Zeldapendium:Musterartikel

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unser Musterartikel zeigt die wichtigsten Regeln (grün) und die häufigsten Fehler (rot). Du musst ihn nicht komplett lesen, die kleinen bunten Kästchen am Rand sagen, worauf’s ankommt. Du findest hier allerdings keine Hilfe – wenn du wissen möchtest wie etwas gemacht wird, findest du in der Hilfe oder im Forum sicher eine Antwort. Dieser Musterartikel basiert auf der Anleitung zum Erstellen guter Artikel, dort findest du auch genauere Hinweise, Tipps und Beispiele. Auch kannst du dort nachlesen, wann es sinnvoll ist, von den hier beschriebenen Regeln abzuweichen.




Dies ist ein Musterartikel, auch Beispielartikel
Artikel­name beim 1. Vor- kommen fett, Alterna­tiven kursiv
(engl. Example)
Andere Sprachen in Übersetzungs­box, nicht in Einleitung
genannt, der zeigt wie ein Artikel aufgebaut sein sollte. Er enthält keinen sinnvollen Inhalt. Wichtige Regeln und häufige Fehler sind in den farbigen Boxen hervorgehoben. Der Musterartikel basiert auf den Richtlinien zur Gestaltung von Artikeln innerhalb von Zeldapendium. Zeldapendiums Richtlinien erscheinen zuerst sehr umfangreich, man findet sich jedoch schnell ein. Die Richtlinien sind notwendig um allen Artikeln ein einheitliches Aussehen zu geben. Diese Richtlinien enthalten etwa 150 Regeln, 200 häufigen Fehlern und 100 Tipps
Keine Details in Einleitung
wie Artikel so gestaltet werden, dass sie gut aussehen.

Es gibt nie eine Überschrift „Allgemeines“ o. ä. Das gehört alles in die Einleitung!

Einleitungen dürfen keine Details enthalten! Der Leser soll nach der Einleitung aber grob wissen worum es geht.

Einleitungen enthalten nicht: Details, Übersetzungen (auch nicht engl. oder jap.), Wortherkunft.
1. Satz enthält außerdem nicht: Spiel in dem Gegenstand des Artikels vorkommt

Überschrift 1. Ebene[Bearbeiten]

Keine Über­schrift 1. Ebene!

Nur 1 Leer­zeile vor neuer Überschrift

Die Überschrift der ersten Ebene (erstellt mit = Überschrift =) darf nicht benutzt werden! Sie ist dem Titel des Artikels vorbehalten und wird von der Software automatisch erstellt.






Musterartikel in den einzelnen Spielen[Bearbeiten]

Wenn etwas in mehreren Spielen vorkommt, so gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten vorzugehen:

  • Bei Labyrinthen wird für jedes Spiel ein eigener Artikel angelegt und der Name des Spiels in den Titel aufgenommen, zum Beispiel: „Feuertempel in Ocarina of Time“ und „Feuertempel in Spirit Tracks“. Es wird dann ein zusätzlicher Artikel „Feuertempel“ erstellt, der auf die beiden einzelnen Artikel verweist. Dies nennt sich Begriffsklärung.
  • Bei allem anderen, das den selben Namen trägt, aber kein Zusammenhang besteht wird auch eine Begriffsklärung erstellt.
  • Tragen zwei Sachen den selben Namen und es besteht ein Zusammenhang, so wird
    • Ein Artikel angelegt, der alle Informationen enthält. Dazu wird eine Überschrift der 2. Ebene „(Titel) in den einzelnen Spielen“ angelegt, darunter pro Spiel eine Überschrift 3. Ebene „(Titel) in (Spielname)“, zum Beispiel „Salia in Ocarina of Time“.
    • Gibt es aus einem Spiel besonders viel zu erzählen, so wird in diesem Sammelartikel nur das wichtigste erwähnt und ein Verweis auf den Hauptartikel gesetzt.
Nie Links in Überschriften setzen!

Musterartikel in Ocarina of Time[Bearbeiten]

In Überschriften dürfen nie Links vorkommen. Möchte man etwas verlinken, das in der Überschrift steht, so sollte das Wort einfach im ersten Satz des Abschnitts nochmals vorkommen und dort verlinkt werden, so wie es jetzt mit Ocarina of Time gemacht wird.

