Adeya-Dorfruinen

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adeya-Dorfruinen
Adeya-Dorfruinen BOTW.png
Spiele Breath of the Wild
Gegenstände


Die Adeya-Dorfruinen sind die Überreste einer Siedlung in Breath of the Wild. Sie liegen in der Region Turm des Sees und liegen inmitten des Merbau-Hochlands bzw. werden von dessen Bergen umschlossen.

Sämtliche, seinerzeit aus Holz errichteten Gebäude des einstigen Dorfes sind zerstört worden. Es stehen noch einige Hauswände, teilweise mit Dach, andere sind vollständig zusammengebrochen. Am Standort des Dorfes hat sich ein See gebildet, welcher den Namen des Dorfes trägt. Somit stehen die Dorfruinen fast alle im Wasser. Neben den zerstörten Gebäuden ragen einige Zäune, Kutschen und Brunnen aus dem Wasser. Der Adeya-See ist nicht sehr tief, so dass man bequem darin stehen kann.

Hier und da sind Echsalfos anzutreffen, außerdem verbirgt sich inmitten der Dorfruinen ein Iwarok.

Im Wasser wächst Spurtlotos, ansonsten gedeihen im Wasser diverse Gräser. Außerdem fühlen sich Spurtkröten, Blaufederreiher und Schleichschnecken wohl. Um Ufer des Adeya-Sees leben Ausdauerschrecken, Schwarzrückenziegen und Blauspatzen.

Verborgen in der Erde, unter Steinen oder Metallplatten können Schatztruhen entdeckt werden, ebenso im Inneren eines Brunnens.

Erweiterungspass[Bearbeiten]

Im Rahmen des Erweiterungspasses ist in einem der zerstörten Gebäude ein Buch mit Ramdas Extra Notizen 2 zu finden. Die Hinweise darin führen zu den Fundorten des Phantom-Ganon-Sets, Ravios Mütze, Zantos Helm sowie des blauen Hummerhemds.

Krog-Fundorte[Bearbeiten]

  • Auf einer kleinen Insel muss ein angeketteter Stein in einen Brunnen gelegt werden.
  • In den Überresten eines gigantischen ausgehöhlten Baumstamms unter einem Stein.
  • Vor dem großen umgekippten Baum läuft einer herum
  • Mittig in dem Stamm des großen umgekippten Baums befindet sich eine Krogblume


Adeya-Dorfruinen“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Englisch Deya Village Ruins Deya-Dorfruinen