Gogobi-Küste

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gogobi-Küste
Gogobi-Küste.jpg
Spiele

Die Gogobi-Küste ist ein Ort in Breath of the Wild.

Lage und Aufbau[Bearbeiten]

Die Gogobi-Küste liegt im äußersten Südosten Hyrules, in der Region Necluda. Die Küste grenzt im Westen an die Siedlung Angelstedt an und endet im Osten im Ozean. Südlich der Gogobi-Küste befindet sich der Rimba-Strand und die Klecia-Halbinsel. Im Nordgebiet der Küste liegt eine Sandfläche, an den Grenzen aber erheben sich einige Hügel. Im Norden der Gogobi-Küste erhebt sich ein Pfad, der nach Osten in die Goana-Bucht sowie den Palmenstrand führt.

Die Gogobi-Küste ist mit Gras bewachsen, zudem wachsen dort auch einige Farne und Blumen, sowie Palmen. An kleinen Bananenstauden wachsen Schwertbananen, die Link ernten kann. In der Mitte des Gebiets erhebt sich ein Hügel, auf dem die Gerudo Flavi ein Lagerfeuer aufgeschlagen hat. Von dort aus beobachtet sie die Insel Jotwerde. Auf der Wiese leben diverse Tierarten, unter ihnen Pfirsichreiher, Blaufederreiher, Schwarzrückenziegen, Sumpfbüffel, und sogar Wildpferde. Am Wasser hingegen tauchen vereinzelt Rüstungs- und Schwertkrabben auf.

Am Westufer der Küste liegt ein Holzruder im Sand, welches Link als Waffe verwenden kann. Im Osten befinden sich diverse spitze Felsen an der Küste, vor denen Schwertschnapper im Meer schwimmen.

Trivia[Bearbeiten]

  • Sowohl am West- als auch am Ostufer der Küste befindet sich ein Krog-Rätsel.


Gogobi-Küste“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Englisch Gogobi Shores Gogobi-Küsten