Benutzerin Diskussion:Minda

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Guru-Guru[Bearbeiten]

Hallo Minda. Du hast mich gebeten mal über deinen Artikel zu schauen und joar, das habe ich auch gemacht. Erstmal finde ich ihn sehr schön geschrieben allerdings gibt es paar kleine Anfängerfehler die allerdings nur das Optische etwas aufbessern. Die Überschriften machst du am Besten so, das sie zwischen 6 = Zeichen steht also so : === Test === Dann sollten in den Überschriften keine Links stehen, das sieht einfach nicht so schön aus. Zuletzt würde ich noch einen schönen Einleitungssatz schreiben. Ansonsten finde ich ihn aber sehr schön und ich sehe in dir gutes Potenzial. :) Ah und entschuldige das ich so spät komme aber besser spät als nie..--Azteca (Diskussion) 21:08, 12. Apr. 2013 (CEST)


Wenn ich mich dazu äußern dürfte (und fürs Verzögern gibt's freilich offensichtliche Gründe):

  • "Der Protagonist"
    - Der Protagonist (von OoT und MQ) ist doch Link, also wäre die Bezeichnung unpassend (ggf. http://de.wikipedia.org/wiki/Protagonist : "Der Protagonist [...] bezeichnet [...] den Darsteller der ersten Rolle"). Ggf. könnte der Abschnittsinhalt aber der "normale" Artikeleinleitungssatz sein, der ohne Abschnittsüberschrift auskommt.
  • Artikelverweise in Überschriften sind umstritten, d.h. es wird zwar teilweise abgelehnt, aber auch teilweise akzeptiert/toleriert. Fettdruck in Überschriften dagegen wird - soweit ich weiß - durchgängig abgelehnt.
  • Auf Deiner (gemeint ist Mindas) Benutzerseite heißt es "Sympathie und der Empathie [...] Dies entspricht meiner eigenen Meinung in den Artikeln.". Damit wäre es subjektiv, unenzyklopädisch und in Artikeln gegen Hilfe:Regeln ("Deine Beiträge sollten neutral und objektiv sein und nicht deine Meinung widerspiegeln.").
  • "Die Gestaltung dieses Protagonisten ist [...] besonders gut gelungen."
    - bzgl. "Protagonist" siehe oben, und "besonders gut gelungen" könnte eine subjektive Wertung sein und mir scheint es eine zu sein.
  • "Das Interessante ist"
    - _eigentlich_ ist sowas auch subjektiv bzw. kann sowas subjektiv sein (kann Leute geben, die es uninteressant finden).
  • Bzgl. Zeitreise:
    • "Das zeigt das typische Schema einer Zeitreise."
      - ob's tatsächlich "das typische Schema einer Zeitreise" ist?
    • "Es erscheint Paradox"
      - erscheint es nur paradox oder ist es paradox? (Nbb.: "paradox", Adjektiv/Wie-Wort).
    • Das "Natürlich" in der alten Formulierung war freilich auch nicht unbedingt ideal. MMn. war die alte Formulierung aber klarer.
  • "einem alten Holz Tisch sitzend" & "dem langen Holz Flur"
    - sog. Deppenleerzeichen (keine Beleidigung! bzw. gfL.), aber ist nur ein kleiner Rechtschreibfehler und kann mal passieren
  • "bereits tief in viele Köpfe eingeschlichen" & "Die Hymne des Sturms gehört bereits von vielen Menschen zu einem besonderem Lied"
    - "viele" ist _eigentlich_ relativ, ungenau usw.
  • "dabei verbinden wir es immer mit dem Musiker" & "Diese Figur schafft es Empathie in manchen Menschen zu wecken, dies ist eine schwere Aufgabe und eine Kunst."
    - mMn. wirkt das auch unenzyklopädisch; beim 1. Zitat wegen dem "wir".
  • "Man geht davon aus das es ihn sehr glücklich macht"
    - geht "man" davon aus? Nbb.: das/dass (wie oben: kann mal passieren und ist nicht schlimm).
  • "hat eine Wut in sich wüten"
    - klingt sprachlich mMn. irgendwo doppelt.
  • "viel Wut. Dieser"
    - Rechtschreibung/Grammatik, aber wie oben eine Kleinigkeit und kein Problem

-Bernd (Diskussion) 21:51, 17. Apr. 2013 (CEST)