Daruk

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Daruk
Daruk2.png
Volk Gorone
Geschlecht Männlich
Spiele Breath of the Wild
Orte Vah Rudania
Synchronsprecher Thomas Schmuckert (Deutsch)

Daruk ist der ehemalige Recke der Goronen, Träger von Daruks Schirm und Pilot des Feuertitanen Vah Rudania. Als die Verheerung Ganon in Hyrule auftauchte, war Daruk bereit, zu kämpfen um Hyrule zu verteidigen.[1] Er erlag allerdings Ganons Feuerfluch und wurde auf Vah Rudania getötet. Zu Beginn von Breath of the Wild ist Daruk daher bereits einhundert Jahre tot.

Im Spiel[Bearbeiten]

Vergangenheit[Bearbeiten]

Daruk war zur Zeit der Großen Verheerung ein Goronen-Krieger. Um die Bedrohung, die die Rückkehr der Verheerung Ganon bedeutete, auszulöschen, wurden während Daruks Lebzeiten große Krieger aus den Völkern Hyrules gesucht welche die Titanen, mechanische Roboter welche von den Shiekah für den Kampf gegen Ganon geschaffen wurden, steuern sollten. Daruk wurde vom König ausgewählt, den Feuertitanen Vah Rudania zu lenken.

Daruk mit Zelda

Zelda wurde nach Eldin geschickt um Daruk als Recken zu rekrutieren. Bei einem Spaziergang mit Daruk und zwei Rittern ihrer Leibwache unterbrachte sie dem Goronen das Angebot und Daruk erklärte sich sofort bereit, Hyrule als Recke zu unterstützen - eine Pflicht die er als Selbstverständlichkeit und Ehrensache ansah.[2] Daruk erwähnte auch, dass am Todesberg zunehmend Monster auftauchten und fragte sich, ob Ganon dahinterstecken könnte. Er zeigte sich besorgt um Zeldas Sicherheit und versicherte sich, ob sie auch genug Wachen dabeihatte. Zelda erwiderte, dass ihr Vater gerade auf der Suche nach einem geeigneten Leibwächter für sie sei. Das Gespräch wurde unterbrochen als Daruk einige Bokblins erspähte, die jemanden attackierten und während Zeldas Wachen die Prinzessin schützten, rannte Daruk auf die Bokblins zu welche er mit Leichtigkeit besiegte. Während die überlebenden Bokblins flüchteten rief Daruk ihen verächtlich nach, dass sie gegen den mächtigen Daruk verloren hatten.[3] Nachdem die Gefahr gebannt war, schlossen auch Zelda und ihre Ritter zu Daruk auf und erkannte, dass das Ziel der Bokblins keine Person sondern ein Hyrule-Hund war. Während Zelda den Hund beruhigte und streichelte zog sich Daruk völlig verängstigt zurück und beschützte sich sogar mit Daruks Schirm. Nachdem Zelda den Hund losziehen ließ, verriet Daruk ihr beschämt dass er eine panische Angst vor Hunden hat seit er als Kind einmal von einem Hund angefallen wurde.[4] Überrascht merkte Zelda an, dass sogar der mächtige Daruk eine Schwachstelle hätte. Plötzlich besorgt fragte Daruk ob die Verheerung Ganon nicht zufällig ein riesiger Hund sei, woraufhin beide in Gelächter ausbrachen.

