Revali

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Revali
Revali.png
Volk Orni
Geschlecht männlich
Spiele Breath of the Wild
Orte Vah Medoh
Ähnliche Charaktere Bado

Revali ein Charakter aus Breath of the Wild. Er ist der ehemalige Recke der Orni, Erfinder der Flugtechnik Revalis Sturm und Pilot des Windtitanen Vah Medoh. Zu Lebzeiten war Revali ein außerordentlich arroganter Orni und laut eigener Aussage der beste Bogenschütze seines Volkes. Im Gegensatz zu den anderen Recken hatte Revali kein sonderlich gutes Verhältnis zu Link da er es als Beleidigung empfand, diesem in der Vernichtung Ganons lediglich ein Gehilfe zu sein. Als die Verheerung Ganon in Hyrule auftauchte, erlag Revali Ganons Windfluch und wurde auf Vah Medoh getötet. Zu Beginn von Breath of the Wild ist Revali daher bereits einhundert Jahre tot.

Geschichte[Bearbeiten]

Vergangenheit[Bearbeiten]

Revali war ein außerordentlich talentierter Bogenschütze vom Volk der Orni und ein meisterhafter Flieger[1]. Sein Talent und die damit kommende Bewunderung durch die Orni führte allerdings auch zu einer extremen Arroganz. Sein großes Talent führte dazu, dass Revali von König Rhoam dazu auserwählt wurde, in den Kreis der Recken aufgenommen zu werden und fortan den Titanen Vah Medoh zu steuern[2].

Gewisse Zeit später wurde Link zum Leibwächter von Prinzessin Zelda ernannt und die vier Recken wurden zusammengerufen, um der Zeremonie beizuwohnen. Während der Zeremonie erwähnte Revali spöttisch dass der "edle Ritter" nun der Leibwächter der Prinzessin sei und auf Daruks Erwähnung, dass die ganze Zeremonie doch recht dramatisch sei, erinnerte Revali Daruk daran dass die gesamte Zeremonie Daruks Idee gewesen war[3]. Den anderen Recken gegenüber machte Revali keinen Hehl daraus, dass er Link für ungeeignet für die Rolle hielt und erkannte auch, dass Zelda selbst alles andere als begeistert schien[4].

Zu allem Überfluss wurde Revali auch noch als Links Beschützer eingeteilt. Als Link im Dorf der Orni auftauchte um Revali zu treffen, zeigte der Orni seine Abneigung offen und verriet, dass er es für eine Beleidigung hielt trotz seines Talentes und der Tatsache, dass er unangefochten der beste Schütze seines Dorfes sei, lediglich als Leibwächter für Link dienen sollte - nur weil dieser der Träger des Master-Schwerts ist[5]. Revali hielt sich selbst für den Schlüssel im Kampf gegen die Verheerung Ganon und weigerte sich daher schlichtweg, Link zur Seite zu stehen. Stattdessen forderte er Link zu einem Duell auf Vah Medoh heraus, damit sie ein für alle Mal klarstellen konnten, wer der Stärkere der beiden sei[6]. Da allerdings nur Orni den fliegenden Titanen erreichen konnten, war Link schlichtweg nicht in der Lage den Titanen zu erreichen. Spöttisch erwähnte Revali dass Link es ohne seine Hilfe nicht mal zu Medoh schaffen würde und flog dann hinauf zu seinem Titanen und ließ Link im Dorf der Orni zurück[7].

Als Zelda mit Link von dem Berg Ranelle zurückkehrte, wo sie ihre Kräfte zu wecken erhoffte, erwarteten sie die vier Recken am Osttor der Ranelle-Straße. Die Recken hofften dass Zelda ihre Kraft erweckt hatte, wurden jedoch enttäuscht. Revali fragte ob die Siegelkraft sich gezeigt hatte, Zelda gab jedoch kleinlaut zu dass dem nicht so war. Während die Recken weitere Pläne schmiedeten um Zeldas Kräfte zu erwecken, bebte plötzlich die Erde in ganz Hyrule. Revali schwang sich in die Lüfte und blickte gen Schloss Hyrule, wo die Verheerung Ganon erschienen war. Revali landete bei den Recken und die Recken erkannten, dass ihr Schicksal sich nun letztendlich erfüllen würde. Sie beschlossen Ganon zu attackieren und Link in seinem Duell gegen Ganon zu unterstützen - obwohl Revali diesen nach wie vor verachtete. Während Link mit Zelda zu Schloss Hyrule aufbrach machten die anderen Recken sich zu ihren Titanen auf, um Ganon zu vernichten.

