Waldland

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waldland
Waldland ST.png
Spiele Spirit Tracks

Das Waldland ist eines von vier Gebieten in Spirit Tracks und liegt im Südwesten des Landes. Im Norden grenzt das Schneetal an und im Osten liegt die Meeresküste.

Wie der Name bereits vermuten lässt, wird das Waldland zu einem großen Teil von Wäldern bedeckt. Die verlorenen Wälder sind ein Teil davon. Es gibt jedoch auch ausgedehnte Bereiche, die aus Wiesen bestehen.

Hyrule-Stadt ist mit Schloss Hyrule die größte Ortschaft des ganzen Gebietes. Weitere Orte sind Waldforsten sowie das Dorf Prologia. Letzteres ist die Heimat von Link, der von seinem Ausbilder Ferro zum Lokomotivführer ausgebildet wird. Auch Niko lebt in Prologia, wo er sich mit Link ein Haus teilt.

Inmitten des Waldes gelegen befindet sich der Waldschrein sowie der Waldtempel. Weitere Orte sind das Hasenland sowie der Bahnhof an der Brücke. Natürlich hat das Waldland, wie alle Gebiete in Spirit Tracks, einen Zugang zum zentral gelegenen Turm der Götter. Zu guter Letzt gibt es im Waldland einen Zugang zur Welt der Finsternis. Dieser taucht jedoch erst auf, nachdem Link den Licht-Kompass in seinen Besitz gebracht hat.

Wie in jedem der vier Gebiete Hyrules gibt es auch hier mehrere Warp-Tore, die in eins der anderen vier Gebiete führen.

Das Waldland ist das erste Gebiet, das Link bereist, da hier sein Heimatort liegt. Von hier tritt er seine Reise nach Schloss Hyrule an, um zum Lokführer ernannt zu werden. Von dort macht er sich erstmals auf den Weg zum Turm der Götter und erhält im Turm die |Waldtafel, mit der er einen Teil der verschwundenen Schienen wieder auftauchen lässt. Zusammen mit dem Lokomo Ventilo kann er der Waldtafel neue Kraft geben und weitere Schienen wiederherstellen. Mit dem Erhalt von Force-Kristallen kann das Gleisnetz darüber hinaus erweitert werden.


„Waldland“ in anderen Sprachen
Sprache Name
Englisch Forest Realm