Darunia-See

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Darunia-See
Darunia-See BOTW.jpg
Spiele Breath of the Wild
Orte

Der Darunia-See ist ein Ort in Breath of the Wild.

Dieser See befindet sich inmitten der Berge von Eldin nördlich von Goronia und liegt in einer sehr heißen Zone, die man nicht ohne entsprechende Rüstung oder Brandschutzmedizin betreten sollte. Es handelt sich hierbei um keinen gewöhnlichen See, der mit Wasser gefüllt ist, sondern um einen der aus feurig heißer Lava besteht. Diese kommt vom Todesberg, wo sie sich über den Todeskrater zunächst in den östlich beziehungsweise südöstlich gelegenen Darman-See und Angoro-See ergießt. Von dort bewegt sich die Lava zum Darunia-See, aus dem sie dann nach Süden abfließt und zum Bunnken-Fluss und im weiteren Verlauf zum Goronbi-Fluss wird, der zum Goronbi-See führt.

Inmitten dieses großen Sees erheben sich mehrere felsige Inseln. Eine dieser Inseln beherbergt die Nordmine, welche von den Goronen verlassen werden musste, nachdem der Titan Vah Rudania am Todesberg zu wüten anfing. Dort haben sich sodann Feuer-Echsalfos eingenistet. Eine weitere Insel im Darunia-See ist die Kraab-Insel, welche ihren Namen durch ihre ungewöhnliche Form erhalten hat. So sieht diese Insel von oben betrachtet wie eine Krabbe aus. Zu dieser Insel wurden Schienen verlegt, auf denen man mithilfe einer Lore fahren kann. Im Inneren der Insel ist der Shora-Ha-Schrein zu finden.

Am Ufer des Sees sind zahlreiche, meist feurige Gegner zu finden wie Magrok, Feuer-Flederbeißer, Feuer-Schleime oder Fels-Oktoroks. Außerdem lebt am Ufer des Darunia-Sees ein Magmarok, den man im Rahmen der NebenaufgabeLehrgeld“ besiegen soll.


Darunia-See“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Englisch Darunia Lake Darunia-See