EX: Die Ballade von Mipha

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
EX: Die Ballade von Mipha
MiphaSidon.jpg
Mipha verabschiedet sich von ihrem kleinen Bruder, Sidon
Art der Aufgabe Hauptziel
Spiele Breath of the Wild
Auftraggeber wundersame Stimme
Belohnung Verbesserung von Miphas Gebet
Chronologie
EX: Die Ballade der Recken EX: Die Ballade von Mipha

EX: Die Ballade von Mipha“ ist ein Hauptziel in Breath of the Wild, das dem Spiel durch den Erweiterungspass beigefügt wurde. Link bestreitet hier einige Prüfungen in der Region Ranelle, die auch Mipha beschreiten musste, als sie ein Recke wurde.

Ablauf[Bearbeiten]

Prelude[Bearbeiten]

Um die Mission starten zu können, muss Link alle vier Titanen besänftigt haben und die Aufgabe „EX: Die Ballade der Recken“ bis zu einem bestimmten Punkt bestritten haben. An diesem Zeitpunkt zerbricht die während der Mission erhaltene Waffe, der Zerstörer, in vier Bruchstücke, die als Licht in den Himmel schießen. Eine der Lichtsäulen kommt in Ranelle wieder auf dem Boden auf, woraufhin ein Monument aus antiker Shiekah-Technologie aus dem Boden bricht.

Beginn[Bearbeiten]

Link muss nun dieses Monument aufsuchen. Es befindet sich auf dem südwestlichen Ausläufer des Jaabu-Plateaus, südlich des östlichen Stausees. Dort angekommen trifft Link auch auf den Orni-Barden Kashiwa, der das Monument ebenfalls erspäht hat. Kashiwa erwähnt, dass die Situation ihn an ein altes Lied erinnert, welches die Heldentaten von Mipha preist, der ehemaligen Zora-Prinzessin, welche auch eine der Recken war. Folgende Prüfungen vollbrachte Mipha, um ein Recke zu werden:

» Es gilt, auf dem Pfad des Lichts zu wandeln…

Es gilt, im Angesichts uralter Feinde beherzt zu handeln…
Es gilt, durch der Wasserfälle Lichtringe zu jagen…

«

Kashiwa

Es ist nun an Link, diese Prüfungen in der Region Ranelle zu finden, und sie ebenfalls zu bestehen. Dabei helfen Bilder auf den drei Säulen des Shiekah-Monuments, welche die Lage der Prüfung aus der Vogelperspektive zeigen. Zuallererst müssen diese Bilder nun aber auf der Karte in einen Gesamtkontext gebracht werden, um die Orte zu finden.

Pfad des Lichts[Bearbeiten]

Muzu schaut in den Sonnenaufgang

Die erste Prüfung findet im Osten Hyrules, östlich der Ulra-Schlucht, statt. Dort kann Link bereits aus der Entfernung eine Rauchfahne entdecken und dort ein Zora-Lager entdecken in dem sich Muzu und die Wache Tacca befinden. Sie verraten, dass Mipha an diesem Ort einst eine Prüfung beschreiten musste. Der in Kashiwas Lied erwähnte „Pfad des Lichts“ bezeichnet hierbei den Sonnenstand zur Morgenstunde. Wenn Link zwischen den Inseln Swingela und Jingela auf die Sonne schaut, die im Meer reflektiert wird, kann er dort einen Lichtring im Wasser finden. Wenn Link mit dem Parasegel auf diesen Lichtring zugleitet und ihn durchquert, bricht der Kio-Dafuna-Schrein aus dem Meer. Es muss allerdings beachtet werden, dass der Lichtring im Wasser nur früh morgens sichtbar ist.

Innerhalb des Schreins muss Link einige Eisblöcke schmelzen, die seinen Weg blockieren. Allerdings muss er diese so schmelzen, dass einige nicht komplett verschwinden sondern kleiner werden, damit Link sie als Treppe benutzen kann. Oben angekommen muss Link einen weiteren Block klein genug schmelzen, dass er ihn unter einer Barrikade durchschieben kann. In diesem Gebiet dient der Eisblock dann zum Erreichen des Priesters Kio-Dafuna, von dem Link ein Zeichen von Ruta erhält.

Uralte Feinde[Bearbeiten]

Link bekämpft einen Wächter

Die zweite Prüfung findet im Zorana-Hochland statt. Dort sind einige Wächter erschienen - drei Flieger und ein Geschütz. Im Gegensatz zu allen anderen Wächtern in Hyrule sind diese Wächter jedoch nicht von der Verheerung korrumpiert worden, sie erscheinen lediglich um denjenigen zu prüfen, der die Prüfung beschreiten will. Daher leuchten sie auch nicht rosa, sondern orange.

