Triforce

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Triforce-Fragment der Weisheit)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Triforce
Triforce SS Abspann.png
Das Triforce in Skyward Sword
Spiele

Das Triforce ist die manifestierte Kraft der drei Schöpfer-Göttinnen Din, Nayru und Farore. Es wurde von ihnen kurz nach Vollendung der Welt erschaffen und besteht aus drei goldenen Dreiecken, die zusammen ein großes Dreieck bilden, wobei sich nur die Spitzen berühren, sodass in der Mitte ein dreieckiges Loch entsteht. Die einzelnen Dreiecke werden Fragmente genannt und sind in der Geschichte Hyrules mehrmals voneinander getrennt worden. Wenn alle drei Fragmente vereint sind, kann das Triforce die Wünsche desjenigen, der es in Händen hält, wahr werden lassen und hat dabei die Macht, das Schicksal von ganz Hyrule zum Guten oder zum Schlechten zu verändern, je nach dem, was die Absichten des Wünschenden sind. Oftmals ist es die Aufgabe des Helden Link, ein Fragment oder auch das ganze Triforce zu erlangen um Hyrule zu retten.

In Hyrule ist das Triforce einzigartig, doch in der Parallelwelt Lorule gibt es ein weiteres Triforce, das fast genauso aussieht wie das von Hyrule, mit dem Unterschied, dass es anders ausgerichtet ist. Während bei Hyrules Triforce üblicherweise eine Spitze des zusammengesetzten Dreiecks nach oben zeigt, zeigt sie bei dem Triforce von Lorule nach unten.

Die Legende des Triforce[Bearbeiten]

Wortlaut der Legende[Bearbeiten]

Aus Ocarina of Time

 » Vor Tausenden von Jahren stiegen drei Göttinnen aus dem Chaos der Gezeiten empor …

Din, die Göttin der Kraft … Nayru, die Göttin der Weisheit … Farore, die Göttin des Mutes …
Din … Mit dem feurigen Odem ihres Körpers schuf sie unsere Welt.
Nayru … Sie schenkte der Welt die Gabe der Weisheit.
Farore … Sie spendete Leben und schuf sämtliche Formen des Daseins.
Als ihr Tun vollendet war, zogen die Göttinnen gen Eden. Triforce-Symbole künden noch heute von den Stätten, die sie besuchten.
Seither ist das Triforce ein Zeichen göttlicher Prophezeiung! Das Relikt der Götter ruht nun im Heiligen Reich.

«

Deku-Baum

 » Das Triforce vereinte die Kraft der drei Göttinnen. Sie verbargen es an einem Ort in Hyrule. Denn das Triforce hat die Macht, die Wünsche dessen wahr werden zu lassen, der es in Händen hält! Ein rechtschaffenes Herz würde Hyrule in goldene Zeiten voller Reichtum und Frieden führen … Würden Wünsche eines Menschen mit niederer Gesinnung erfüllt, so verschlänge das Böse die Welt! Daher errichteten die Weisen die Zitadelle der Zeit, um das Triforce vor bösen Mächten zu bewahren.

Die Zitadelle der Zeit ist in unserer Welt der Zugang zum Heiligen Reich. Doch dieser Zugang ist versiegelt durch eine steinerne Mauer, die man Zeitportal nennt. Es heißt, man brauche die drei Heiligen Steine, um den Zugang zu öffnen. Und noch etwas … Nämlich ein uraltes Relikt, das im Besitz der Königsfamilie von Hyrule ist …

«

Prinzessin Zelda

 » Suchst Du das Triforce, so höre gut zu … Es befindet sich im Heiligen Reich. Dies ist ein Ort, der auf die Wünsche Deines Herzens reagiert … Ein schwarzes Herz macht es zum Hort des Übels. Ein reines Herz aber verwandelt es in ein Paradies! Das Triforce … Symbol der Macht … birgt das Gleichgewicht dreier Kräfte: Weisheit, Mut und Kraft! Sind diese Kräfte ausgeglichen im Herzen des Triforce-Trägers, hat er die Macht, gerecht zu herrschen. Doch ist das Herz nicht im Gleichgewicht, so spaltet sich das Triforce in seine drei Fragmente! Nur ein Fragment bleibt ihm: Jenes nämlich, das zu der Kraft gehört, an die er selbst am meisten glaubt. Will er nun alle Macht erhalten, muss er die anderen Fragmente des Triforce finden! Noch zwei vom Schicksal Erwählte tragen je ein Triforce-Element als Symbol auf ihrem Handrücken!

