Dämonenbestie Ganon

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dämonenbestie Ganon
Dämonenbestie Ganon.png
Titel Fleischgewordener Hass
Geschlecht männlich
Spiele
Labyrinth Ebene von Hyrule
Effektive Waffen Lichtbogen

Die Dämonenbestie Ganon ist die zweite Phase des Endbosses in Breath of the Wild. Hierbei handelt es sich um den fleischgewordenen Zorn und Hass der Verheerung Ganon, die nun die Gestalt eines gigantischen Wildschweins angenommen hat. Dieses Wesen sieht aus wie der Schlamm des Hasses und hat vier Hauer; zwei normale und zwei riesige, die nach vorn gerichtet sind. Es ist Ganons ursprüngliche Gestalt, aber sein Bewusstsein hat sich in seinem Zorn verloren.[1] Die Bestie wird auf den Windblum-Wiesen – im Zentrum der Ebene von Hyrule – bekämpft, nachdem Link die Verheerung Ganon in Schloss Hyrule besiegt hat. Zelda ist in der Bestie eingeschlossen und unterstützt Link von dort aus indem sie ihm den Lichtbogen übergibt und an Ganons Körper verwundbare Stellen erschafft.

Vor dem Kampf[Bearbeiten]

Nachdem die Verheerung Ganon besiegt wurde, löst sie sich in schwarz-roten Rauch auf, der nach oben steigt und so den Raum verlässt. Daraufhin wird Link zu einem hellen Licht, das ebenfalls nach oben fliegt. Dieses Licht sieht aus wie das von Zelda. Auf der Ebene von Hyrule, wo Links Pferd bereitsteht, verwandelt sich das Licht wieder in den Helden. Hinter Link befindet sich eine riesige dunkle Rauchwolke am Boden, aus der die Dämonenbestie Ganon heraustritt. Währenddessen spricht Zelda zu Link und überlässt ihm den Lichtbogen, der vom Himmel herabschwebt.

Kampf gegen die Dämonenbestie Ganon[Bearbeiten]

Während des Kampfes gibt es auf der Ebene von Hyrule keine Wächter und das Schlachtfeld ist von einer Lichtbarriere umgeben. Sie wurde von Zelda erschaffen um die Dämonenbestie Ganon daran zu hindern, in andere Bereiche Hyrules zu gelangen,[2] aber auch Link kann die Barriere nicht durchdringen. Die Barriere ist zunächst unsichtbar aber wenn Link ihr sehr nahe kommt, leuchtet sie gelb.
Die Dämonenbestie Ganon kann nur durch wenige Waffen verwundet werden. Eine ist der Lichtbogen, mit dem nur Lichtpfeile verschossen werden können und den Link nach Erhalt noch ausrüsten muss. Darüber hinaus gibt es drei weitere Möglichkeiten, Ganon Schaden zuzufügen: Antike Pfeile, Master-Schwert-Strahlen und der Schattenbogen, mit dem ebenfalls Lichtpfeile abgeschossen werden. Allerdings sind Antike Pfeile nur begrenzt verfügbar, das Master-Schwert verschießt nur dann Strahlen, wenn Link unverletzt ist, und der Schattenbogen ist nur durch einen amiibo erhältlich.

Nachdem der Kampf begonnen hat, schießt die Dämonenbestie Ganon einen hellen Energiestrahl aus seinem Mund in Links Richtung und verursacht 72 Punkte Basisschaden falls sie ihn trifft. Zelda warnt Link, dass die Bosheit, die Ganons Körper umhüllt, jegliche Angriffe auf ihn abwehrt. Daher plant sie, ihre Macht einzusetzen, um die Bosheit zurückzuhalten und Teile von Ganons Körper für einen Angriff zu öffnen. Sie tut dies, indem sie mehrere leuchtende Scheiben über Ganons Körper erscheinen lässt. Diese Scheiben erscheinen an Ganons Schulter, Rippen und Oberschenkeln zu beiden Seiten seines Körpers. Wenn Link zu lange mit dem Angriff wartet, wird Zelda die Bosheit nicht mehr zurückhalten können und die magischen Kreise werden verschwinden, bis sie wieder genug Kraft hat, um es erneut zu versuchen. Link muss alle sechs Stellen einmal treffen. Ein Treffer lässt die jeweilige Scheibe verschwinden. Danach erscheint eine siebte Scheibe an Ganons Bauch, die ebenfalls einmal getroffen werden muss.