Das Foto der Recken

Nachdem alle Recken ihre Berufung akzeptiert hatten, wurden sie in Schloss Hyrule in einer feierlichen Zeremonie von König Rhoam mit blauen Gewändern beschenkt und zu Recken erklärt. Neben Daruk wurden die Zora Mipha, der Orni Revali und die Gerudo Urbosa zu Recken ernannt. Auch der neue Leibwächter der Prinzessin, Link, wurde ein Recke und Zelda selbst wurde die Verantwortung über die Gruppe übergeben, in der sie als Anführerin fungierte. Kurz nach der Zeremonie trafen sich die Recken in einem Pavillion in einem der Gärten des Schlosses, wo Daruk sich beschwerte dass er schon geglaubt hatte den ganzen Tag in der Zeremonie herumstehen zu müssen. Die anderen Recken interessierten sich stattdessen mehr für den Shiekah-Stein und auf Miphas Drängen hin machte Purah ein Bild der gesamten Gruppe. Kurz bevor der Auslöser gedrückt wurde, packte Daruk überraschend die Gruppe in einer Umarmung, was den Rest der Gruppe erschreckte und aus dem ursprünglich zeremoniell geplanten Foto ein eher amüsantes Bild machte.

Kurze Zeit darauf wurde Link in einer Zeremonie offiziell zu Zeldas Leibwächter ernannt und auch die Recken waren während der Zeremonie anwesend. Obwohl die Zeremonie ursprünglich Daruks Idee gewesen war langweilte dieser sich schnell. Revali erwiderte auf Daruks Aussage dass Zelda nicht gerade begeistert schien. Urbosa mischte sich ein und erklärte den beiden, dass Link Zelda stets an ihr eigenes Scheitern, ihr Schicksal zu erfüllen, erinnerte und dass sie deshalb Link gegenüber so abgeneigt war.

Im Gegensatz zu den meisten Recken hatte Daruk Schwierigkeiten damit, seinen Titanen zu kontrollieren. Dies ließ ihn jedoch nicht verzagen und er arbeitete stattdessen noch stärker daran, Vah Rudania zu meistern.[5][6] Bei einer dieser Trainingseinheiten besuchte ihn Link, mit dem Daruk eine Freundschaft entwickelt hatte und dessen Talent im Kampf er bewunderte und respektierte. Während er Rudania steuerte merkte Daruk die Schönheit der Region Eldin an, was ihn in seinem Entschluss verstärkte die Verheerung nicht ohne Kampf siegen zu lassen.[1] Daruk gratulierte Link außerdem zu seiner Ernennung zum Leibwächter der Prinzessin, merkte aber auch an dass Zelda ziemlich unentspannt sei - besonders in Links Nähe. [7] Bevor Link etwas erwidern konnte erschütterte plötzlich ein Erdbeben den Berg und Felsbrocken wurden auf Link und Daruk geschleudert, Daruk konnte jedoch beide durch Daruks Schirm schützen. Nachdem der Ausbruch abgeklungen war, äußerte Daruk seine Sorge über die stetigen Beben am Vulkan, die er als unheilvolles Zeichen sah.[8]

Die Recken machen sich auf um Ganon zu bekämpfen

Um ihre Siegelkräfte zu erwecken machte sich Zelda zusammen mit Link zur Ranelle-Spitze auf. Dort scheiterte sie jedoch und ihre Kräfte blieben weiterhin aus. Auf dem Rückweg erwarteten die anderen Recken Zelda und Link an der Ranelle-Straße. Daruk fragte ob das Training am Berg geklappt hate, entmutigt gab Zelda jedoch zu dass dies nicht der Fall war. Während sie noch versuchten, Gründe für das Ausbleiben von Zeldas Kräften zu finden, bebte plötzlich die Erde und die Verheerung Ganon brach aus den Tiefen unter Schloss Hyrule hervor. Daruk rief die Recken zur Ordnung auf und erinnerte sie an die Aufgabe - Ganon in ihren Titanen zu beschießen um ihn für Link zu schwächen. [9] Link rief er zu dass dieser sich auf ins Schloss machen solle und dass er sich auf die Recken verlassen könne.[10]

Die Recken brachen zu ihren jeweiligen Titanen auf während sich Link und Zelda nach Schloss Hyrule aufmachten. Daruk erreichte Vah Rudania, wo er jedoch einen von Ganons Flüchen vorfand. Daruk wurde von Ganons Feuerfluch getötet, welcher daraufhin die Kontrolle über Vah Rudania übernahm.[11] Nach Daruks Tod wurde in seinen Ehren eine Felswand bei Goronia so bearbeitet, dass ein Abbild Daruks in die Wand gemeißelt wurde.[12] Selbst nach seinem Tod wurde er bei den Goronen als großer Krieger verehrt.[13][14]

