Valiant-Comics

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Valiant-Comics sind eine Serie aus sechs Comic-Heften, die im Jahr 1990 vom gleichnamigen Verlag herausgegeben wurden.

Die Comics[Bearbeiten]

Cover von Ausgabe eins

Die Comics sind kein Bestandteil der Spiele, griffen jedoch Inhalte aus diesen auf. Sie erschienen von Februar bis August 1990 je ein Mal im Monat - außer im Juli- ausschließlich in englischer Sprache und enthielten üblicherweise 2 Teile sowie einen oder mehrere Bonusteile. Die Ausgaben eins bis fünf, also Februar bis Juni, bilden die "The Legend of Zelda"-Reihe der Valiant-Comics. Band sechs - die Augustausgabe - war kein Teil dieser Reihe, sondern wurde als Band #7 der "Nintendo Comics System"-Reihe veröffentlicht. Durch diese verwirrende Nummerierung kam der Mythos eines fehlenden Bandes #6 auf.

Zeichner der Comics war George Caragonne.

Inhalt[Bearbeiten]

Charaktere[Bearbeiten]

Neben den in den Spielen erscheinenden Charakteren traten in der Comic-Serie noch weitere Figuren auf, so Arn als Links Vater und Medila als seine Mutter, Hyrules König Harkinian, Calatias Königin Seline und einige weitere. Zeldas Pferd Storm kommt auch eine wichtige Rolle zu.

Wichtige Charaktere, die auch aus dem Spielen bekannt sind, sind neben Link, Zelda und Ganon auch Bagu, Impa, die Flusswache und Cassiopia.

Zeitliche Einordnung[Bearbeiten]

Zeitlich sind die Valiant-Comics nach The Adventure of Link angesiedelt, da Erlebnisse aus The Legend of Zelda und The Adventure of Link aufgegriffen werden, wie zum Beispiel der Schlaffluch auf Zelda.

Kurios ist hierbei allerdings, dass Ganon wieder lebt, ohne dass Link getötet wurde, obwohl laut The Adventure of Link Links Blut für Ganons Wiederbelebung nötig ist.

Weitere Valiant-Comics[Bearbeiten]

Der Verlag Valiant Publishing veröffentlichte im Rahmen des Nintendo Comic System auch weitere Serien, zum Beispiel zu Super Mario Bros. und Metroid.

Weblinks[Bearbeiten]