Feenkönigin

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Fee des Meeres)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Feenkönigin
Feenkönigin LA S.png
In Link’s Awakening für Nintendo Switch
Spiele
Orte

Die Feenkönigin ist die Herrscherin aller Feen und kommt in der DX- und der Switch-Version von Link’s Awakening, in Oracle of Ages, The Wind Waker und Four Swords Adventures vor. In den ersten beiden Spielen sieht sie aus wie eine Große Fee aber in den folgenden hat sie stattdessen die Gestalt eines Kindes. In jedem der vier Titel spielt sie für Links Abenteuer jeweils nur einmal eine Rolle, dafür ist ihre Hilfe aber meist unerlässlich um weiterzukommen.

Link’s Awakening[Bearbeiten]

In der DX- und der Switch-Version von Link’s Awakening hält sich die Feenkönigin im Labyrinth der Farbe auf. Sie ist im letzten Raum zu finden und überreicht Link seine Belohnung dafür, dass er das Labyrinth bewältigt hat. Sie verleiht ihm die „Macht der Farbe“ in Form von Kleidung, wobei er zwischen dem roten und dem blauen Gewand wählen kann. Ersteres erhöht seine Angriffskraft, letzteres die Verteidigung. Nachdem er seinen Lohn erhalten hat, teleportiert ihn die Feenkönigin auch gleich aus dem Labyrinth hinaus. Er kann aber jederzeit wieder zu ihr kommen um die Kleidung zu wechseln. Während er in der DX-Version dann nur zwischen dem blauen und dem roten Gewand wählen kann, hat er in der Switch-Version auch die Möglichkeit, sein grünes Gewand zurückzubekommen. Da die Gewänder im Kampf helfen, aber zum Abschließen des Spiels nicht zwingend erforderlich sind, ist auch der Besuch bei der Feenkönigin optional.

In der DX-Version sieht die Königin ganz genauso aus wie die Großen Feen. In der Switch-Version sind Gesicht und Körper gleich, aber die Kleidung unterschiedlich: die Feenkönigin trägt ein rotes Kleid, während die Großen Feen Hellblau tragen.

Oracle of Ages[Bearbeiten]

Fee des Meeres.png

Die Feenkönigin lebt in einer Höhle auf einer Insel in der See der Zora im Südwesten Labrynnas. Eigentlich sieht sie aus wie eine Große Fee, doch als Link ihr das erste Mal begegnet, hat sie die Gestalt eines Oktoroks, da sie in der Vergangenheit von Veran verflucht wurde. Veran hat außerdem die Gewässer der See der Zora und des Zora-Dorfes vergiftet, worunter alle im Wasser lebenden Wesen leiden. Nachdem Link den König der Zora von einer Krankheit geheilt hat und ihn um Zutritt zu Jabu-Jabu bittet, verlangt der Monarch zunächst, dass Link sich als Held beweist indem er das Wasser säubert. Er übergibt ihm den Schlüssel zur Bücherei der Brilleninsel um dort nach einer Lösung zu suchen. Link kann dort schließlich den Feenstaub erlangen, womit er die Oktorok-Fee bestreut und so den Fluch bricht. Nachdem sie wieder ihre wahre Gestalt hat, säubert die Feenkönigin sogleich die See von Verans Verschmutzung. Link wird für seine Verdienste vom König zum Held der Zora erklärt und kann zu Jabu-Jabu. Betritt Link später in der Vergangenheit die Höhle erneut, erscheint jedes Mal die Fee und füllt seine Herzleiste auf. In der Gegenwart ist die Höhle hingegen leer.