Galerie[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]


„Daruk“ in anderen Sprachen
Sprache Name
Japanisch ダルケル (Darukeru)
Englisch Daruk
Italienisch Daruk


Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. a b „Hach, ein prächtiger Anblick, oder etwa nicht? Die zackigen Felsen auf diesem Bergkamm... Wunderbar knusprig sind die! Ich hab keine Ahnung, was es mit dieser Verheerung Ganon auf sich hat... Aber dieses schöne Land werden wir und nicht kampflos abnehmen lassen!“ – Daruk im Gespräch mit Link (Breath of the Wild)
  2. „Na klar bin ich dabei, Ehrensache! Ihr habt den furchtlosen Daruk vor Euch! Wenn Hyrule in Gefahr ist, kämpfe ich mit, das ist doch überhaupt keine Frage!“ – Daruk akzeptiert die Berufung zum Recken (Die Ballade der Recken)
  3. „Ja, lauft nur, ihr Schwächlinge! Aber ich versteh euch ja. Mit dem mächtigen Daruk kann es kein Monster aufnehmen!“ – Daruk (Die Ballade der Recken)
  4. „Mann, das ist mir ganz schön peinlich... Als kleiner Kiesel hat mich mal ein Hund angefallen. Einen Mordsschrecken hat der mir damals eingejagt! Seitdem dreh ich durch, wenn ich die Viecher seh.“ – Daruk (Die Ballade der Recken)
  5. „Daruk, Recke der Goronen! Mit so einem Titel hat man einen Ruf zu verlieren! Die anderen drei sind echt gut... Um mitzuhalten muss ich diesen Titanen wie im Schlaf beherrschen.“ – Daruk (Breath of the Wild)
  6. „Als nächstes gehen wir nach Goronia. Es gibt viel zu tun! Ich muss an dem Titanen dort arbeiten, damit Daruk ihn besser steuern kann.“ – Zelda (Breath of the Wild)
  7. „Ach ja... Du wurdest als Leibwächter der Prinzessin ausgewählt, oder? Und das vom König selbst! Musst ja mächtig eindruck gemacht haben! Glückwunsch! Aber diese Prinzessin... Besonders entspannt ist die ja nicht. Etwas biestig sogar. Besonders in seiner Nähe!“ – Daruk (Breath of the Wild)
  8. „Puh... Das hätte ins Auge gehen können. Wirklich seltsam. Der Todesberg ist seit Ewigkeiten nicht mehr ausgebrochen! Und jetzt rumpelt die Erde hier so stark dass einem Felsen um die Ohren fliegen. Das ist nicht gut! “ – Daruk (Breath of the Wild)
  9. „Los, Leute! Alle zu ihren Titanen! Macht euch zum Angriff bereit! Sobald Link sich im Kampf mit Ganon befindet, feuern wir alle im gleichen Moment! “ – Daruk (Breath of the Wild)
  10. „Du kannst dich auf uns verlassen! Jetzt geh und verpass Ganon 'ne Abreibung! “ – Daruk (Breath of the Wild)
  11. „Dieses Monster hat Ganon vor 100 Jahren erschaffen… Mich hat es erwischt, aber an dir wird es sich die Zähne ausbeißen! Mach es fertig, Bruder!“ – Daruk (Breath of the Wild)
  12. „Jetzt sag nicht, dass du Daruk nicht kennst? Den Recken der Goronen?! Siehst du den Berg da? Das ist Daruk!“ – Yunobo (Breath of the Wild)
  13. „Mein Vorfahre Daruk war ein ganz toller Krieger! “ – Yunobo (Breath of the Wild)
  14. „Link war der Hylianer, der vor 100 Jahren gemeinsam mit unserem Recken, dem legendären Daruk, gekämpft hat! “Krant (Breath of the Wild)