Labella-Sümpfe

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Labella-Sümpfe
Labella-Sümpfe.jpg
Spiele
Bewohner

Die Labella-Sümpfe sind ein Ort in Breath of the Wild.

Lage und Aufbau[Bearbeiten]

Die Sümpfe liegen auf einem Hügel direkt südlich des Terme-Bergs. Sie befinden sich in Ost-Necluda, im Südosten Hyrules. Auf dem Hügel, auf dem die Sümpfe liegen, steht auch der Tawa-Jinu-Schrein - um diesen aus dem Erdreich hervorzubringen müssen die Labella-Sümpfe zwingend aufgesucht werden. Ein Sandpfad führt vom südlich gelegenen Kuten-Sumpf zu den Labella-Sümpfen hoch.

Die Labella-Sümpfe bestehen aus einigen flachen Teichen in einem Grasland. In dem Gebiet wachsen einige Bäume, die die Region bewalden. Auf einigen Felsen in den Teichen stehen Bokblins, die mit Bögen bewaffnet das Gebiet nach Feinden absuchen. Einige Felsquader, die ebenfalls in und um die Teiche herum verteilt liegen, lassen schließen dass es vor der Großen Verheerung einst Gebäude in der Nähe gab. In der Gegend leben Sumpfbüffel und Blaufederreiher. In den Teichen der Sümpfe wachsen Spurtlotose.

Inmitten der Sümpfe erhebt sich ein kleiner Hügel. Um diesen herum befinden steinerne rippenartige Gebilde, die auf den Hügel weisen. Auf dem Hügel selbst schläft ein schwarzer Hinox inmitten einiger toter Bäume. Eine zerstörte Straße, an deren Rand ein verfallener Wagen steht, führt zu diesem Hinox hinauf. Der Hinox trägt eine Kugel um den Hals, die - zusammen mit zwei weiteren Kugeln die in der Gegend gefunden werden - in einer Plattform im Osten versenkt werden müssen, um den Schrein hervorzubringen. Nachdem der Schrein gerufen wurde, trägt der Hinox fortan Waffen an seiner Halskette.


Labella-Sümpfe“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Englisch Rabella Wetlands Rabella-Marschen