Sieben Jahre zuvor drang Ganondorf in das Heilige Reich ein, dessen Zugang Du in der Zitadelle der Zeit geöffnet hast. Als seine Hände das Triforce berührten, wurde die Legende wahr!

«

Shiek

Die drei Fragmente[Bearbeiten]

Das Triforce besteht aus drei Fragmenten: dem Fragment der Weisheit, dem Fragment des Mutes und dem Fragment der Kraft. Vereint eine Person alle drei dieser Kräfte in sich, so hat sie die Macht, das Triforce für sich zu verwenden und gerecht zu herrschen. Versucht aber jemand, das Triforce an sich zu reißen, bei dem die Kräfte unausgewogen sind, so zerbricht es in seine drei Fragmente und ihm bleibt nur jenes, an dessen Kraft er am meisten glaubt. Die anderen beiden Teile suchen sich einen Träger, der ihnen würdig ist. So riss Ganondorf das Fragment der Kraft an sich, das Fragment des Mutes ging zu Link und das Fragment der Weisheit zu Prinzessin Zelda. Die jeweiligen Fragmente vererben sich bei dem Helden und der Thronfolgerin meistens an die Nachkommen, beziehungsweise Reinkarnationen weiter.

Triforce der Kraft[Bearbeiten]

Triforce der Kraft.png

Das Triforce-Fragment der Kraft wird von der Göttin Din präsentiert, der Göttin des Feuers und der Erde. Es befindet sich in der oberen Ecke und wird von Ganondorf getragen. Er erlangt dadurch nicht nur physische Kraft, sondern auch magische. Dadurch kann er körperliche Wunder vollbringen und Magie in allen Formen anwenden.

Mithilfe des Fragmentes ist Ganondorf in der Lage sich in eine Bestie zu verwandeln, erlangt aber auch Unsterblichkeit.

Im Spiel Hyrule Warriors sind die dunkle Zauberin Cia und ihr helles Gegenstück Lana zeitweise im Besitz dieses Triforce-Fragmentes.

In der Zeichentrick-Serie ist das Fragment ebenfalls in Ganons Besitz, wird aber als „Triforce der Macht“ bezeichnet.

Triforce des Mutes[Bearbeiten]

Triforce des Mutes.png

Dieses Fragment wird von Link getragen und symbolisiert die Göttin Farore. Sie ist die Göttin der Fruchtbarkeit und des Mutes und hat diese Fähigkeiten auf das Fragment übertragen. Dadurch erhält der Träger die Fähigkeit, sich allen Aufgaben zu stellen und niemals aufzugeben. Es hat im Triforce seinen Platz in der unteren rechten Ecke gefunden.

Anders als das Fragment der Kraft, hat sich das Mutfragment seinen Träger selbst ausgesucht und wird auch weiter vererbt.

Im ersten Teil der Legende und in der Zeichentrick-Serie existiert noch kein Fragment des Mutes.

Triforce der Weisheit[Bearbeiten]

Triforce der Weisheit.png

Prinzessin Zelda von Hyrule ist die Trägerin vom Fragment der Weisheit. Es ist das Werk von Nayru, der Göttin der Weisheit, des Wassers und der Physik. Daher verleiht es dem Träger eben diese Tugenden und schenkt ihm unglaubliche Intelligenz.

Wie auch das Triforce des Mutes, ist dieses Fragment ein Erbstück und schon seit Geburt in Zeldas Besitz.

In der Zeichentrick-Serie ist das Fragment im Besitz von Zelda, ist aber nicht direkt an ihren Körper gebunden. Es steht als Artefakt in Schloss Hyrule und wird von Link bewacht.

In der Hauptreihe[Bearbeiten]

The Legend of Zelda[Bearbeiten]

The Legend of Zelda beginnt damit, dass Ganon das Fragment der Kraft an sich reißt. Prinzessin Zelda zerbricht das Fragment der Weisheit daraufhin in acht Teile und versteckt diese in verschiedenen Tempeln im ganzen Land in sogenannten Triforce-Kammern. Link muss alle Teile in diesen Tempeln finden und sie zusammensetzen. Anschließend befreit er mit Hilfe des Fragmentes Prinzessin Zelda, die von Ganon in einen Kerker eingesperrt worden war.

