Kangis

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kangis
Kangis.png
Volk Shiekah
Geschlecht männlich
Spiele Breath of the Wild
Orte

Kangis ist ein Charakter in Breath of the Wild.

Im Spiel[Bearbeiten]

Suche nach der Feenquelle[Bearbeiten]

Kangis ist ein reisender Maler, den Link zum ersten Mal in Kakariko antreffen kann. Wenn Link ihn anspricht, fragt Kangis ob Link ebenfalls reist. Er verrät dass sein Herz für die Malerei schlägt und dass er auf der Suche nach schönen Landschaften durch die Welt reist. Er verrät außerdem dass er gehört hat, dass sich irgendwo in oder um Kakariko die Quelle einer großen Fee befinden soll, welche angeblich geheimnisvolle Kräfte verleihen soll. Er gibt jedoch auch zu, dass die Bewohner Kakarikos ihm nicht mehr verraten wollen, weil er so lange auf Reisen war dass er im Dorf jetzt wie ein Fremder wirkt. Er verspricht Link jedoch, dass er ihm Bescheid sagen wird, wenn er etwas über die Quelle herausfindet.

Später, wenn Link zu ihm zurückkehrt, hat Kangis etwas herausgefunden. Er sagt dass Link genau richtig kommt, denn Kangis hat ein paar Nachforschungen angestellt und weiß jetzt mit ziemlicher Genauigkeit wo die Quelle sich befindet. Er fügt hinzu dass es leider schwierig ist, zur Quelle zu gelangen. Kangis würde sie zu gerne sehen - ein Bild würde ihm schon reichen - und er würde es sehr zu schätzen wissen wenn Link ihn begleitet. Wenn Link zusagt, dass er ihm ein Bild bringen wird, behauptet Kangis dass Link Schönheit wahrlich zu schätzen weiß.

Kangis will nun noch einmal versuchen die Quelle zu finden und bittet Link ihn zu begleiten. Er führt Link dann aus Kakariko auf den nahegelegenen Hügel, macht dort aber schlapp. Wenn Link ihn anspricht, keucht Kangis dass Bergsteigen nun einmal nichts für ihn ist und er bittet Link, alleine weiterzugehen und die Quelle zu finden. Wenn Link die Quelle tatsächlich findet und ein Foto davon zu Kangis bringt, ist Kangis begeistert. Er verrät dass er die Quelle zwar sehr schön findet, sie sich aber doch eleganter und mystischer vorgestellt hätte. Nichtsdestotrotz bedankt er sich bei Link. Er würde sich gerne revanchieren, hat aber nichts passendes dabei. Daher beschließt er, Link anderwertig zu helfen. Da er auf seinen Reisen ganz Hyrule bereist hat, glaubt er dass er Link sicherlich helfen kann falls Link gewisse Orte suchen sollte.

Dies kommt Link bei der Suche nach den Erinnerungen zugute. Link zeigt ihm auch gleich das erste Foto, welches Kangis als eine Stelle im Osten Kakarikos erkennt. Den Berg auf dem Bild erkennt er als die Ranelle-Spitze. Der Standort des Bildes sollte daher westlich des Naydra-Schneefelds liegen. Er fügt hinzu dass er von einer Legende gehört hat, die besagt dass ein Drache auf dem Gipfel des Berges haust. Diesen würde Kangis gerne in einem Kunstwerk verewigen.

Kangis beginnt nun, seine Reise durch Hyrule fortzusetzen. Fortan ist er an verschiedenen Stellen in Hyrule anzutreffen.

Reise durch Hyrule[Bearbeiten]

Kangis kann Link auf der Suche nach den Erinnerungen behilflich sein. Da er die Information zur ersten Erinnerung schon in Kakariko erhalten hat, muss er noch elf Erinnerungen finden. Zu jeder dieser Erinnerungen kann Kangis einen Tipp geben, da er erklären kann an welchem Ort das Foto, das die Erinnerung zeigt, gemacht ist. Kangis ist an elf verschiedenen Stellen in Hyrule anzutreffen; an jedem Ort verrät er den Standort einer anderen Erinnerung.

Der Großteil der Orte, an denen Kangis anzutreffen sind, sind Ställe. Er ist aber auch in zwei Siedlungen, Goronia und Angelstedt, anzutreffen.

