Zelda HD

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Link im Kampf gegen Armogohma
Neue Lichteffekte sorgen für eine beeindruckende Atmosphäre

Das The Legend of Zelda HD für die Wii U wurde von Nintendo zunächst eher als eine Art Tech-Demo konzipiert, um die Möglichkeiten des neuen Controllers zu demonstrieren, auch wenn man auf das fertige Spiel gespannt sein kann. Dennoch ist der Titel auf dem Showfloor im Jahre 2011 anspielbar, weswegen man sich einen guten Eindruck von der gebotenen Optik machen kann.

Wie sich diese Demo-Version spielt und welche Funktionen der Tablet-Controller der Wii U übernimmt, zeigt das Video. Darin nimmt ein Messebesucher die neue Nintendo-Konsole ausführlich unter die Lupe und zeigt zudem Nahaufnahmen vom Controller, inklusive Spielausschnitte. Die Entwickler ließen dabei durchblicken, dass Zelda auf dem Bildschrirm des Controllers nicht in HD-Auflösung ausgegeben wird. Der Controller kann entweder die Bildschirmausgabe der Konsole übernehmen oder zusätzliche Spielinhalte ausgeben und so das Fernsehbild ergänzen, was bei Zelda HD teils der Fall ist.

Die Demo konnte der Spieler nur grob beeinflussen. Es war ihm möglich, das Bild in Tag oder Nacht darstellen zu lassen oder einfach nur die Perspektive zu wechseln. Das Kampfgeschehen nahm währenddessen automatisch seinen Lauf. Link betritt in Begleitung einer Fee einen riesigen Raum, woraufhin Armogohma ihn entdeckt. Daraufhin kommt es zu einem Kampf.

Nachträglich gestand Miyamoto jedoch, dass das finale Spiel eventuell nicht die gleiche Grafik einsetzen wird, sondern auf einen anderen Stil setzen könnte. Er ließ daher die meisten Fakten zu dem neuen Titel noch offen.

Weblinks[Bearbeiten]

Aufnahmen der Demo