Vah Naboris

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vah Naboris
VahNaboris.png
Spiel Breath of the Wild
Ort Gerudo-Wüste
Benötigter Gegenstand Donnerhelm
Erhaltener Gegenstand Urbosas Zorn
Endgegner Ganons Donnerfluch
Element Elektrizität, Sand

Vah Naboris ist einer der vier Titanen, die vor zehntausend Jahren erschaffen wurden um Ganon zu zerstören. Dies gelang ihnen und die Titanen wurden im Erdreich vergraben, da ihre Mission erfüllt war. Vor 100 Jahren beschlossen die Hylianer jedoch, die Titanen wieder freizulegen um der drohenden Rückkehr Ganons Einhalt zu gebieten. Nachdem die Titanen aus dem Erdreich freigelegt wurden, wurde Vah Naboris den Gerudo anvertraut und von Urbosa gesteuert. Nachdem Naboris von der Verheerung Ganon korrumpiert wurde, begann der Titan durch die Gerudo-Wüste zu streifen und durch seine bloße Präsenz Sandstürme zu entfachen und somit den Gerudo das Leben schwer zu machen.

Vah Naboris[Bearbeiten]

Weg zu Naboris[Bearbeiten]

Um Naboris betreten zu können, verbündet sich Link mit der Gerudo-Anführerin Riju. Nachdem er dieser den Donnerhelm zurückgebracht hat, der zuvor von den Yiga gestohlen wurde, machen sich Riju und Link auf in die Wüste um Naboris zu Fall zu bringen. Da Naboris Energie aus dem Boden zieht, rät Riju Link, Naboris' Füße mit Bombenpfeilen abzuschießen. Sie warnt jedoch auch, dass Naboris Personen, die zu nahe kommen, mit Energieblitzen attackiert.

Beide nähern sich Naboris mit Sandrobben und mithilfe des Donnerhelms kann Riju eine Sphäre um sich herum erschaffen, in der auch Link von Naboris' Energieblitzen geschützt ist. Die beiden schließen daraufhin zu Naboris auf und finden den Titanen inmitten des Sandsturms. Naboris beginnt tatsächlich, Energie zu sammeln um sie auf Link und Riju zu schleudern, die durch den Helm allerdings geschützt sind. Link kann Vah Naboris zu Fall bringen, indem er Naboris' leuchtende Fußeinheiten zerstört. Da Naboris somit keine Energie aus dem Boden ziehen kann wird der Titan für einen kurzen Moment deaktiviert und stürzt in die Wüste. Link erklimmt Naboris und betritt das Innere des Titanen, bevor Naboris sich wieder erhebt und die Reise durch die Wüste fortsetzt.

Inneres[Bearbeiten]

Im Inneren des Titanen angekommen nutzt Link seinen Shiekah-Stein um eine nahegelegene Schaltfläche zu aktivieren. Dadurch wird Naboris als Teleportationsziel aktiviert und Link kann nach Belieben fortreisen. Nach Aktivierung der Plattform wird Link außerdem vom Geist Urbosas begrüßt, die ihm aufträgt eine Karte von einer weiteren Schaltfläche zu erhalten um sich innerhalb von Vah Naboris besser zurechtzufinden.

Innerhalb des Titanen muss Link sich zur Kontrolleinheit von Vah Naboris aufmachen. Um diese erreichen zu können muss er einzelne Einheiten des Titanen rotieren und somit neue Wege freilegen. Wenn Link die Kontrolleinheit erreicht, aktiviert er diese mithilfe seiner Kontrolleinheit aber wird von Ganons Donnerfluch attackiert.

Nachdem Link Ganons Donnerfluch zerstört hat und somit Vah Naboris von Ganons Einfluss gereinigt hat, macht sich Vah Naboris auf den Weg zu einem nahegelegenen Berg von dem aus Urbosa Schloss Hyrule im Blick hat. Naboris nimmt auf diesem Berg Platz und schießt einen Energiestrahl auf das Schloss. Urbosa und Naboris warten daraufhin auf das Zeichen Links, um diesen im Kampf gegen Ganon zu unterstützen.

Während Links Kampf gegen die Verheerung Ganon schießt Naboris, vorausgesetzt Link hat den Titanen befreit, dann einen Energiestrahl auf die Verheerung, der ihr Schaden zufügt.

Galerie[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Es ist nicht notwendig, Naboris zu betreten um das Spiel beenden zu können.
  • Wie alle Titanen ist Vah Naboris nach einem Weisen benannt, in diesem Fall die Weise Naboru.
  • Der Kampf gegen Vah Naboris erinnert an den Verbannten aus Skyward Sword.


„Vah Naboris“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Englisch Divine Beast Vah Naboris Göttliche Kreatur Vah Naboris