In The Legend of Zelda wird das Triforce so beschrieben, dass es sich um magische, goldene Dreiecke handelt. Sie besäßen die Kraft, ihren Besitzern eine sehr große Macht zukommen zu lassen.

The Adventure of Link[Bearbeiten]

Das Fragment des Mutes wurde in The Adventure of Link erstmals erwähnt. Es wurde von einem früheren König des Landes Hyrule in einem versiegelten Palast versteckt, um es vor Menschen mit böser Gesinnung zu schützen. Er erschuf weitere sechs Paläste, die man erst zu bezwingen hatte, um in den letzten zu gelangen. Dort erhielt Link das Fragment des Mutes und erweckte mit ihm die schlafende Prinzessin Zelda.

A Link to the Past[Bearbeiten]

Das Triforce in A Link to the Past

Erstmals wird in A Link to the Past bekannt, dass es sich bei dem Triforce um die manifestierte Kraft der drei Göttinnen handelt. Lange vor Beginn des Spiels drang Ganondorf in das Goldene Land ein, wo das Triforce in seinem Versteck ruhte. Er riss es an sich und nutzte seine Macht, um das Goldene Land in seine Schattenwelt zu verwandeln und über Hyrule zu herrschen. Die Weisen verbannten ihn jedoch in seine Schattenwelt und versiegelten diese.

Ganondorf nutzte daraufhin Agahnim, um das Siegel zu brechen, zog die Nachkommen der Weisen in seine Welt und bannte sie in Kristalle. Nachdem Link das Master-Schwert erhielt, rettete er die Nachkommen, bekämpfte Ganondorf und nahm ihm das Triforce-Fragment. Es gewährte ihm daher einen Wunsch – Es sollte wieder Frieden in Hyrule herrschen und die Schattenwelt sollte wieder zum Goldenen Land werden.

Ocarina of Time[Bearbeiten]

In Ocarina of Time erhält man die meisten Informationen über das Triforce. So werden Link vom Deku-Baum, von Prinzessin Zelda und von Rauru viele Details aus der oben beschriebenen Legende bekannt gegeben. Man erfährt, dass es von den drei Göttinnen erschaffen wurde und dass es im Heiligen Reich im Tempel des Lichts aufbewahrt wird. In der Halle der Weisen erzählt Rauru Link, dass Ganondorf in den Tempel des Lichts eindringen konnte, als Link das Zeitportal öffnete und das Master-Schwert aus dem Zeitenfels zog. Ganondorf berührte daraufhin das Triforce und verwandelte Hyrule in ein Reich der Finsternis und des Bösen. Man erfährt auch, dass das Triforce in seine drei Fragmente zerspringt, wenn es von jemandem berührt wird, in dessen Herzen die drei Stärken Weisheit, Mut und Kraft unausgeglichen sind. Diese Prophezeiung wurde wahr, als Ganondorf es berührte. Ihm blieb nur das Fragment der Kraft; das Fragment der Weisheit ging an Prinzessin Zelda, das Fragment des Mutes an Link.

Ganondorf versuchte daraufhin, die anderen beiden Fragmente zu suchen und an sich zu reißen. Prinzessin Zelda tarnte sich jahrelang als Shiek, um Ganondorf zu entkommen. Ganondorf wartete daraufhin und folgte Link, da er wusste, dass dieser ihn zur Prinzessin führen würde. Als Prinzessin Zelda sich Link in der Zitadelle der Zeit zu erkennen gibt, nimmt Ganondorf sie gefangen und hat somit zwei Fragmente. In Ganons Schloss konnte Link jedoch verhindern, dass auch sein Fragment gestohlen wird. Er besiegt Ganondorf und Ganon, der daraufhin von den Weisen verbannt wird.

Man kann das Triforce, entgegen aller Gerüchte, in Ocarina of Time nicht erhalten. Siehe dazu auch den Abschnitt „Gerüchte und Kuriositäten“.

Oracle of Seasons und Oracle of Ages[Bearbeiten]

In diesen beiden Spielen ruft das Triforce Link am Anfang und bittet ihn darum, seine Aufgaben anzunehmen. Anschließend schickt es ihn in Oracle of Seasons nach Holodrum und in Oracle of Ages nach Labrynna.