Als Revali mit Vah Medoh kämpfen wollte, korrumpierte Ganon jedoch die vier Titanen. Sein Abkömmling, Ganons Windfluch, tauchte innnerhalb von Vah Medoh auf und streckte Revali nieder [8]. Auch die anderen Recken verloren ihr Leben und Ganon übernahm die Kontrolle der Titanen. Nach dem Tod des Orni-Recken wurde der große Dorfplatz im Dorf der Orni zu seinen Ehren „Revali-Platz“ benannt[9]. Im Verlauf der nächsten einhundert Jahre wurde Revali zu einem verehrten Helden der Orni und das Vorbild jedes Kriegers der Orni[10].

Galerie[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Revalis Verhältnis mit Link ähnelt der Beziehung Links zu Bado in Skyward Sword. Anfangs können die beiden sich nicht leiden, sowohl Revali als auch Bado müssen jedoch letztendlich ihre Charakterschwäche einsehen und unterstützen Link aufrichtig.


„Revali“ in anderen Sprachen
Sprache Name
Japanisch リーバル (Rībaru)
Englisch Revali
Italienisch Revali


Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. „Revali war ein Krieger aus dem Dorf der Orni, der vor 100 Jahren lebte. Alten Texten zufolge tanzte er wie der Wind durch die Lüfte und besaß einen Bogen, der so groß war wie er selbst.“ – Kaneli (Breath of the Wild)
  2. „König Rhoam erkannte seine Fähigkeiten und gab ihm die Aufgabe, Vah Medoh zu steuern. “ – Kaneli (Breath of the Wild)
  3. „Was redest du da? Der edle Ritter ist jetzt ihr Leibwächter. Diese alte Zeremonie dafür nachzuäffen war doch deine eigene Glanzidee.“ – Revali zu Daruk (Breath of the Wild)
  4. „Na ja... Meine Meinung zu dem Burschen kennt ihr. Und die Prinzessin sieht auch nicht gerade begeistert aus, oder?“ – Revali zu den anderen Recken (Breath of the Wild)
  5. „Beeindruckend, ich weiß. Dieses Kunststück würdest du in 100 Jahren nicht hinkriegen. Meine Technik ist ein wahres Wunderwerk. Selbst die Orni bewundern mich dafür! Mit dieser Kunst sind wir unschlagbar. Sie wird uns zweifellos einen großen Vorteil im Kampf gegen die Verheerung Ganon verleihen. Hinzu kommt… Ich bin der unangefochten beste Bogenschütze unseres Volkes. Und somit ist es ja wohl ganz offensichtlich, dass ich, Revali, der Schlüssel im Kampf gegen die Verheerung Ganon bin! Aber stattdessen haben sie mir aufgetragen, sich zu beschützen. Und das einzig und allein, weil du dieses alte Schwert mit dir herumträgst! Das ist der Gipfel der Dummheit!“ – Revali (Breath of the Wild)
  6. „Oje! Hab ich deine Gefühle verletzt? Dann lass uns die Sache in einem Kampf austragen! Nur wo…? Ich hab’s! Da oben!“ – Revali fordert Link heraus (Breath of the Wild)
  7. „Moment, ich vergaß… Ohne meine Hilfe schaffst du es ja nicht mal bis zu dem Titanen hoch!“ – Revali (Breath of the Wild)
  8. „Als Revali in dem Titanen gegen die Verheerung Ganon antrat, verlor er sein Leben.“ – Kaneli (Breath of the Wild)
  9. „Der Revali-Platz ist ein Gedenkort für den Recken der Orni, Revali… Damit wir niemals vergessen was an jenem unheilvollen Tag geschah.“ “ – Saki (Breath of the Wild)
  10. „Revali war ein legendärer Orni-Krieger. Er ist das große Vorbild meines Mannes. Unser Sohn Tulin soll einmal ein „Krieger wie der große Revali“ werden, das ist sein erklärtes Ziel“ – Saki (Breath of the Wild)