz vor allem im Inneren des Landes zu finden, in den Ruinen von Hyrule-Stadt und in Schloss Hyrule selbst. Link kann diese Masse nicht überqueren, ohne stark Schaden zu nehmen. Daher muss er Flächen, auf denen Schlamm des Hasses steht, entweder umgehen oder aber den Schlamm entfernen, indem er die Quelle des Schlamms - ein leuchtendes Auge innerhalb des Schlamms - vernichtet.

Neben dem gewöhnlichen Schlamm, gibt es auch Stellen an denen ein Maul aus dem Schlamm hervordringt. Dieses Maul spuckt in kurzen Abständen Fluch-Monster aus und hört erst auf, wenn das Auge - und damit auch der gesamte Schlamm - ausgelöscht ist. Diese Schlammart taucht vermehrt auf den Titanen und innerhalb Schloss Hyrules auf.

Fundorte (Auswahl)[Bearbeiten]


„Schlamm des Hasses“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Englisch Malice Boshaftigkeit