The Wind Waker[Bearbeiten]

In The Wind Waker muss Link das Fragment des Mutes zusammensetzen, da es in acht Teile zersprungen ist und im Meer versteckt wurde.

Am Ende setzt Ganondorf alle drei Fragmente zusammen, doch bevor er den drei Göttinnen seinen Wunsch äußern kann, hält der König von Hyrule ihn auf und spricht seinen eigenen Wunsch. Hyrule versinkt daraufhin auf Ewig in den Tiefen des Meeres.

Die deutsche Version des Spiels weicht in der Übersetzung von den anderen Versionen ab. Während in allen Versionen ausdrücklich vom „Fragment des Mutes“ gesprochen wird, das in seine Einzelteile zersprungen ist, wird in der deutschen Version nur vom Triforce geredet.

The Minish Cap[Bearbeiten]

Vor langer Zeit drohte die Welt von Dunkelheit verschlungen zu werden. Da stiegen die Minish vom Himmel und überreichten einem Helden ein Schwert sowie das goldene Licht. Dem Helden gelang es, den Frieden wieder herzustellen. Das goldene Licht, hier Force genannt, ist im Besitz der Prinzessin von Hyrule. Der Hexenmeister Vaati trachtet nach dem Force, da dieses grenzenlose Zauberkraft bedeutet. Als Vaati erfährt, dass das Force in Prinzessin Zelda ruht, entführt er sie und will es ihr in einer Zeremonie entreißen. Bevor die Zeremonie beendet werden und er das ganze Force erhalten kann, wird er von Link gestört und zum Kampf gefordert. Nach Vaatis Niederlage kann Zelda das von ihm angerichtete Unheil mithilfe des Force sowie der Mütze der Wünsche rückgängig machen.

Twilight Princess[Bearbeiten]

Die drei Träger des Triforce

In Twilight Princess wird das Triforce nie namentlich erwähnt; es gibt keine öffentlichen Informationen darüber, warum das so ist. Trotzdem findet man das Symbol des Triforce an mehreren Orten, zum Beispiel auf Links Hylia-Schild. Außerdem ist es gelegentlich in den Boden und in Wände eingelassen. Auch die Weisen reden über die Macht dieses göttlichen Reliktes.

Die Symbole auf den Handrücken von Link, Zelda und Ganondorf sind in mehreren Zwischenszenen des Spiels erkennbar.

Phantom Hourglass[Bearbeiten]

In Phantom Hourglass gibt es das Zeichen an der roten Tür im Tempel des Meereskönigs. Auf Sauz’ Insel verrät der Schmied Sauz das Zeichen. Man braucht es, um in den Raum zu kommen, der die ersten sechs Stockwerke von den späteren 13 Stockwerken trennt.

Spirit Tracks[Bearbeiten]

In Spirit Tracks trägt Prinzessin Zelda ein goldenes Triforce auf ihrem Kleid. Außerdem gibt es Force-Kristalle, die man als Zeichen der Dankbarkeit erhalten kann.

Skyward Sword[Bearbeiten]

In Skyward Sword wurde das Triforce zusammen mit den Menschen gen Himmel gesandt. Dem der es erhält werden alle Wünsche erfüllt und der Erhalt bringt die Insel der Göttin zurück ins Erdland. Es befindet sich im Turm des Himmels in mehreren Triforce-Kammern, da es in drei Fragmente geteilt ist.

A Link Between Worlds[Bearbeiten]

Ebenso wie in Hyrule gab es auch im Königreich von Lorule einst ein Triforce. Dieses goldene Dreieck erfüllte ebenfalls jedem, der es berührte, seinen größten Wunsch. Um das Triforce zu erlangen, wurden viele Kriege geführt, die das Land verwüsteten. Damit der Frieden wieder einkehrt, beschloss die königliche Familie, das Triforce zu zerstören. Damit war das Land jedoch dem Untergang geweiht. Diesen Fehler ihrer Vorfahren plant Königin Hilda zu korrigieren. Als sie von der Existenz eines weiteren Triforce in einer anderen Welt erfuhr, ersonn sie gemeinsam mit Yuga einen Plan, das Triforce aus Hyrule in ihren Besitz zu bringen. Nach Yugas Niederlage im Kampf gegen Link und einem Gespräch mit Ravio sieht die Königin ein, dass dies der falsche Weg war, ihr Königreich zu retten. Nachdem Link und Zelda wieder in Hyrule angekommen sind, wünschen sie sich vom Triforce, dass auch das Triforce in Lorule wieder existiert.

