Midna

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Fürstin der Schatten)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icon Herz.png Herzenssache

Dieser Artikel benötigt dringendst eine gut recherchierte Überarbeitung. Wer fasst sich ein Herz und übernimmt diese Aufgabe?
Nach dem Überarbeiten entferne bitte diesen Baustein wieder.


Midna
Midna.png
Titel Prinzessin der Schatten
Volk Schattenvolk
Geschlecht Weiblich
Spiele Twilight Princess
Andere Auftritte
Orte

Schattenreich

Ähnliche Charaktere
Synchronsprecher Akiko Komoto
Musikthema Midna's Lament

Midna ist die Prinzessin des Dämmerlichts, also die Anführerin des Schattenvolkes und somit der titelgebende Charakter in Twilight Princess, in dem sie Links Begleiterin ist und ihn mit Tipps und Hilfe unterstützt.

Biografie[Bearbeiten]

Die verwunschene Midna.

Midna war die Anführerin des Schattenvolkes. Doch Zanto, ebenfalls eines der Schattenwesen, wollte selbst die Herrschaft erlangen und verbündete sich mit Ganondorf. Auf diese Weise erlangte er extreme Kräfte, welche er gegen Midna benutzte. Zanto verwandelte die Bewohner des Schattenreiches in Dämonen der Finsternis und Midna in ein koboldähnliches Wesen. Der Meinung, ihrem Volk, so wie sie nun aussah, nicht vor die Augen treten zu können, nahm Midna einen Schattenkristall als Kopfschmuck und verließ die Schattenwelt.

Art-Work, Midna (noch) mit orange-türkisen Haaren.

Auf der Suche nach einer Möglichkeit, ihre Macht wiederzuerlangen, beobachtete Midna dann, wie Link, in Form eines Wolfes, von einem Dämonen der Finsternis nach Schloss Hyrule in den Kerker gebracht wurde. In der Hoffnung, ihn gegen Zanto benutzen zu können, bietet sie Link ihre Hilfe an und befreit ihn aus einem Kerker. Anschließend möchte Midna Link jemanden vorstellen und machen sich auf den Weg zu einem Turm Schloss Hyrule's, wo Prinzessin Zelda verweilt. Midna und Prinzessin Zelda scheinen sich schon zu kennen und wissen über ihre gegenseitige missliche Lage Bescheid. Als Zelda sie aufgrund des baldigen Auftauchens der Wachen fortschickt, flüchten sie zurück auf die Dächer Schloss Hyrule's. Dort erinnert Midna Link an Illya und Colin, die von König Bulblin entführt wurden und schlägt ihm vor sie mit ihrer Hilfe zu retten. Als Gegenleistung bittet sie um einen Gefallen, den sie noch nicht zu nennen vermag. Von diesem Punkt an begleitet sie Link.

Als Link zur Ordon-Quelle von Midna teleportiert wurde, erfährt er, dass Midna sich nur in Form eines Schattens in der Lichtwelt aufhalten kann.

Midnas schwarzer Körper ist nach dem Angriff von Ranelle weiß. Vermutlich ein Zeichen ihrer starken Verletzungen.

Nach dem Link alle drei Reiche vom Schatten befreit und den letzten Schattenkritall erhalten hat, wird man von Midna zur Höhle des Lichtgeists Ranelle gewarpt. Hier wird man allerdings schon von Zanto erwartet, der ihr das Angebot macht, mit ihm über beide Welten zu herrschen. Als Midna dies jedoch ablehnt, lässt Zanto Midna durch Ranelle in ein Wesen des Lichts verwandeln - für ein Schattenwesen tödlich. Außerdem entreißt er ihr die drei Schattenkristalle, welche man sich zuvor erkämpft hatte. Nach einer kurzen Reise nach Schloss Hyrule, trifft man dort Zelda an, die sich opfert um Midna das Leben zurückzugeben.

Im Laufe des Spiels erfährt auch Link von Midnas Identität, durch die Weisen, die sie als Prinzessin des Dämmerlichts ansprechen und auch durch Midna selbst. Sie bittet Link nun, die vier Spiegelscherben des Schattenspiegels zusammenzufügen, um ein Tor in die Schattenwelt, Zantos Aufenthaltsort, zu öffnen. Nach der Erfüllung dieser Aufgabe und nach dem erfolgreichen Kampf gegen Zanto bekommt Midna jedoch keinesfalls ihre wahre Form zurück. Zanto verspottet sie und behauptet, dass sie nie ihre Form zurückerhalten werde, solange Ganondorf lebt. Außer sich vor Wut benutzt Midna die Kraft der wiedererlangten Schattenkristalle, um Zantos Körper zu zerschmettern.

Während der Konfrontation mit Ganondorf in Schloss Hyrule nutzt Midna die Schattenkristalle, um sich in ein gigantisches Energiewesen zu verwandeln. Sie teleportiert Link und Zelda in die Ebene von Hyrule und kämpft gegen Ganondorf. In der Ebene jedoch treffen Link und Zelda auf den berittenen Schattenfürsten, der Midnas Kopfschmuck in der Hand hält und zerbersten lässt, um seinen Sieg über sie zu beweisen.

Midna, die Fürstin der Schatten, in ihrer wahren Gestalt.

Am Ende des Spiels trifft man wieder auf Midna. Durch Ganondorfs Ende und den Segen der Lichtgeister wird der Fluch von ihr genommen und die Fürstin der Schatten kann ihre wahre Gestalt wieder annehmen. Sie kehrt über den Schattenspiegel zurück in das Schattenreich, zerstört aber den Spiegel, um zu verhindern, dass jemals wieder jemand mit bösen Absichten durch ihn nach Hyrule kommen kann.