The Wind Waker[Bearbeiten]

Die Feenkönigin lebt auf der Mutter und Kind-Insel, genauer gesagt im Inneren der größeren Insel. Diese ist oben offen und kann auch nur von oben betreten werden, sodass Link erst den Kanon des Sturmes erlernen muss um sich mit einem Wirbelsturm dort hinbringen zu lassen. Tut er das bevor er seine Schwester Aril befreit hat, erscheint die Königin noch nicht, spricht aber zu ihm. Sie sagt dann, dass es noch eine andere Person gibt, die seine Hilfe braucht und dass er zurückkommen soll, wenn er diese Person gefunden hat.[1] Nach Arils Rettung aus der Verwunschenen Bastion erfährt Link, dass die Piratin Tetra in Wirklichkeit Prinzessin Zelda ist und Arils Entführer Ganondorf nun auch hinter ihr her ist. Kehrt er nun zur Mutter und Kind-Insel zurück, erscheint die Feenkönigin und verleiht seinem Heroenbogen die Kraft Feuer- und Eispfeile zu verschießen. Diese benötigt er um die Eisenstiefel auf der eisigen Firn-Insel und die Kraftarmbänder aus dem aktiven Vulkan Ignis-Spitze erlangen zu können.

Die Königin hat hier die Gestalt eines kleinen Mädchens, das komplett weiß ist und über dem Boden schwebt. Sie hat eine Puppe bei sich, die aussieht wie die Großen Feen, die man auf den Feen-Cordialen antreffen kann. Wenn sie Link mit Feuer- und Eispfeilen ausstattet, tut sie dies, indem sie die Puppe wie an unsichtbaren Fäden hängend vor sich hält und dann die Hände zusammenschlägt, sodass die Puppe zwischen ihnen verschwindet. Als sie die Hände wieder öffnet, kommen zwei kleine Feen zum Vorschein, die zu Link fliegen und in ihn übergehen.

Name Fundort Details
Feen-Königin Minitendo (The Wind Waker).png Feen-Königin ein Legendäres Lichtbild Herkunft: Feen-Cordial

Besondere Fähigkeit: speist die Kräfte von Feuer und Eis in Pfeil und Bogen. Sie hat den Körper eines Kindes, doch ihre Persönlichkeit ist noch großartiger als die der Großen Feen. Sie ermöglicht es <<Spielername>>, auch Feuer- und Eispfeile zu benutzen.

Four Swords Adventures[Bearbeiten]

Feenkönigin in Four Swords Adventures
Einer der beiden Fluss-Zoras, in welche die Fee verwandelt wurde.

Hier gibt es eine Fee, die zwar nicht Feenkönigin genannt wird aber so aussieht, wie die Königin in The Wind Waker. Die vier Links begegnen ihr zum ersten Mal im Level Die Spur des Windes in Schloss Hyrule, allerdings hat sie zunächst nicht ihre wahre Gestalt. Nachdem sie die Schreie einer Maid gehört hatte, fand sie das Schloss voller Gegner vor, welche die Fee gefangen nahmen und in zwei Fluss-Zoras verwandelten. Sie selbst findet ihren Anblick in dieser Gestalt „unsäglich“. Die beiden Zoras wurden dann in zwei verschiedenen Räumen des Schlosses eingesperrt. Finden die Links eine ihrer Zora-Hälften, bittet sie darum, dass sie auch die andere suchen und folgten den vieren dann. Das Schloss ist zu dem Zeitpunkt noch von einer Barriere versperrt, die nur von der Fee beseitigt werden kann. Der erste Zora befindet sich in einem komplett dunklen Raum westlich der Barriere, der andere in einem Raum östlich davon. Sobald beide gefunden wurden, müssen die Links sie nur noch zur Barriere bringen, in deren Nähe die Zoras weiß aufleuchten und sich zu der Fee vereinen. Daraufhin rücken viele Soldaten an, doch die Fee schaltet sie und alle anderen Feinde in der Nähe durch eine Art Energiegewitter aus. Auch die Barriere zerstört sie mithilfe ihrer zurückgewonnenen Kraft. Zum Schluss sagt sie noch, dass sie ihre Gefolgschaft anweisen wird, den Links zu helfen, wenn sie ihnen begegnen. Danach verschwindet sie.
Startet man das Level selbst nach Beenden erneut, so ist die Fee wieder eingesperrt und der Ablauf wiederholt sich.

