Meernig

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Meernig
Meernig.jpg
Spiele Breath of the Wild
Gegenstände

Meernig ist eine von zahlreichen Inseln, welche sich in Breath of the Wild im Sumpf von Ranelle befinden.

Sie gehört zu den größeren Inseln und ist über eine Holzbrücke im Südwesten mit der Insel Molude und über einen Holzsteg mit der westlich gelegenen Insel Melka verbunden. Im Nordosten kann über eine hölzerne Brücke der Luzida-Fluss in Richtung Festland überquert werden. Zum Quorta-Hochland hin scheint es ebenfalls einst eine Verbindung gegeben zu haben. Mehrere Holzpfosten im Wasser lassen darauf schließen, dass an dieser Stelle möglicherweise einst eine Brücke gestanden hat.

Auf dieser hügeligen Insel wachsen neben Gras und Büschen auch größere Bäume, an deren Stamm Pilze wie Maxi-Trüffel und Zitterling gedeihen. Zwischen diesen Bäumen liegt ein großer Hinox und schläft dort. Der südöstliche Teil der Insel ist baumlos, da sich hier ein felsiger Hügel erhebt. Dort ist hinter einer bröckeligen Wand eine Höhle verborgen, in welcher neben einem Haufen Knochen mehrere Holzkisten und -fässer, ein Waldbogen sowie ein Wurfspeer zu finden sind.

An Tieren gibt es unter anderem Spatzen, Blauspatzen, Glutlibellen, Blaufeder- und Pfirsichreiher, Schwarzrückenziegen sowie Ausdauerschrecken.

Krog-Fundorte[Bearbeiten]

  • Steinkreis auf Hügel im Südosten