Aussehen und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Ihr klobiger, für ihre Gestalt viel zu schwer anmutender Kopfschmuck ist wohl ihr auffälligstes Merkmal. Bei diesem handelt es sich um einen Teil der Schattenkristalle, die die verbotene Magie des Schattenvolkes enthalten. Midna kann schweben und verschiedene Gestalten annehmen.So verwandelt sie sich am Anfang des Spiels bei der Flucht von Schloss Hyrule in Colin und Ilya. Außerdem unterstützt sie Link mit der Fähigkeit, größere Gegnergruppen gleichzeitig attackieren zu können – allerdings nur, wenn er sich in Wolfsgestalt befindet. Außerdem gibt sie Hinweise zum Spielverlauf, kann Link an bestimmten Stellen große Abgründe überwinden lassen und erhält im Lauf des Spiels die Fähigkeit, Link jederzeit zu verwandeln. Sobald dies erfolgt ist kann sie Link dank Warp-Portalen quer durch Hyrule teleportieren. Zudem kann sie als Mitglied des Schattenvolkes Link in das Schattenreich bringen.

Charaktereigenschaften[Bearbeiten]

Midnas Charakter erscheint auf den ersten Blick etwas fies und gleichgültig gegenüber dem Schicksal Hyrules, doch obwohl sie anfangs nur mit Link zusammenarbeitet, um ihre eigenen Ziele zu verfolgen, so zeigt sich im Verlauf des Abenteuers, dass sie durchaus Sympathien für ihn sowie Prinzessin Zelda hegt.

Weitere Auftritte[Bearbeiten]

Super Smash Bros. Brawl[Bearbeiten]

Direkt taucht die Prinzessin des Schattenreiches nicht auf, jedoch existiert sie als Trophäe.

Welche Fundort Details
Midna Trophäe.png Midna Zufall Ein seltsames, maskiertes Wesen. Midna war einst die Prinzessin des Schattenreichs, bevor sie von Zanto verwandelt wurde. Midnas auffälligstes Merkmal ist ihre spitze Zunge, die sie häufig und gerne nutzt, um Witzchen auf Kosten anderer zu machen oder sie zu piesacken. Midna verbündet sich mit Link, um die Welt zu retten. Sie verfügt über magische Kräfte und kann durch den Raum reisen.

Animal Crossing[Bearbeiten]

Midnamaske in Animal Crossing

In den Ablegern Lets go to the City und New Leaf von Animal Crossing ist es möglich, unter verschiedenen Bedingungen Midnas Maske zu erhalten. Diese kann auf dem Kopf getragen, verkauft oder aufgestellt werden. Obwohl zu den meisten Helmen auch weitere Kleidungsstücke vorhanden sind, gibt es zu diesem Helm keine weiteren Kleidungen.

Hyrule Warriors[Bearbeiten]

Midna ist ein spielbarer Charakter in Hyrule Warriors, Hyrule Warriors: Legends und Hyrule Warriors Definitive Edition. Mithilfe eines herunterladbaren Inhaltes ist es im ersten Teil möglich, als „Wahre Midna“ zu spielen, also ihre menschenähnliche Form, die sie am Ende von Twilight Princess annimmt. In den zwei Nachfolgern ist sie ohne herunterladbare Inhalte verfügbar.

Trivia[Bearbeiten]

  • Midna hat ein eigenes musikalisches Thema im Twilight-Princess-Soundtrack, namens Midna's Lament, das spielt, als sie im Sterben liegt.
  • Außerdem ist sie neben Phai der einzige Charakter, der über eine konstante Sprachausgabe verfügt.
  • Midna hat an ihrem Hinterkopf auf dem Schattenkristal das Shiekah-Symbol, nur ohne die Träne.
  • In der Vorabversion des Spiels hatte Midna noch lange orange-türkise Haare.
  • Zanto raubt Midna alle Schattenkristalle, außer dem, den sie auf dem Kopf trägt. Sie erhält sie bei Zantos Ende zurück.
  • In ihrer Trophäenbeschreibung finden sich einige Aussagen, die man als Falschangaben bezeichnen könnte:
    • Welches ihr auffälligstes Merkmal ist, kann kontrovers diskutiert werden. So kann es neben ihrer zynischen Art, auch der Schattenkristall sein.
    • Sie verbündet sich nicht mit Link um die von den Hylianern bewohnte Welt zu retten, sondern um ihre eigene Welt, die der Menschheit von Hyrule unbekannte Schattenwelt zu retten. Dass sie dabei nicht an eine Rettung beider Welten glaubt, kann jedoch nicht widerlegt werden.
    • Midna kann sich nicht frei im Raum bewegen, sondern nur direkt von der Welt des Lichts in die Welt der Schatten wechseln, wenngleich ihr auch die Warpportale zur Verfügung stehen.
  • Midna ist laut Umfragen der unter den Fans beliebteste Begleiter Links aus allen 3D-Spielen der Reihe.
  • Midna scheint die einzige aus dem Schattenvolk zu sein die weiblich ist und die Haare besitzt , diese sind orange . Andere Schattenwesen haben irgendein fragliches Material statt Haare .
  • Der Schattenkristall, den Midna auf dem Kopf trägt, ist als Midnas Krone in Breath of the Wild zu finden, jedoch nur wenn der herunterladbare Inhalt Die legendären Prüfungen aktiv ist. Die sogenannte Krone ist eine von vielen möglichen Kopfbedeckungen und kann von Link selbst getragen werden.


„Midna“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch ミドナ (Midona) Vermutlich eine Anspielung auf das englische midnight (‚Mitternacht‘),
was in japanischer Katakana-Umschrift midonaito (ミドナイト) geschrieben würde.
Englisch Midna