Im Gegensatz zu seinem Gegenstück aus Hyrule steht das Triforce von Lorule auf der Spitze.

Link besitzt das Triforce-Fragment des Mutes in diesem Spiel nicht von Anfang an, sondern erhält es erst, nachdem er alle Weisen aus ihren Gemälden befreit hat.


Außerhalb des Zelda-Franchises[Bearbeiten]

  • Im Spiel World of Warcraft gibt es die „Goldene Flamme“, die an das Triforce angelehnt ist. Man konnte sie nach dem Sieg über Sturmflamme in der Quest „Allein ist es gefährlich“, die vom Charakter „Linken“ vergeben wurde, erhalten. Die Quest existiert in den neueren Versionen von World of Warcraft nicht mehr. Der Quest-Titel im Original lautet „It’s dangerous to go alone“ – dabei handelt es sich um ein Zitat aus The Legend of Zelda, als Link das Master-Schwert erhält. Linken sagt über das Artefakt:
 » Es verleiht mehr Macht als alles, was ich je zuvor gesehen habe, und in den Händen von jemandem, dessen Herz böse ist, ist es äußerst gefährlich. «

—Linken

Siehe auch Anspielungen auf die Zelda-Reihe.
  • Am Technologischen Institut Massachusetts (MIT) wurde anlässlich der Veröffentlichung von Twilight Princess am 18. November 2006 ein Triforce auf der Kuppel des Gebäudes Nr. 10 aufgebaut. Immer wieder werden verschiedene Symbole als so genannte „Hacks“ auf dem Campus des MIT durch Studenten heimlich platziert. Eine offizielle Erlaubnis der Universität gibt es nicht, jedoch werden die Aktionen auch nicht bestraft. Das Triforce ist der erste Gegenstand, der einem Spiel entnommen wurde.
Der Ultra-Smash in Super Smash Bros. Brawl: Triforce-Tornado
  • Das Triforce ist Links Symbol im Spiel Super Smash Bros., sowie das Zeichen des erwachsenen und des jungen Link, von Zelda, Shiek und Ganondorf in Super Smash Bros. Melee. Im ersten Teil von „Stage 3: Untergrund-Labyrinth“ im Adventure-Modus ist das Triforce das Ziel. In Zeldas „Target Test“ ist das Triforce ebenfalls drei Mal zu sehen. In Super Smash Bros. Brawl bestehen Links und Toon-Links Smash-Attacke darin, dass der Gegner zwischen zwei Triforce-Symbole gedrängt und so geschlagen wird.
  • In England gibt es eine dreiköpfige Drum’n’Bass-DJ-Gruppe, die sich „Triforce“ nennt. Der Name kommt nicht nur daher, dass die Gruppe drei Mitglieder hat, sondern auch von den drei unterschiedlichen Stilen, die jeder der DJs hat.
  • Die österreichische Firma Fischer-Ski hat ein Triforce-ähnliches Dreieck als Markenzeichen. Dieses wurde 1957 vom Designer Rudolf Ferch entworfen. Fischer-Ski ist eine sehr bekannte und professionelle Marke im Ski-, Tennis- und Hockey-Sport, so dass das Zeichen auch oft auf großen Wettkämpfen zu sehen ist. Ein Zusammenhang zum Triforce aus The Legend of Zelda ist jedoch ausgeschlossen.
  • Im Onlinespiel „League of Legends“ gibt es einen Gegenstand mit dem Namen „Stärke der Dreieinigkeit“. Auf Englisch heißt dieser Gegenstand „Trinity Force“ und wird von Spielern gerne „Triforce“ abgekürzt. Tatsächlich kann man aus dem Gegenstand schließen das er eine Anspielung auf „The Legend of Zelda“ ist, da er aus 3 ganz bestimmten Gegenständen besteht. Erstens aus dem Gegenstand „Phage“, der dem Spieler Extraleben und Angriff gewährt (Fragment der Stärke), zweitens aus dem Gegenstand „Glanz“, der dem Spieler Extra Fähigkeitsstärke und Mana gewährt (Fragment der Weisheit) und drittens aus dem Gegenstand „Eifer“, der dem Spieler Angriffstempo und Lauftempo gewährt (Fragment des Mutes). Sollte man diese Gegenstände kombinieren hat der Gegenstand einen mächtigen Effekt auf den Spieler und erhöht sogut wie alle Werte des Helden um eine gewisse Menge.
  • In „Tanz der Teufel II – Jetzt wird noch mehr getanzt“ (1987) ist, wenn der „Held des Himmels“ erwähnt wird, ein Triforce auf alten Buchseiten zu sehen.

