Deubran-Ruinen

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deubran-Ruinen
Deubran Ruinen.jpg
Spiele Breath of the Wild
Orte Kito-Wawai-Schrein

Die Deubran-Ruinen befinden sich in der Region Turm der Wälder nördlich vom Wald der Krogs.

Die Deubran Ruinen sind rundherum von Moorwasser umgeben, in welchem Link nicht schwimmen kann und sofort untergeht. Den einzigen Zugang zu Fuß bildet eine Brücke im Westen. Dort ist auch die erste von zahlreichen steinernen Leuchtern zu entdecken, die alle die Form eines Vogels aufweisen. Auch eine tragbare Fackel aus Holz liegt hier bereit. Diese Fackel sollte auch entzündet und mitgenommen werden, denn die Ruinen liegen in völliger Finsternis. Link kann mit Hilfe von Eisblöcken oder des Para-Segels auch an anderen Stellen anlanden, muss sich dann jedoch ohne die genannte Fackel zurechtfinden. Ohne Lichtquelle ist es nicht möglich, sich in den Ruinen zu orientieren. Trotz der herrschenden Dunkelheit gibt es hier Bäume, Gräser und Pilze. An manchen Stellen sind auch Leuchtsteinbrocken zu finden. In der Dunkelheit schleichen vereinzelte Räuberwölfe, Flederbeißer und Stalbokblins herum. Am Boden gibt es an vielen Stellen Fackeln zu finden und die eine oder andere Schatztruhe.

Ob es sich bei den Deubran-Ruinen um die Überreste einer Stadt, einer Tempelanlage oder ähnliches handelt und warum sie zerstört wurde ist nicht bekannt. Auch ist die Ursache der herrschenden Finsternis nicht geklärt.

Sobald Link die Deubran-Ruinen betritt, wird ihm von einer Stimme die Aufgabe gestellt, durch die Finsternis zu gehen, um einen Schrein zu finden. [1]

Im Inneren der Ruinen sind in regelmäßigen Abständen weitere Vogelstatuen zu finden, die mittels der Fackel entzündet werden können, um etwas mehr Licht ins Dunkle zu bringen. Die Ausrichtung der Statuen ist unterschiedlich, wodurch sie den Weg in Richtung des Kito-Wawai-Schreins weisen. Der Schrein selbst muss jedoch zunächst erst freigelegt werden. Dies muss mittels einer Kugel erfolgen, die auf die entsprechende Plattform gelegt werden muss. Diese Kugel wird jedoch von einem schlafenden Hinox um den Hals getragen. Dieser kann entweder zum Kampf herausgefordert werden oder die Kugel muss ihm heimlich entwendet werden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Wer in dunklen Ruinen weilt, bekommt eine Prüfung zugeteilt. Durchquere diese Finsternis dann sei dir auch ein Schrein gewiss.“ - Stimme beim Betreten der Ruinen


Deubran-Ruinen“ in anderen Sprachen
Sprache Name
Englisch Thyphlo Ruins