Ginabi-Wald

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ginabi-Wald
Ginabi-Wald.jpg
Spiele
Bewohner

Der Ginabi-Wald ist ein Ort in Breath of the Wild.

Lage und Aufbau[Bearbeiten]

Beim Ginabi-Wald handelt es sich um einen relativ großen Laubwald, in dem diverse Bäume, Farne und Sträucher wachsen. Der Wald liegt in der Region Necluda im Südosten Hyrules. Er liegt direkt vor den Toren im Westen der Siedlung Hateno. Während der Ginabi-Wald im Osten der Straße liegt, die nach Hateno führt, liegt im Südwesten der Selben Straße der Dormi-Wald. Im Norden grenzt der Ginabi-Wald an die Ovile-Ebene.

Der Wald wird von Bokblins bewohnt, die Farmutensilien wie Hacken, Wischmopps und Heugabeln als Waffen benutzen und die sich auch an dem Pfad auf die Lauer legen, der am Wald vorbei nach Hateno führt. Ein hylianisches Geschwisterpaar, Meg und Nat, tauchen ebenfalls in dem Wald auf, da sie dort nach Maxi-Trüffeln suchen. Diese Pilzsorte gibt es in dem Wald zwar nicht, allerdings lässt sich eine Vielzahl anderer Pilzarten - beispielsweise Rüstlinge, Hyrule-Pilze und Ausdauerlinge - finden. Bei dieser Suche werden Meg und Nat des Öfteren von den Bokblins attackiert. Außer den Bokblins leben nicht viele Tiere im Wald, was vermutlich der Monsterpräsenz verschuldet ist. Vereinzelt lassen sich dennoch Steppenfüchse oder Wiesentauben finden. Wenn die Bokblins im Wald besiegt sind, erscheinen im Wald auch größere Tiere wie Berghirschkühe, Waldschweine oder Schwarzrückenziegen.

Name[Bearbeiten]

Im Japanischen gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Namen des Ginabi-Waldes und denen des Dormi- und des Expa-Waldes, die ebenfalls nahe Hateno liegen: die Namen „Ginabī“ (ギナビー), „Dorumi“ (ドルミ) und „Ekisupa“ (エキスパ) sind anscheinend von japanischen Worten für „Anfänger“ (biginā, ビギナー), „Mitte“ (midoru, ミドル) und „Experte“ (ekisupāto, エキスパート) abgeleitet.


Ginabi-Wald“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch ギナビーの森 (Ginabī no mori) Ginabī-Wald „Ginabī“ kommt vermutlich von biginā (ビギナー), was „Anfänger“ heißt.
Englisch Ginner Woods Ginner-Wald „Ginner“ ist vermutlich eine Verkürzung des englischen beginner, was „Anfänger“ heißt.
Französisch Forêt de Claife Claife-Wald
Italienisch Bosco di Vipello Vipello-Wald
Spanisch Bosque Novat Novat-Wald „Novat“ kommt vermutlich vom spanischen novato, was „Anfänger“ heißt.
Niederländisch Ginner-bos Ginner-Wald „Ginner“ ist vermutlich von der englischen Version übernommen, denn viele andere Namen stimmen ebenfalls in beiden Versionen überein.