Das Finale[Bearbeiten]

Nachdem die sieben Scheiben getroffen wurden, enthüllt die Dämonenbestie Ganon den Kern ihres Wesens: einen riesigen Augapfel, der sich auf ihrem Nacken befindet. Während dieser Zeit wird der Himmel rot und dunkel, ähnlich einer Blutmond-Nacht. Um seinen Kern zu erreichen, muss Link das Parasegel und Aufwinde verwenden um auf die richtige Höhe zu kommen und ihn ins Auge treffen zu können. Solche Aufwinde werden von Ganons Energiestrahlen erzeugt aber Link kann auch Revalis Sturm verwenden. Währenddessen drängt Zelda Link dazu, den letzten Schlag auszuführen.

Nach dem letzten Treffer entkommt Zelda aus dem Kern der Dämonenbestie Ganon um ein heiliges Licht erstrahlen zu lassen. Ganon wird seiner körperlichen Form beraubt und in seinen ätherischen, schlangenartigen Zustand zurückgebracht. In seiner Verzweiflung versucht Ganon, Zelda anzugreifen, nur um zurückgedrängt und von einer Kugel aus goldenem Licht verschlungen zu werden, die ihn versiegelt.

Eintrag im Hyrule-Handbuch[Bearbeiten]

Nachdem Link ihn besiegt hat, bildet Ganons zerstäubter Hass die Form eines Unheil bringenden Tieres. So erlangt er seine ursprüngliche Gestalt zurück, doch sein Bewusstsein hat sich in seinem unbändigen Zorn verloren.

Verbreitungsraum:
Ebene von Hyrule
Verfügbare Materialien:
Nichts

Trivia[Bearbeiten]

  • Acht Treffer mit dem Lichtbogen ergeben rechnerisch 800 Lebenspunkte.
  • Die Dämonenbestie regeneriert sich im Master-Modus nicht.

Siehe auch[Bearbeiten]


Dämonenbestie Ganon“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch 憎悪と怨念の権化 (Zōo to onnen no gonge)

魔獣 ガノン (Majū Ganon)

Verkörperung von Hass und tiefem Groll

Dämonenbestie Ganon

Englisch Dark Beast Ganon Hassvolle und Boshafte Inkarnation Dunkle Bestie Ganon
Französisch (EU) Incarnation du mal et de la rancœur

Ganon, créature maléfique

Inkarnation des Bösen und des Grolls

Ganon, böse Kreatur

Italienisch Incarnazione dell'odio e del rancore

Ganon, bestia delle tenebre

Inkarnation von Hass und Groll

Ganon, ein Tier der Dunkelheit

Spanisch (EU) Encarnación del odio y del mal

Ganon, bestia de las tinieblas

Inkarnation des Hasses und des Bösen

Ganon, ein Tier der Dunkelheit

Niederländisch Vleesgeworden Haat

Demon-Ganon

Leibhaftiger Hass

Dämon-Ganon

Russisch Воплощение злобь и ненависти (Woploschtschenije slob i nenawisti)

Чудище Тьмы Ганон (Tschudischtsche Tmy Ganon)

Die Verkörperung des Bösen und des Hasses

Monster der Finsternis Ganon


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag im Hyrule-Handbuch, siehe oben
  2. „Damit Ganon nicht noch weiter vordringen kann, umschließt Prinzessin Zelda das Gebiet mit einer Lichtbarriere.“The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Master Works, Seite 411, unter „Der Ort der Entscheidung“