Zeldapendium:Hauptseite/Schon gewusst

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon Information.png
Dies ist ein Baustein für die Hauptseite. Wird er verändert, so ändert sich auch der entsprechende Bereich der Hauptseite! Vor dem Speichern bitte unbedingt die Vorschau-Funktion verwenden. Nach einer Änderung sollte man den Hauptseiten-Cache leeren.
Dieser Baustein dient der Auflistung interessanter, eventuell unbekannterer Informationen. Es sollten immer drei Infos gleichzeitig angezeigt und diese immer wieder ausgewechselt werden.

Wozu dient diese Seite?

Dieser Baustein für die Hauptseite erstellt den Block „Schon gewusst?“. Dazu werden aus dem unten stehenden Fundus per Zufall drei verschiedene Fakten über The Legend of Zelda ausgewählt und angeführt.

Wie füge ich einen neuen Satz hinzu?

Deine Vorschläge kannst du auf der Diskussionsseite aufschreiben. Sie sollten nicht zu lang sein und aus maximal drei Sätzen bestehen. Dabei ist es wichtig, dass es sich um Fakten handelt. Die Information soll für andere Besucher interessant und vielleicht auch unbekannt sein. Außerdem muss zu dem Spiel oder Thema, auf das sie sich bezieht, ein Artikel existieren, damit ein Verweis eingebaut werden kann. Erfüllt der Vorschlag diese Kriterien, dann wird er von einer Person aus dem Administratorteam hinzugefügt.

Folgende Sätze befinden sich im Fundus

Unterschiedliche Versionen von Link’s Awakening wurden zensiert und leicht verändert.
Die Spinne Gohma hatte ihren ersten Auftritt bereits im ersten Teil der Zeldareihe.
Das Spiel Majora’s Mask hieß während der Entwicklungsphase „Zeruda/Zelda no Densetsu: Gaiden“. Gaiden bedeutet übersetzt etwa „Nebengeschichte“.
In Twilight Princess trifft Link nur dreimal auf Zanto. Man sieht ihn sonst nur in Rückblenden.
Der Titel, den Midna in der englischen Fassung von Twilight Princess trägt, lautet Twilight Princess.
Oktoroks gibt es bis auf Twilight Princess in jedem Teil der Zeldareihe.
Die meisten Treppen in Ocarina of Time, Majora’s Mask und anderen 3D-Teilen der Zeldareihe sind schräge Flächen, die nur durch eine Textur dreidimensional wirken.
Die Stadt Kakariko wurde von Prinzessin Zeldas Zofe Impa gegründet.
Der Maskenhändler aus Majora’s Mask hat auch spielfremde Masken im Gepäck, unter anderem eine Mario-Maske.
Die Kumulaner existierten bereits bei der Erschaffung Hyrules und sind somit dessen ältestes Volk.
Die Piratin Jolene aus Phantom Hourglass ist die Schwester der als Meerjungfrau verkleideten Joanne.
Der Verkäufer des Kuriositätenladens aus Majora’s Mask arbeitet tagsüber im Basar.
In A Link to the Past kann man Bienen fangen.
Die lebende Mütze Ezelo war vor seiner Verwandlung ein starker Minish-Zauberer.
In Link’s Awakening kann man durch gleichzeitiges Drücken beider Gegenstandstasten Bomben und Pfeile zu einem explosiven Geschoss verbinden.
In The Legend of Zelda kann man sofort den schwereren Durchgang spielen, indem man ZELDA als Spielername eingibt. Normalerweise muss man dafür das Spiel einmal erfolgreich beenden.
In The Adventure of Link gibt es keine Herzen, der Gesundheitszustand wird hier auf der Energieleiste in quadratischen Kästchen angezeigt.
In Majora’s Mask kann man die Zeit beschleunigen oder verlangsamen, indem man die Hymne der Zeit auf verschiedene Weisen spielt.
Auf der Vorderseite des Amulett des Lichts sind drei Dreiecke zu erkennen, deren Spitzen nach innen zeigen.
Es gibt in beinahe jedem Spiel der Zeldareihe einen Friedhof.
In The Adventure of Link trifft man einen Charakter mit dem Namen Error.
Obwohl er so aussieht, ist David Jr. kein Bruder von Tingle.
Dem Postboten in Twilight Princess kann man auch an ungewöhnlichen Orten begegnen. Er scheint gelegentlich Probleme beim Austragen seiner Briefe zu haben.
Auf der Fahne des Postboten in Twilight Princess steht in Hylianischer Schrift POSTMAN geschrieben.
Der zweite Durchgang in The Legend of Zelda ist einem Rechenfehler entsprungen. Da die Entwickler nur die Hälfte des zur Verfügung gestandenen Speicherplatzes verwendet hatten, war ausreichend Platz für zusätzlichen Inhalt.
Wenn man in Twilight Princess ein Holzschild mit dem Schwert zerschlägt, lassen sich die Trümmer hochheben. Wirf man sie ins Wasser, schwimmen sie sogar.
In Spirit Tracks bilden Hühner eine Reihe und folgen Link, wenn er den Vogelruf in ihrer Nähe spielt. Ein ähnlicher Effekt tritt in Majora’s Mask auf, wenn er die Bremer Maske benutzt.
Dumnus hat auf seinem rechten Ärmel einen Kugelwilli aus den Super-Mario-Spielen abgebildet.
In The Wind Waker sind im Raum mit dem Masterschwert auf den Glasfenstern die Weisen aus Ocarina of Time und ein Triforce dargestellt.
In Ocarina of Time kann man beim Angelteich dem Betreiber die Mütze vom Kopf „wegangeln“.
Der Postbote aus Majora’s Mask hat einen Gastauftritt in Super Mario Sunshine. Er kann allerdings nur mittels Schummelmodul erkannt werden, da er als Palmathon maskiert ist.
In Ocarina of Time 3D kann man insgesamt drei versteckte Artworks aus Skyward Sword finden.
Der Goldene Wolf aus Twilight Princess ist der Held der Zeit aus Ocarina of Time.
Die Idee von The Legend of Zelda entstand, als der Erschaffer des Spiels, Shigeru Miyamoto, als Kind in eine Höhle seiner Heimat hinabstieg.
In The Wind Waker hängt in Tetras Kajüte ein Bild von ihrer Mutter.
Zerschlägt man in The Wind Waker ein Holzschild und spielt anschließend die Hymne des Zephirgottes, setzt sich dieses wieder zusammen.
In fast jedem Spiel der Zeldareihe schläft Link zu Beginn und muss erst aufgeweckt werden.
The Adventure of Link ist das einzige Spiel der Zeldareihe, in dem Link ohne Gegenstand, nur durch ein Kommando springen kann.
Das Lied, das der Zora Japas in Majora’s Mask in der Höhle der Zoras spielt, ist die Melodie, die auch in Labyrinthen in The Legend of Zelda zu hören ist.

Folgende Sätze werden gerade angezeigt