Urkunden-Tauschgeschäft

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Urkundentauschgeschäft)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Urkunden-Tauschgeschäft ist eine Nebenaufgabe in Majora’s Mask. Links Aufgabe ist es, alle in Termina angesiedelten Deku-Kerle (auch als „Deku-Händler“ bezeichnet, dieser Begriff wird im Spiel jedoch nicht verwendet) glücklich zu machen indem er ihnen die passende Urkunde für die Eröffnung eines anderen Geschäftes gibt.

Die Land-Urkunde ist ein offizielles Dokument für den Besitz der Deku-Blume in Unruh.

Auf den ersten Händler trifft Link vor dem Uhrturm von Unruh. Sein komplettes Lager ist ausverkauft, er möchte den Laden schließen und sich um ein Geschenk für seine Frau kümmern. Seine Frau würde sich unheimlich über eine Mondträne freuen. Im Observatorium kann Link eine solche Mondträne finden wenn er mit Hilfe des Teleskopes dem Mond in die Augen schaut. Gibt Link dem Deku-Kerl die Mondträne, so freut sich dieser sehr für seine Frau, denn „es ist lange Zeit her, dass sich ihre Augen am Glanz eines so kostbaren Juwels erfreuen durften“. Link erhält dafür die Land-Urkunde und ist somit der einzige, der die Deku-Blume vor dem Uhrturm nutzen darf. Link muss diese Urkunde haben um am dritten Tag auf den Uhrturm zu kommen und gegen Horror-Kid zu kämpfen.

Neben dem Sumpf-Infocenter trifft Link auf einen weiteren Händler, der Wundererbsen an Dekus verkauft. Er ist über die Geschäfte nicht sehr glücklich und möchte aus dem Sumpf wegziehen, doch „dazu braucht man die richtigen Beziehungen“, die er offensichtlich nicht hat. Natürlich freut er sich sehr darüber wenn Link ihm die Land-Urkunde gibt, dafür überlässt er ihm mit der Sumpf-Urkunde den Platz beim Infocenter und zieht in die Stadt.

Im Goronendorf, auf dem Weg zum Abgrund, trifft Link auf den nächsten unzufriedenen Deku-Kerl, der Bombentaschen an Goronen verkauft. Die Geschäfte laufen natürlich nicht gut weil die meisten Goronen bereits Bombentaschen besitzen. Bietet Link ihm die Land-Urkunde an, so stellt er fest, dass er damit ein Geschäft in der Stadt eröffnen darf, er solche lauten Orte aber nicht mag. Er meint weiterhin, dass er „lieber ständig von Bäumen und Gräsern umgeben“ wäre. Daher muss man ihm die Sumpf-Urkunde geben, sodass er den Platz beim Sumpf-Infocenter bekommt. Im Gegenzug überlässt er Link die Deku-Blume im Goronendorf und damit die Berg-Urkunde.

Als Besitzer der Berg-Urkunde geht Link in die Höhle der Zoras und trifft dort links hinter der Bühne einen weiteren Deku-Kerl. Er möchte die Land-Urkunde nicht weil er findet, dass die Luft in der Stadt nicht besonders gut sei. Auch mit der Sumpf-Urkunde fängt er nichts an, da er nicht mehr nach Hause möchte. Er hätte viel lieber eine „klare Luft um die Nase“, sodass die Berg-Urkunde das einzig Wahre für ihn ist. Er freut sich darüber und überlässt Link die Meeres-Urkunde und somit die Rechte an der Deku-Blume in der Höhle der Zoras.

Den letzten Deku-Kerl trifft Link im Osten des Ikana Canyon, kurz vor der Höhle des Diebes. Er würde gerne an das Meer, wo er „dem sanften Rauschen der Wellen lauschen kann.“ Bietet man ihm eine unpassende Urkunde an, so stellt er fest, dass man in der Stadt keine Wellen rauschen hören kann, dass er in den Sümpfen noch keine großen Wellen gesehen hat und in den Bergen die Luft nicht nach Salz riecht. Gibt man ihm die Meeres-Urkunde, so ist er zufrieden – jedoch offensichtlich nicht aufgrund der wunderbaren nach Salz riechenden Luft oder der rauschenden Wellen; er überlässt Link einen Goldenen Rubin und verschwindet mit dem Satz „Oh, yeeeeah! Sonnengebräunte Schönheiten erwarten mich!“

In der Nähe jedes Deku-Kerls findet sich auch ein Herzteil, das man nur mit Hilfe der entsprechenden Deku-Blume erreicht.