Revalis Tagebuch

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Revalis Tagebuch
Revalis Tagebuch.jpg
Spiele Breath of the Wild

Revalis Tagebuch ist ein Gegenstand in Breath of the Wild, der dem Spiel durch den Expansionspass beigefügt wurde.

Revalis Tagebuch ist das private Tagebuch des Orni-Recken Revali, welcher das Buch vor der Zeit der großen Verheerung schrieb. Nachdem das Tagebuch nach der Besänftigung von Vah Medoh beim Flugplatz gefunden wurde, wo Revali viel Zeit verbrachte wurde es Teba übergeben, der es in seiner Wohnung im Dorf der Orni aufbewahrt. Dort kann Link es lesen um einen Einblick in die Gedanken und Gefühle seines alten Rivalen und Gefährten zu erhalten.

Transkript[Bearbeiten]

Ich habe heute wieder den Bogenschieß-Wettbewerb gewonnen. Alle im Dorf reden von meiner Siegesserie.
Ich habe neue Rekorde aufgestellt und unschlagbare Ergebnisse erzielt.
Alle sind voll des Lobes und sagen mir, dass ich der Stolz des Volkes der Orni bin. Kein schlechtes Gefühl.
Der Häuptling wollte wissen, was ich als Belohnung für meinen Sieg möchte. Einen Übungsplatz!
Ich brauche einen Ort, an dem ich auf verschiedenen Höhenniveaus üben kann. Ich muss diese Technik perfektionieren...

Heute habe ich wieder mit dem Bogen trainiert. Der Aufstieg nach dem Sturzflug geht mir noch nicht glatt genug.
Ich werde auch morgen wieder zum Übungsplatz gehen. Dort kann ich mich verbessen und stärker werden.
Die Kinder sehen zu mir auf und möchten auch hier trainieren. Vielleicht keine schlechte Idee.
Morgen probiere ich etwas aus, das mir schon lange im Kopf herumgeht. Wenn ich den Aufwind kontrollieren könnte...

Ich höre immer wieder wilde Gerüchte darüber, dass die Verheerung Ganon wiederkehren wird...
Vor ein paar Jahren wurde ein Relikt namens „Medoh“ in der Nähe entdeckt, mit dem Ganon wohl bekämpft wurde.
Die Hylianer suchen jemanden, der dieses Ding steuert. Anscheinend kann das nicht jeder.
Man benötigt eine Art heilige Kraft, um einen dieser Titanen zu steuern.
Wenn man also einen Titanen steuern kann, bedeutet das, dass man über eine große Kraft verfügt...
Vielleicht sollte ich ihnen helfen und es zumindest versuchen.
Wenn ich einen Titanen steuern kann und die Verheerung besiege, kann ich der ganzen Welt meine Stärke beweisen.

Die Prinzessin von Hyrule hat mich gebeten, einen der Titanen zu steuern. Was für ein absurder Plan.
Die Titanen sind nur dazu da, einen hylianischen Ritter schützen, der es dann direkt mit der Verheerung aufnimmt.
Und ich bin nur als Unterstützung für diesen hylianischen Ritter eingeplant? Ich war drauf und dran, abzulehnen...
Doch dann sagte die Prinzessin etwas... „Wir müssen alles Leben in diesem Land vor der Verheerung beschützen.“
Es klingt immer noch kitschig. Aber in ihren Augen war zu sehen, dass sie es ernst meinte.
Ich habe immer gedacht, dass Hylianer nur an sich selbst denken, aber es scheint Ausnahmen zu geben.
Aus Respekt vor der Prinzessin werde ich doch noch etwas über meine Antwort nachdenken.

Die Prinzessin von Hyrule kommt morgen, um meine Antwort zu hören... Ich werde ihren Vorschlag annehmen.
Ich habe meine Technik fast gemeistert. Wenn alle sehen, wozu ich in der Lage bin...
Dann werden sie mich die Verheerung bekämpfen lassen, und nicht diesen komischen Ritter.
Ich sehe schon vor mir, wie der König die Prinzessin und dieser Ritter mich regelrecht anflehen...
Sie werden mich anflehen, den Titanen zu steuern und die Verheerung Ganon zu besiegen.

Ich war zur Ernennungszeremonie in Schloss Hyrule. Jetzt trage ich den Titel „Recke“.
Wenn Stärke nur von Uniformen und Titeln kommen würde, wäre jeder ein Recke. Aber der blaue Schal gefällt mir.
Dieser nervtötende, stille Ritter hat wieder den ganzen Tag keine Gefühle gezeigt. Ich werde aus ihm nicht schlau.
Ich glaube allerdings, dass es stimmt, dass er als Kind Erwachsene im Schwertkampf besiegt hat.
Aber gegen mich hat er keine Chance. Niemand kann mit mir mithalten.
Ach ja, ich sollte mir einen Namen für meine Technik überlegen... Vielleicht „Revalis Tornado“?

Heute war der Ritter zusammen mit der Prinzessin zu einem offiziellen Besuch im Dorf.
Ich habe versucht, mit ihm zu reden, aber er war wie immer - langweilig.
Ich habe ihm Revalis Tornado, oder wie ich ihn jetzt nenne, „Revalis Sturm“ vorgeführt, aber keine Reaktion.
Obwohl noch eine gute Chance bestand, dass es nicht klappt, habe ich ihm diese Technik gezeigt... nichts.
Also habe ich versucht, ihn etwas zu provotieren, aber auch da hat er nicht reagiert.
Ich wollte nicht länger meine Zeit verschwenden und bin zu Medoh geflogen. Was ist mit diesem Kerl los?

Daruk erzählte mir, dass wir die Prinzessin nach Ranelle bringen werden.
Wir bringen sie zum Fuß des Berges, und am Abend soll sie wieder zurück sein.
Warum muss ich mich mit so einem Unsinn abgeben? Aber wenn ich an die Prinzessin denke...
Als sie mich bat, den Titanen zu steuern, war sie sicher verzweifelt, weil sie ihre Pflicht nicht erfüllen konnte.
Ich kann mich schwer in Leute ohne Begabung hineinversetzen, aber sie bemüht sich zumindest.
Ich denke nicht, dass ich sie am Morgen begleiten kann, aber vielleicht fliege ich abends hin, um sie zu begrüßen.
Vielleicht ist dann ja auch ihre „Siegelkraft“ erwacht.