Gerüchte und Kuriositäten[Bearbeiten]

Erhalt in Ocarina of Time[Bearbeiten]

Es hielt sich lange das Gerücht, dass es möglich sei, das Triforce in Ocarina of Time zu erhalten sei, was aber nicht korrekt ist. Ursprung dieses Gerüchtes könnte eine Werbe-VHS für Nintendo-64-Spiele sein, die einige Szenen aus einer Beta-Version von Ocarina of Time zeigt. Dabei ist auch Link zu sehen, wie er eine Art Truhe öffnet, aus der dann das Triforce hinauskommt.[1] Später tauchten oft Schnappschüsse oder Videos auf, in denen Link das Triforce auch in der finalen Version des Spiels erhielt, doch jedes Mal hat sich irgendwann herausgestellt, dass es sich dabei um bearbeitetes Material handelt. Viele versierte Hacker haben versucht, das Triforce im Spiel zu finden, es existiert jedoch definitiv nicht als Gegenstand, den man erhalten kann.

Namen[Bearbeiten]

Icon Herz.png Herzenssache

Dieser Artikel benötigt dringendst eine gut recherchierte Überarbeitung. Wer fasst sich ein Herz und übernimmt diese Aufgabe?
Nach dem Überarbeiten entferne bitte diesen Baustein wieder.


Die Bezeichnung der einzelnen Teile des Triforce als „Fragmente“ ist in den deutschen Versionen einzigartig. In allen anderen Sprachen spricht man vom „Triforce der Weisheit“, dem „Triforce des Mutes“ und dem „Triforce der Kraft“.

In der deutschen, englischen und französischen Version heißt es „Triforce“, so, wie es wohl auch im japanischen Original gedacht ist. Allerdings gehört das Wort force im Englischen und Französischen zum normalen Vokabular, so dass eine Übersetzung von vornherein überflüssig ist. Nur in der italienischen und der spanischen Version wurde der Begriff abgewandelt und als „Triforza“, beziehungsweise „Trifuerza“ übersetzt.

Tetraforce[Bearbeiten]

Es gibt die Theorie des sogenannten Tetraforce (Die Vorsilbe tetra bedeutet ‚vier‘). Nach Vermutungen einiger Fans war in der Mitte des Triforce ursprünglich ein viertes Fragment, das jedoch noch nicht gefunden wurde.

Einige Fans behaupten, die Grimmige Gottheit hätte das mittlere Tetraforce in seinem Besitz. Das ist aber nicht bewiesen.

Trivia[Bearbeiten]

  • Unter deutschen Fans hört man für „Triforce“ sowohl die Aussprache „Traifors“ ([ˈtɹɑɪfɔɹs](Info)) als auch „Trifors“ ([ˈtʁiˑfɔɹ̥s](Info)).
  • Das Triforce-Symbol ist geometrisch harmonisch: Es ist ein gleichseitiges Dreieck, das sich in vier gleich große, jeweils auch gleichseitige Dreiecke teilt. Es ist das einzige gleichseitige Dreieck mit vier gleich großen Teilen, welches sich konstruieren lässt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nintendo 64 Promo VHS (Deutsch / German) 50fps, Video auf YouTube. Die Szenen zu Ocarina of Time beginnen ab 24:26.


„Triforce“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch トライフォース (Toraifōsu) Umschrift von Triforce. Zusammengesetzt ist aus der Vorsilbe tri ‚drei‘ und dem Wort force ‚Macht‘, die beide dem Englischen entnommen wurden.
Englisch Triforce
Französisch Triforce Kann sowohl als Übernahme des Originals als auch als Übersetzung angesehen werden, da tri und force im Französischen dieselbe Bedeutung haben wie im Englischen.
Italienisch Triforza Vorsilbe tri ‚drei‘ und forza ‚Macht / Kraft‘
Spanisch Trifuerza Vorsilbe tri ‚drei‘ und fuerza ‚Kraft‘


EXzellent.png