Link muss alle vier Wächter bezwingen, um die Prüfung zu vervollständigen. Sind alle besiegt, bricht der Sata-Kada-Schrein aus dem Boden. Im Inneren des Schreins muss Link mithilfe des Cryomoduls eine fallende Kugel einen Wasserfall hinabbefördern. Dabei muss Link den Sturz der Kugel verhindern, indem er bei den passenden Orten innerhalb der Bahn eine Eisfläche erschafft, über die die Kugel rollen kann. Auch das Stasismodul ist dabei hilfreich. Wenn die Kugel in ihrem Ziel angekommen ist, öffnet sich ein Tor. Hinter diesem wartet Priester Sata-Kada, von dem Link ein Zeichen von Ruta erhält.

Lichtringe[Bearbeiten]

Der Beginn der Lichtringe

Die letzte Prüfung wartet ein Stück weiter östlich als die vorherige Prüfung. Sie beginnt am Mikau-See östlich vom Dorf der Zoras. Am Fuße des Wasserfalls kann Link einen Lichtring finden. Wenn er diesen durchschreitet, verschwindet der Ring und taucht an einem Ort in der Nähe wieder auf. Da der Pfad der Ringe den Wasserfall hinaufführt, benötigt Link die Zora-Rüstung um den Wasserfall hinaufschwimmen zu können. Dabei muss er richtig positioniert sein, um dabei auch noch die Ringe zu durchqueren. Der Pfad der Ringe führt hoch bis zum Ufer des Lulu-Sees, wo nach erfolgreichem Durchqueren des finalen Rings der Mau-Eruhya-Schrein aus dem Boden bricht.

Im Inneren des Schreins muss Link mithilfe einiger Module eine Treppe erschaffen, um den Priester auf einer höher gelegenen Plattform zu erreichen. Durch das Kryomodul kann Link eine Zwischenplattform erreichen und durch das Zusammenspiel von Magnet- und Stasismodul zwei Metallboxen so positionieren, dass sie Link als Brücke bis zum Priester dienen. Von Priester Mau-Eruhya erhält Link dann auch das finale Zeichen von Ruta.

Erinnerung[Bearbeiten]

Die Illusion des Wasserfluchs

Der Priester Miz Kyoshia ruft Link daraufhin zu dem Titanen Vah Ruta. Dort erklärt er Link, dass er sich im Austausch für die in den Prüfungen erlangten Zeichen von Ruta einem Monster aus seinen Erinnerungen stellen muss. Der Priester entzieht Link daraufhin die Zeichen und transportiert ihn in den Ort der Illusionen, der für Link das Innere des Titanen Vah Ruta annimmt. Dort muss Link sich erneut Ganons Wasserfluch stellen, hat dieses Mal allerdings nur begrenzte Waffen und Ausrüstung zur Verfügung: offenbar entsprechend der Ausrüstung, mit der Mipha nach der Szene Die Verheerung erwacht in ihrem Titanen Ganons Fluch unterlegen war. Link muss den Fluch erneut besiegen, um die Prüfung zu meistern.

Ist dies gelungen, wird er zurück vor Ruta gebracht. Dort erwartet ihn Kashiwa, der nun durch seine Nachforschungen eine Ballade über Mipha fertiggestellt hat. Er spielt Link diese vor, der von der Musik so mitgenommen ist, dass sie eine Erinnerung an Mipha in ihm erweckt. Die Erinnerung handelt von Zeldas Treffen mit Mipha über dem Dorf der Zoras. Mipha erfährt von Zelda, welche anderen Personen ebenfalls Recken werden sollen und willigt ein ebenfalls an dem Projekt teilzunehmen. Sie verabschiedet sich dann von ihrem kleinen Bruder Sidon, nachdem sie ihm beibringt, wie man Wasserfälle hinaufschwimmt.

Nachdem die Erinnerung vorbei ist, spricht Miphas Geist zu Link und verbessert die Fähigkeit Miphas Gebet. Nachdem Link alle vier Balladen gehört hat, wird er von Priester Miz Kyoshia außerdem zum Schrein des Lebens gerufen um sich der finalen Prüfung zu stellen.

Verlauf im Tagebuch[Bearbeiten]

Der Zerstörer führt dich zu einem Monument, das dir den Weg zu Prüfungen weist. Zwischen Kashiwas Lied und diesen Prüfungen scheint eine Verbindung zu bestehen:
„Es gilt, auf dem Pfad des Lichts zu wandeln…
Es gilt, im Angesichts uralter Feinde beherzt zu handeln…
Es gilt, durch der Wasserfälle Lichtringe zu jagen…“
Noch zu bestehende Prüfungen:[Anzahl]

Du hast die drei Prüfungen des Monuments in der Region Ranelle bestanden.
Nachdem du nun alle drei Zeichen von Ruta besitzt, schickt dich der Priester zum Titanen.
Was mag dich dort erwarten?
Begib dich zum Titanen Vah Ruta und finde es dort heraus.

Du hast die Illusion von Ganons Wasserfluch besiegt, die aus deinen eigenen Erinnerungen entstanden war.
Kashiwas Lied, Miphas Ballade, ist so bewegend, dass du dich in die Ereignisse von vor 100 Jahren zurückversetzt fühlst.
Das Bestehen der Prüfung hat deine heilige Kraft und damit auch Miphas Gebet gestärkt.

Trivia[Bearbeiten]