Musterartikel in Majora’s Mask[Bearbeiten]

Musterartikel kommt auch in Majora’s Mask vor. Dabei wird zum Artikel „The Legend of Zelda: Majora’s Mask“ (also dem kompletten Spielnamen) verlinkt, angezeigt wird aber nur der Haupttitel, hier also „Majora’s Mask“. Der Code hierzu wäre: [[The Legend of Zelda: Majora’s Mask|Majora’s Mask]]

Musterartikel in The Wind Waker[Bearbeiten]

Hauptartikel schreiben wenn viel zu 1 Spiel zu erzählen

→ Hauptartikel: Musterartikel in The Wind Waker

Begriffe pro Artikel nur 1 × verlinken

Wenn es in The Wind Waker besonders viel über den Musterartikel zu erzählen gibt, wird wie hier ein Hauptartikel angelegt in dem alles steht. Dieser Sammelartikel enthält dann nur das Wichtigste. The Wind Waker (oder auch jeder andere Begriff) wird nur ein Mal verlinkt. Tritt das Wort The Wind Waker nochmals auf wird es nicht mehr verlinkt.

Besonderheiten für Gegner und Labyrinthe[Bearbeiten]

Aufbau bei Gegnern und Labyrinthen beachten

Labyrinthe haben eine 2. Ebene „Aufbau“ oder „Rundgang“ und pro Stockwerk eine Überschrift 3. Ebene mit dem Namen des Stockwerks („Erdgeschoss 1F“, „1. Untergeschoss 1B“ usw.)

Bei Gegnern gibt es einen Abschnitt 2. Ebene namens „Gegnerstrategie“. Dort wird beschrieben wie man den Gegner besiegt. Hat der Gegner verschiedene Phasen, kann dies weiter unterteilt werden. Ist es ein Sammelartikel so sieht es folgendermaßen aus:

Möglichst viel ausformu­lieren, wenige Aufzählungen benutzen
  • Ebene 2: (Gegnername) in den einzelnen Spielen
    • Ebene 3: (Gegnername) in Spiel 1
      • Ebene 4: Gegnerstrategie
        • Ebene 5: Phase 1
        • Ebene 5: Phase 2
        • Ebene 5: Phase 3
    • Ebene 3: (Gegnername) in Spiel 2
      • Ebene 4: Gegnerstrategie

Gegnerstrategie[Bearbeiten]

Den Leser nie ansprechen, besser neutral („man“, „der Spieler“) oder über „Link“ erzählen

Musterartikel hat 2 Phasen, die du bekämpfen musst. Du musst Pfeile, den Bogen und Bomben haben. Bevor du anfängst, solltest du also nochmals alle Krüge zerschlagen, damit du genügend Pfeile hast.

Phase 1[Bearbeiten]

In der 1. Phase muss man Pfeil und Bogen benutzen […] Er verwandelt sich dann in seine zweite Phase.

Am besten erzählen was Link macht

Phase 2[Bearbeiten]

In der 2. Phase bewirft Link den Musterartikel mit Bomben […] Er gibt auf und Link erhält ein Herzteil.

Rundgang[Bearbeiten]

„Link“ und andere gängige Begriffe nicht verlinken

Erdgeschoss 1F[Bearbeiten]

Link betritt das Musterlabyrinth und befindet sich im Erdgeschoss. Zu seiner Rechten sieht er eine große, steinerne Statue […] Über die Treppe gelangt er in das Obergeschoss.

Obergeschoss 2F[Bearbeiten]

Hier sieht er […] In der Mitte des Raumes ist ein großes Loch. Mutig springt er hinab und findet sich im Untergeschoss wieder.

Untergeschoss 1B[Bearbeiten]

[…] Er durchquert den langen, dunklen Gang und findet sich beim Endgegner wieder.

Überschrift „Trivia“ für sonstige Infos

Trivia[Bearbeiten]

Die Trivia sind der letzte inhaltliche Punkt des Artikels. Sie fassen alles zusammen was sonst noch gesagt werden muss. Früher wurden sie auch „Sonstiges“, „Wissenswertes“ oder „Dies und das“ genannt. Mittlerweile haben wir uns aber auf die einheitliche Bezeichnung „Trivia“ geeinigt.

Danach folgen in genau dieser Reihenfolge (jeweils falls benötigt):

Überset­zungen nicht vergessen! Kategorien immer ans Ende!
  1. == Siehe auch ==
  2. == Quellen und Weblinks ==
  3. {{Übersetzungen}} (also die Übersetzungsbox mit dem Namen des Artikels in anderen Sprachen)
  4. Navigationsleiste
  5. Kategorien