  • Stall am Fluss: Wenn Link Kangis am Stall antrifft und ihm das Bild zeigt, erkennt Kangis den See auf dem Bild als Komolo-See und verrät, dass er im Westen liegt. Da westlich des Sees ein Wald liegt und auch auf dem Bild Bäume zu sehen sind, befindet Kangis dass dies der Ort auf dem Bild sein könnte.
  • Stall von Maritta: Wenn Link Kangis am Stall von Maritta trifft, behauptet Kangis dass es schön ist, sich hin und wieder auch mal inmitten einer friedlichen Landschaft dem Malen hinzugeben. Wenn Link ihm sein Bild zeigt, sagt Kangis dass das Bild nördlich von Schloss Hyrule gemacht worden sein muss, da im Süden vom Schloss Hyrule-Stadt lag und auf dem Bild keine Ruinen zu sehen sind. Genauer kann er das Gebiet nicht eingrenzen, er erinnert Link aber daran, dass es um das Schloss herum sehr gefährlich ist.
  • Stall der Tabanta-Brücke: Wenn Link ihm sein Bild zeigt, erkennt Kangis die antiken Steinsäulen und verrät, dass diese sich hinter der Tabanta-Brücke auf einer Klippe im Süden befinden. Der Schrein auf dem Bild ist außerdem ein ausschlaggebender Tipp dafür, wo genau das Bild gemacht wurde.
  • Stall der Ebene: Wenn Link ihm das Bild zeigt, sagt Kangis dass die darauf abgebildete Statue im alten Sanidin-Park steht. Die Überreste dieses Parks liegen auf dem Salphura-Hügel nordwestlich vom Stall.
  • Stall der Hochebene: Wenn Link Kangis dort anspricht, behauptet dieser dass man in dieser imposanten Landschaft einfach ein Leben an der Seite der Pferde beginnen möchte. Link zeigt ihm das Bild, woraufhin Kangis verrät dass er die zwei kleinen Statuen auf dem Bild erkennt und im Hintergrund die Hylia-Brücke sieht. Dem Winkel nach erkennt er, dass das Bild im Nordosten des Hylia-Sees gemacht wurde. Der Standort der Erinnerung liegt entweder auf dem Panora-Berg oder noch etwas weiter östlich. Er fügt an, dass die beiden Statuen für ihn wie ein Ehepaar aussehen, was er zwar naiv aber nicht geschmackslos findet.
  • Stall der Sümpfe: Wenn Link ihm das Bild zeigt erinnert sich Kangis an die Landschaft und ist sich zwar unsicher, behauptet aber das der abgebildete Wald der Wald im Süden sein könnte. Es könnte sich auch um den Wald nordöstlich des bodenlosen Sumpfes handeln. Dort ist Kangis vor eine Weile herumspaziert und meint, die abgebildete Gegend dort gesehen zu haben.
  • Stall der Schlucht: Kangis verrät, dass er den über die Jahrhunderte vom Wind in den Stein gefressenen Canyon für eine grandiose Landschaft hält. Link zeigt ihm ein Bild des Wüstenbasars und Kangis erkennt den Basar auch sofort. Er verrät dass dieser sich in einer Oase vor Gerudo-Stadt befindet und südwestlich des Stalls liegt. Dort soll man außerdem Neuigkeiten aus aller Herren Länder aufschnappen können.
  • Stall von Ost-Akkala: Link zeigt ihm ein Bild einer Quelle und Kangis erkennt die Quelle und die Statue der Göttin. Er verrät dass dies die Ruinen in der Ebene von Nord-Akkala sein müssen, welche westlich vom Stall liegt.
  • Stall des Waldes: Link zeigt ihm das Bild des alten Festplatzes und Kangis erkennt den Ort. Kangis erkennt Schloss Hyrule im Hintergrund des Bildes und verrät, dass es einst im Süden des Schlosses einen Festplatz gab, auf dem Ritterzeremonien durchgeführt wurden. Heutzutage sind dort nur noch Ruinen zu finden, aber so wie auf dem Bild muss es einst ausgesehen haben. Diese Gegend ist heutzutage aber sehr gefährlich, also sollte Link sich in Acht nehmen.
  • Angelstedt: Kangis befindet sich dort auf einem Hügel außerhalb des Dorfes und findet, dass die See und die Leute, die mit ihr in Einklang leben, so erhaben sind dass es gar nicht mit Worten zu beschreiben ist. Link zeigt ihm ein Bild, welches einen Turm von Schloss Hyrule zeigt. Kangis erkennt das Gebiet als Schloss Hyrule und sagt, dass das Bild vor der großen Verheerugn entstanden sein muss. Der Fokus ist merkwürdigerweise nicht das Schloss selbst, sondern eine der Burgmauern. Kangis versteht nicht, was der Fotograf mit dem Bild sagen wollte.
  • Goronia: Kangis hält die brennende Hitze in Goronia für echt brutal und verrät, dass er ohne Brandschutz-Medizin sterben würde. Er glaubt nicht dass er hier malen kann und beschließt, die Landschaft später aus dem Gedächtnis zu zeichnen. Wenn Link ihm das entsprechende Bild zeigt, sagt Kangis dass Schloss Hyrule abgebildet ist und der Wald von Hyrule, welcher im Norden Hyrules liegt, liegt auf dem Foto davor. Kangis glaubt dass man diese Landschaft sehen könnte, wenn man von einer Anhöhe südöstlich des Waldes hinabblickt. Er erwähnt außerdem, dass sich weit im Süden von dieser Anhöhe der Stall des Waldes befindet. Im Norden von dort liegt ein Hügel mit prächtiger Aussicht, mehr weiß er auch nicht darüber.

Wenn Link eine entsprechende Erinnerung gefunden hat, ist Kangis fortan nicht mehr an dem dazugehörigen Ort zu finden. Wenn Link alle Erinnerungen gefunden hat, kehrt Kangis nach Kakariko zurück wo er von dort an auf dem unteren Platz anzutreffen ist.

Aufgaben[Bearbeiten]


„Kangis“ in anderen Sprachen
Sprache Name
Englisch Pikango