Phantomkorridor

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fotobox.png
Bebilderung
Diesem Artikel fehlen leider passende Bilder wie Screenshots oder Illustrationen. Bitte füge diese hinzu, beachte dabei jedoch unsere Richtlinien. Anschließend darf dieser Baustein entfernt werden.


Der Phantomkorridor befindet sich innerhalb einer Pyramide im Nordosten der Insel der Toten. Es handelt sich um eine Art von Labyrinth, das ohne das Wissen über den richtigen Weg nicht gemeistert werden kann. Am Ende des Korridors liegt das Grab von Gregor, einem von vier Rittern des Königs Mutoh des Daiku-Königreichs.

Um den einzig sicheren Weg durch den Phantomkorridor zu erfahren, muss zunächst ein Rätsel gelöst werden. Eine Steintafel in der Eingangshalle gibt einen ersten Hinweis. Kann man den über die ganze Insel verstreuten Hinweisen folgen, gelangt man schließlich zum Friedhof. Den Grabsteinen der sechs Weisen ist zu entnehmen, welcher Weg im Phantomkorridor eingeschlagen werden muss, um zum Ziel zu gelangen. Diesen Anweisungen muss gefolgt werden und obwohl die Räume, die man durchläuft, stets gleich aussehen, führt der Pfad schließlich doch in die Grabkammer des Ritters. Von dort aus führt ein Weg zu einer Truhe, in der die königliche Halskette aufbewahrt wird.

Der Forscher Mickney war ebenfalls zum Phantomkorridor aufgebrochen, hatte jedoch nicht das Rätsel am Eingang gelöst und ist daher ziellos umhergeirrt, bis er schließlich starb. Seine sterblichen Überreste sind dort noch zu finden. Sein Geist rät Link, nur mit Kenntnis des richtigen Weges weiterzugehen oder ansonsten umzukehren. Er kann Link noch den Hinweis geben, dass er zum Eingang zurückkehrt, indem er zweimal nach unten geht.