Diese Fee wird zwar nicht direkt als Königin bezeichnet[Anm. 1], hat aber dieselbe kindliche Gestalt wie die Feenkönigin in The Wind Waker und spricht zudem davon Gefolge zu haben, womit vermutlich die Großen Feen gemeint sind. Daher kann man vermuten, dass sie auch hier wieder die Feenkönigin ist. Wie in The Wind Waker schwebt sie auch wieder über dem Boden. Ein Unterschied ist, dass sie diesmal keine Puppe einer Großen Fee bei sich hat.

Trivia[Bearbeiten]

  • In Link’s Awakening kommt die Feen-Königin erst seit der DX-Version vor, genauso wie das gesamte Labyrinth der Farbe, in dem sie zu finden ist.
    • Benannt wird sie in der DX-Version noch nicht; einer der Hüter des Labyrinthes bezeichnet sie einfach nur als Fee.[2] Anders als in der DX-, wird in der Switch-Version aber bei Sprechblasen angegeben, wie der gerade sprechende Charakter heißt, und so wurde sie erstmals als „Feenkönigin“ benannt.
  • Phai aus Skyward Sword sieht der Feenkönigin sehr ähnlich.

Galerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]


Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. In der deutschen Version bezeichnet sie sich selbst nur als „Große Fee“. Außer ihr gibt es noch andere Feen, die ebenfalls nur „Große Fee“ genannt werden aber aussehen wie die Großen Feen in The Wind Waker, mit ihren charakteristischen vier Armen. Im japanischen Original werden die vierarmigen Feen als dai yōsei (大妖精) bezeichnet, was der übliche Begriff für Große Feen aus den anderen Zelda-Spielen ist. Die Fee in Kindergestalt bezeichnet sich hingegen als chō yōsei (超妖精), was sich mit „Super-Fee“ oder „Hoch-Fee“ übersetzen lässt. Das ist zwar nicht derselbe Begriff, der in anderen Spielen für die Feenkönigin (yōsei no joō, 妖精の女王) verwendet wird, aber er zeigt, dass diese Fee in irgendeiner Weise über den anderen steht.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Aber wisse, dass es in Wahrheit noch eine weitere Person auf dieser Welt gibt, deren Schicksal es ist, von dir Hilfe zu erfahren. Komm wieder, sobald du diese Person gefunden hast und du dich erneut großen Anstrengungen stellen musst. Dann will ich mich dir offenbaren.“ – Feenkönigin, wenn man vor Arils Rettung zu ihr geht (The Wind Waker HD)
  2. „Die Fee erwartet Dich!“ – Einer der Hüter des Labyrinthes der Farben, nachdem man die Frage nach der Farbe der Kleidung des roten Hüters richtig beantwortet hat (Link’s Awakening DX)


„Feenkönigin“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Deutsch Feenkönigin (LA S, OoA, TWW/HD)
Königin der Feenwelt (OoA)[1]
Feen-Königin (TWW)
Japanisch 妖精の女王 (yōsei no joō) (LA S, TWW)
ようせいの女王 (yōsei no joō) (OoA)
超妖精 (chō yōsei) (FSA)
Königin der Feen
Königin der Feen
Super-/Ultra-/Hoch-Fee
Englisch Fairy Queen (LA S, OoA, TWW)
Queen Fairy (OoA, TWW)
Queen of Fairies (TWW)
Feenkönigin
Königin-Fee
Königin der Feen
Französisch Reine des Fées (OoA, TWW)
Gentille Fée (OoA)[2]
Königin der Feen
Nette Fee
Italienisch Regina delle Fate (OoA)
Fata Regina (TWW)
Königin der Feen
Feenkönigin
Spanisch Reina Hada (OoA)
Reina de las hadas/Hadas (TWW)
Feenkönigin
Königin der Feen
  1. Die Königin der Feenwelt und Beschützerin der See“ – Lieblingsbuch des Jungen in der Bücherei der Brilleninsel.
  2. La Gentille Fée qui garde l'océan propre“ - ‚Die freundliche Fee, die den Ozean sauber hält‘ (inoffizielle Übersetzung) – Lieblingsbuch des Jungen in der Bücherei der Brilleninsel. Im Deutschen ist hier von der „Königin der Feenwelt“ die Rede und in den anderen drei europäischen Sprachen von der Feenkönigin.