Gissa-Hügel

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fotobox.png Bebilderung

Diesem Artikel fehlen leider gute Bilder (z. B. Screenshots oder Artworks).
Beachte beim Ergänzen die Richtlinien. Vervollständige den Artikel und entferne diesen Baustein danach.


Gissa-Hügel
Spiele Breath of the Wild
Gegenstände

Der Gissa-Hügel ist ein Berg im Westen Hyrules in Breath of the Wild. Er liegt im Tabanta-Grenzland und auf seinem Gipfel steht der Tabanta-Turm. Im Westen liegt der Gisa-Krater, im Norden der Kalfen-Berg sowie der Adebar-See und im Süden erhebt sich der Schnepfenhügel mit der Quelle der Großen Fee.

Der Hügel ist an vielen Stellen mit Schlamm des Hasses bedeckt, der sich teilweise entfernen lässt, indem die vereinzelt vorhandenen Augen mit Pfeilen beschossen werden. Auch stehen um den gesamten Hügel herum zahlreiche alte Steinsäulen, von denen bereits viele umgestürzt sind. Ein Weg, der am Fuß des Hügels sogar teilweise mit Steinstufen versehen ist, schlängelt sich bis zur Spitze. Dort steht der Tabanta-Turm, der auch von Schlamm des Hasses umgeben ist.

Insgesamt ist der Hügel sehr felsig und kaum bewachsen, jedoch gibt es auch Große Maxi-Rüben. An manchen Stellen sind Erz- und Leuchtsteinbrocken zu finden.

Zahlreiche Gegner sind auf dem Gissa-Hügel vorhanden, darunter Bokblins, Moblins, Echsalfos, Schleim und Ishirok. Ebenso gibt es an den Ausläufern des Hügels Räuberwölfe und Frostlibellen.

Verteilt um den ganzen Gissa-Hügel können zahlreiche Waffen gefunden werden, wobei viele davon jedoch komplett verrostet sind. Manche der Waffen stecken im Boden fest. Es gibt allerdings auch Waffen, welche sich in gutem Zustand befinden wie ein Königs-Zweihänder sowie ein Ritter-Zweihänder. Letzterer verbirgt sich unter eine Masse aus Schlamm des Hasses. Auf einem der Wachtürme der Monster steht eine Truhe mit 5 Bombenpfeilen.

Krog-Fundorte[Bearbeiten]

  • Unter einem Stein verborgen von Schlamm des Hasses nordwestlich des Gipfels.


Gissa-Hügel“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Englisch Nero Hill Nero-Hügel