Diskussion:Tarrin-Sumpf

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wenn man vom Todesberg auf den Sumpf guckt, sieht man dass er voller kleiner Seen ist. Sobald das low-poly Model gegen ein besseres ausgetauscht wird, verschwinden diese Wasserstellen.

Tut mir leid, aber den zweiten Satz verstehe ich nicht. Was ist denn das low-poly Model? Salia81 (Diskussion) 17:52, 7. Jun. 2018 (CEST)
Ich hatte auch schon überlegt, ob man da noch einen Wikipedia-Link hinzufügen sollte aber die deutsche WP scheint dazu keinen Artikel zu haben, ich hab nur einen englischen gefunden. Falls es dafür im Deutschen einen anderen Begriff gibt, wäre es gut, wenn der Autor den noch ergänzen, bzw. darauf verlinken könnte. Low Poly meint ein 3D-Modell, das aus wenigen Polygonen besteht und somit weniger Details zeigt. - Obi-Linkenobi (Diskussion) 22:29, 7. Jun. 2018 (CEST)
Handelt es sich dabei dem "besseren" Modell denn noch um ein Nintendo-Produkt/Update? Wenn es sich dabei um einen nicht-offiziellen Fan-Mod handelt, finde ich nicht dass es auf der Seite erwähnt werden muss. Oder geht es z.B. um den Unterschied zwischen Wii U und Switch?--Grizzly (Diskussion) 01:39, 8. Jun. 2018 (CEST)
Ich denke, das Low-Poly-Modell ist das, was man aus großer Entfernung sieht und das "bessere" ist das, was man sieht, wenn man nahe ran geht. Wenn man vom Todesberg abspringt und in Richtung des Sumpfes gleitet, sieht man ihn eine Zeit lang nur grob/unscharf aber ab einer bestimmten Entfernung wird dieses Bild/Modell durch ein detaillierteres ersetzt. Aus der Entfernung sieht man dunkle Flächen, die Seen zu sein scheinen aber aus der Nähe sind dort keine.
Ich vermute übrigens, dass dieses Phänomen damit zusammenhängt, dass das Gebiet (wie andere auch) bei Regen zum Teil unter Wasser steht, dieses Wasser aber bei Sonnenschein wieder verschwindet. Könnte sein, dass das Low-Poly-Modell das Gebiet immer so zeigt als ob es regnet, auch, wenn die Sonne scheint. Das ist vielleicht einfacher als es immer ans Wetter anpassen zu müssen und da man dieses Modell nur aus der Ferne sieht, fand man vielleicht, dass man es da nicht so genau nehmen muss. Oder vielleicht war ja mal geplant, dass der Sumpf dauerhaft unter Wasser steht. Später wurde das eventuell geändert und man hat vergessen, das Low-Poly-Modell anzupassen. Man könnte bei Gelegenheit ja mal an anderen Orten, die bei Regen unter Wasser stehen, ausprobieren, ob da ebenfalls die Wasserflächen aus der Ferne auch dann zu sehen sind, wenn es gar nicht regnet. - Obi-Linkenobi (Diskussion) 09:43, 8. Jun. 2018 (CEST)

Hallo, Entschuldigt die späte Antwort. ein low poly model ist, wie meine Vorredner schon meinten, eine Version eines 3D models, welches aus technischen Gründen angewendet wird, um weniger Speicher und CPU/GPU Rechenzeit zu verbrauchen. Es werden also weit enfernte Modelle von Charakteren oder Landschaften detailarm dargestellt, da man aus weiter Entfernung natürlich wenige erkennt. Im übrigen hatte ich diesen Beitrag geschrieben, da ich den Sumpf NIE mit Wasser befüllt gesehen habe. Erst heute bin ich bei Regen vorbei gegangen und siehe da, die kleinen seen aus dem Low poly model sind alle erschienen. Ich habe den Beitrag aktualisiert.