Möwendorf-Ruinen

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Möwendorf-Ruinen
Möwendorf-Ruinen BOTW.png
Spiele Breath of the Wild
Gegenstände Tingles Strumpfhose (DLC)

Die Möwendorf-Ruinen sind ein Ort in Breath of the Wild.

Südlich der Ruinen von Hyrule-Stadt und des Festplatzes inmitten der weitläufigen Ebene von Hyrule befinden sich die Überreste eines kleinen Dorfes, das der Zerstörungswut der von der Verheerung Ganon übernommenen Wächter zum Opfer gefallen ist. Von den Häusern der damaligen Dorfbewohner sind lediglich einige mehr oder weniger gut erhaltene Ruinen übrig geblieben. Teilweise ragt nur noch ein kleiner Teil der Grundmauern aus dem alles überwuchernden Gras hervor. Innerhalb des zerstörten Dorfes sowie in der näheren Umgebung gibt es etliche zerstörte sowie auch teilweise noch aktive Wächter, die herumlaufen und nach Feinden Ausschau halten. An verschiedenen Stellen sind noch alte verrostete Waffen und Schilde zu finden.

Mitten durch das ehemalige Dorf verläuft eine Straße, die zur Hyrule-Garnisonsruine sowie zu den Ruinen von Hyrule-Stadt führt. Südöstlich der Möwendorf-Ruinen befindet sich die Farmruine, im Westen erstrecken sie die Singvogel-Wiesen. Die Ebene im Osten trägt den gleichen Namen wie das Dorf und wird Möwenebene genannt.

Im Rahmen des Erweiterungspasses erfährt man durch Ramdas Extra-Notizen, welche in den Hyrule-Stallruinen zu finden sind, dass in den Möwendorf-Ruinen ein Teil eines Gewandes versteckt wurde, das einst der Räuber Ramda aus dem Schloss gestohlen hat. Es handelt sich hierbei um Tingles Strumpfhose.

Trivia[Bearbeiten]


„Möwendorf-Ruinen“ in anderen Sprachen
Sprache Name
Englisch Mabe Village Ruins